Pauschbeträge, Freibeträge und Höchstbeträge für die Steuererklärung

Sie möchten gerne wissen, wie hoch der Grundfreibetrag, der Sparerfreibetrag oder die Kilometerpauschalen für Ihre Steuererklärung sind? Oder haben Sie Kinder und möchten gerne Ihren Kinderfreibetrag oder den Erziehungsfreibetrag kennen?

In unserer Übersicht finden Sie steuerliche Pauschbeträge, Freibeträge und Höchstbeträge, die Sie für die Erstellung Ihrer Steuererklärung verwenden können.

 

Inhalt

 

Steuertarif

Steuertarif

2021

2022

Grundfreibetrag

9.744,– € / 19.488,– € 1)

9.984,– € / 19.968,– € 1)

Einkommensgrenzen

Sparzulage: Bausparen

17.900,– € / 35.800,– € 1)

17.900,– € / 35.800,– € 1)

Sparzulage: Beteiligungssparen

20.000,– € / 40.000,– € 1)

20.000,– € / 40.000,– € 1)

Wohnungsbauprämie

35.000,– € / 70.000,– € 1)

35.000,– € / 70.000,– € 1)

Steuerabzugsbeträge für haushaltsnahe Hilfen

450-Euro-Hilfe

20 %, max. 510,– €

20 %, max. 510,– €

Handwerkerleistungen

20 %, max. 1.200,– €

20 %, max. 1.200,– €

sozialversicherungspflichtige Hilfe

20 %, max. 4.000,– €

20 %, max. 4.000,– €

sonstige Dienstleistungen

1) Alleinstehende / Verheiratete bzw. eingetragene Lebenspartner

Kinder

Kinder

2021

2022

Kinderfreibetrag

5.460,– €

5.460,– €

Erziehungsfreibetrag

2.928,– €

2.928,– €

Entlastungsfreibetrag für »echte« Alleinerziehende mit einem Kind

4.008,– €

4.008,– €

– für jedes weitere Kind

240,– €

240,– €

Kinderbetreuungskosten

2/3, max. 4.000,– € 1)

2/3, max. 4.000,– € 1)

Kindergeld

erstes und zweites Kind

219,– €2)

219,– €

drittes Kind

225,– €2)

225,– €

ab dem vierten Kind

250,– €2)

250,– €

Ausbildungsfreibetrag

924,– €

924,– €

1) abzugsfähig als Sonderausgaben je Kind

2) Für jedes Kind, für das in 2021 ein Anspruch auf Kindergeld besteht, wird 2021 einmalig ein Kinderbonus von 150,– € gewährt.

Nichtselbstständige Arbeit: Werbungskosten

Nichtselbstständige Arbeit: Werbungskosten

2021

2022

Arbeitnehmer-Pauschbetrag

1.000,– €

1.000,– €

Sofort-AfA für Arbeitsmittel (ohne Umsatzsteuer)

800,– €

800,– €

Kilometerpauschalen

Entfernungspauschale für Wege Wohnung – erste Tätigkeitsstätte ab dem 21. Entfernungs-km

0,30 € pro Entfernungs-km

0,30 € pro Entfernungs-km

ab dem 21. Entfernungs-km

0,35 € pro Entfernungs-km

0,35 € pro Entfernungs-km

Höchstbetrag (insbesondere für Bahnfahrer)

4.500,– €

4.500,– €

Reisekostenpauschale mit eigenem

Pkw

0,30 € pro gefahrenen km

0,30 € pro gefahrenen km

Motorrad / Motorroller/Moped

0,20 € pro gefahrenen km

0,20 € pro gefahrenen km

Verpflegungspauschbetrag bei Auswärtstätigkeiten im Inland

Abwesenheit mehr als 8 Stunden

14,– €

14,– €

Abwesenheit 24 Stunden am Tag

28,– €

28,– €

An- und Abreisetag einer mehrtägigen Auswärtstätigkeit mit Übernachtung

14,– €

14,– €

Einkünfte aus Nebentätigkeiten

Einkünfte aus Nebentätigkeiten

2021

2022

Pauschbetrag für Übungsleiter / öffentliche Ehrenämter

(§ 3 Nr. 26 EStG)

3.000,– € 1)

3.000,– € 1)

Freibetrag für ehrenamtliche Vormünder / Betreuer / Pfleger (§ 3 Nr. 26 b EStG)

3.000,– € 1)

3.000,– € 1)

Ehrenamtsfreibetrag

(§ 3 Nr. 26 a EStG)

840,– €

840,– €

Einkünfte aus sonstigen Leistungen

(Freigrenze)

256,– €

256,– €

1) Kommen sowohl der Pauschbetrag als auch der Freibetrag infrage, gibt es insgesamt maximal 3.000,– €.

→ Ratgeber Der Vereinsassistent - Set mit allen Formularen und Mustern, u.a. Gründung, Satzung, Tagesordnung, Datenschutz

→ Ratgeber Vereine rechtssicher gründen und führen: Hilfestellung für Vereinsmitglieder und Ehrenamtliche

→ Ratgeber Ehrenamtliche Pflege und Betreuung

Einkünfte aus Kapitalvermögen

Einkünfte aus Kapitalvermögen

2021

2022

Sparer-Pauschbetrag

801,– €/1.602,– € 1)

801,– €/1.602,– € 1)

1) Alleinstehende / Verheiratete bzw. eingetragene Lebenspartner

Sonderausgaben

Sonderausgaben

2021

2022

Altersvorsorgeaufwendungen sind abzugsfähig bis

25.787,– €/51.574,– € 1)

mit 92 %,

max. 23.724,– €/47.448,– € 1)

25.639,– €/51.278,– € 1)

mit 94 %,

max. 24.101,– €/48.202,– € 1)

Höchstbetrag sonstige Vorsorgeaufwendungen

bei steuerfreien Zuschüssen, Beiträgen oder Beihilfen zur Krankenversicherung (z. B. Angestellte, Beamte, Rentner, Beamtenpensionäre)

1.900,– € 2)

1.900,– € 2)

wenn Krankenvorsorge alleine finanziert (z. B. bei Selbstständigen)

2.800,– € 2)

2.800,– € 2)

Sonderausgaben-Pauschbetrag

36,– € / 72,– € 1)

36,– € / 72,– € 1)

Höchstbetrag für Berufsausbildung

6.000,– €

6.000,– €

Geschiedenenunterhalt

13.805,– € 3)

13.805,– € 3)

1) Alleinstehende / Verheiratete bzw. eingetragene Lebenspartner

2) Höhere Beiträge zur Basis-Kranken- und Pflege-Pflichtversicherung sind absetzbar.

3) + aufgewendete Beiträge zur Basis-Kranken- und Pflege-Pflichtversicherung für den Empfänger

Außergewöhnliche Belastungen

Außergewöhnliche Belastungen

2021

2022

Unterhaltshöchstbetrag

9.744,– € 3)

9.984,– € 3)

Anrechnungsfreibetrag

624,– €

624,– €

Pflege-Pauschbetrag

Pflegegrad 2

600,– €

600,– €

Pflegegrad 3

1.100,– €

1.100,– €

Pflegegrad 4 und 5

1.800,– €

1.800,– €

Behinderungsbedingte Fahrtkostenpauschale

GdB min. 80 oder

GdB min. 70 und Merkzeichen »G«

900,– €

900,– €

Merkzeichen »aG«, »Bl«, »TBl« oder »H«

4.500,– €

4.500,– €

3) + aufgewendete Beiträge zur Basis-Kranken- und Pflege-Pflichtversicherung für den Empfänger

→ Ratgeber Unterhalt an bedürftige Personen: Hier winken Steuerentlastungen

→ Ratgeber Der Betreuungsassistent - Set mit allen Formularen und Mustern, die Betreuende und Betreute brauchen

→ Ratgeber Der große Betreuungsratgeber

→ Ratgeber Der Pflegeassistent - Set mit allen Formularen und Mustern, die Pflegende und Gepflegte brauchen, u.a. Vollmacht, Patientenverfügung, Diverse Anträge

→ Ratgeber Pflegefall – Was nun? Der praktische Ratgeber rund um die Pflege

→ Ratgeber Der VorsorgePlaner Plus - Eine Vorsorge nicht nur für Sie – auch für Ihre Angehörigen

Renten und Pensionen

Renten und Pensionen

2021

2022

Besteuerungsanteil Renten

bei Rentenbeginn vor 2006 1)

50 %

50 %

bei Rentenbeginn 2021

81 %

81 %

bei Rentenbeginn 2022

82 %

Werbungskosten-Pauschbetrag

bei Renten / bei Pensionen

102,– € / 102,– €

102,– € / 102,– €

Versorgungsfreibetrag

bei Pensionsbeginn vor 2006 2)

40 %, max. 3.000,– €

40 %, max. 3.000,– €

bei Pensionsbeginn 2021

15,2 %, max. 1.140,– €

15,2 %, max. 1.140,– €

bei Pensionsbeginn 2022

14,4 %, max. 1.080,– €

Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag

bei Pensionsbeginn vor 2006 3)

900,– €

900,– €

bei Pensionsbeginn 2021

342,– €

342,– €

bei Pensionsbeginn 2022

324,– €

Altersentlastungsbetrag bei Geburtsdatum

vor dem 2.1.1941

40 %, max. 1.900,– €

40 %, max. 1.900,– €

vom 2.1.1941 bis 1.1.1942

38,4 %, max. 1.824,– €

38,4 %, max. 1.824,– €

vom 2.1.1942 bis 1.1.1943 4)

36,8 %, max. 1.748,– €

36,8 %, max. 1.748,– €

vom 2.1.1951 bis 1.1.1952

22,4 %, max. 1.064,– €

22,4 %, max. 1.064,– €

vom 2.1.1952 bis 1.1.1953

20,8 %, max. 988,– €

20,8 %, max. 988,– €

vom 2.1.1953 bis 1.1.1954

19,2 %, max. 912,– €

19,2 %, max. 912,– €

vom 2.1.1954 bis 1.1. 955

17,6 %, max. 836,– €

17,6 %, max. 836,– €

vom 2.1.1955 bis 1.1.1956

16 %, max. 760,– €

16 %, max. 760,– €

vom 2.1.1956 bis 1.1.1957

15,2 %, max. 722,– €

15,2 %, max. 722,– €

vom 2.1.1957 bis 1.1.1958

14,4 %, max. 684,– €

1) Bei Rentenbeginn nach 2005 steigt bis 2020 der Besteuerungsanteil für jeden neu hinzu- kommenden Rentnerjahrgang schrittweise um zwei Prozentpunkte. Regelmäßige Rentenan- passungen (Rentenerhöhungsbeträge) in den Folgejahren sind in voller Höhe steuerpflichtig.

2) Bei Pensionsbeginn nach 2005 verringert sich bis 2020 für jeden neu hinzukommenden Pen- sionsjahrgang schrittweise der Prozentsatz um 1,6 % und der Höchstbetrag um 120,– €.

3) Bei Pensionsbeginn nach 2005 sinkt bis 2020 der Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag für jeden neu hinzukommenden Pensionsjahrgang um 36,– €.

4) Für vom 2.1.1943 bis 1.1.1951 Geborene verringert sich für jeden neuen Jahrgang der Prozentsatz um 1,6 % und der Höchstbetrag um 76,– €.