Unsere eBooks

  • Leasing-Fahrzeuge: Steuerliche Vorteile kennen und nutzen

    Leasing-Pkw betriebliche Nutzung Leasingfahrzeug

    6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Geschäftsreisen: Privaten PKW für betriebliche Fahrten nutzen und Steuern sparen

    Liegt die betriebliche Nutzung Ihres Pkw zwischen 10 % und 50 %, so haben Sie als Selbstständiger die Wahl, ob Sie das Fahrzeug lieber als Betriebsvermögen oder als Privatvermögen behandeln möchten. Dieser Beitrag zeigt Ihnen, welche Vorteile Sie beim betrieblichen Einsatz Ihres privaten Pkw oder auch Motorrads haben. Oft wird ohne weitere Überlegung das Auto dem Betriebsvermögen zugeordnet in der Annahme, mit einem Geschäftswagen steuerlich besser wegzukommen. Aber das kann ein Irrtum sein.

    6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Anlage EÜR 2017 - Ausfülltipps

    Die unternehmerische Freiheit stößt bei der Erstellung der Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) an ihre Grenzen. Denn die Finanzverwaltung hat vor Jahren schon den Vordruck »Anlage EÜR« eingeführt, auf dem Selbstständige ihren Gewinn oder Verlust zu ermitteln haben und der Bestandteil der Jahressteuererklärung ist. Der über die Anlage EÜR festgestellte Gewinn oder Verlust ist in den Vordruck »Anlage S« (Einkünfte aus selbstständiger Arbeit) oder »Anlage G« (Einkünfte aus Gewerbebetrieb) zu übertragen.

    3,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Einnahmenüberschussrechnung oder Bilanz: Wahl und Wechsel der Gewinnermittlungsart

    Der Gewinn aus Gewerbebetrieb oder aus selbstständiger Arbeit kann nach zwei grundverschiedenen Methoden ermittelt werden:

    6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Zusatzrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung

    Freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rente stellen eine hochinteressante Möglichkeit der Altersvorsorge dar. Sie sind für all jene möglich, die vor dem gesetzlichen Renteneintrittsalter in den Ruhestand gehen möchten und dann Abschläge von ihrer Altersrente in Kauf nehmen müssten. Diese Rentenabschläge können sie durch zusätzliche Rentenbeiträge ausgleichen. Der Rückkauf von Rentenabschlägen ist nicht sogar nicht erst ab 50 Jahren möglich, sondern bei Nachweis eines berechtigten Interesses sogar schon vor dem fünfzigsten Geburtstag.

    6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Grundsteuer: Einheitswerte haben ausgedient

    Die Einheitsbewertung von Grundstücken und Immobilien in den »alten« Bundesländern seit Anfang 2002 ist mit dem Grundgesetz unvereinbar. Grund: Sie verstößt gegen den allgemeinen Gleichheitsgrundsatz. Damit kann die Grundsteuer nicht mehr in der bisherigen Form erhoben werden.

    6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Hausbau oder Kauf einer Immobilie

    Anschaffungskosten Grundbesitz Immobilienkauf Abschreibungen Vermietung Abschreibung Seit der Abschaffung der Eigenheimzulage ist die selbst genutzte Immobilie aus einkommensteuerlicher Sicht nicht mehr relevant. Aus diesem Grund werden wir uns in diesem Beitrag nur noch mit vermieteten Immobilien beschäftigen.

    6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Steuergestaltung mit Angehörigen: So spielt das Finanzamt mit

    Der Gesetzgeber schränkt die Steuer-Spar-Möglichkeiten bei verschiedenen Anlage- und Beteiligungsformen immer weiter ein. Deshalb gewinnen Gestaltungen innerhalb der Familie zunehmende Bedeutung. Ihr Plus: Wenn Sie steuerliche Vor- und Nachteile unter Angehörigen clever kombinieren und Vermögensübertragungen richtig gestalten, können alle Beteiligten viel Geld sparen. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie Leistungen an Familienangehörige, die eigentlich nicht steuerlich abzugsfähig sind, in steuerlich abzugsfähige Kosten umqualifizieren. Dazu gibt es verschiedene Instrumente: Kapitalvermögen auf Kinder übertragen, ein Darlehen innerhalb der Familie gewähren, mit Verwandten einen Arbeitsvertrag schließen, Immobilien verbilligt an die Verwandtschaft vermieten und trotzdem alle Kosten absetzen. Oder Haus bzw. Wohnung auf Angehörige übertragen. Liegen innerhalb der Familie unterschiedliche Einkommensverhältnisse vor, weichen die persönlichen Steuersätze stark ab. Diese Unterschiede lassen sich steuerlich nutzen: Die Steuerbelastung der Familie sinkt dadurch, dass Sie einen Teil der Einkünfte auf die Angehörigen mit geringer Steuerbelastung übertragen. Steuern kann man auch dadurch sparen, dass man die Freibeträge und Werbungskosten-Pauschalen aller Angehörigen ausschöpft.

    6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Immobilienverkauf und Vermietung zwischen Angehörigen

    Insbesondere bei Verträgen mit Angehörigen kann Sie der Vorwurf der Liebhaberei treffen. Denn hier prüft das Finanzamt besonders gründlich, ob der Vertrag dem Drittvergleich (Fremdvergleich) genügt, das heißt, ob er in dieser Form auch mit einem fremden Dritten abgeschlossen worden wäre.

    3,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Hausverkauf: Wann der Staat die Hand aufhält

    Wenn Sie Ihre Immobilie veräußern, hängt die Steuerpflicht davon ab, wie Sie Haus oder Wohnung in den letzten Jahren vor dem Verkauf genutzt haben: Verkaufen Sie eine vermietete Immobilie innerhalb den zehn Jahren nach der Anschaffung, fällt auf den Veräußerungsgewinn Steuer an. Anders sieht es bei selbst genutzten Gebäuden aus: Die dürfen Sie unter bestimmten Voraussetzungen steuerfrei verkaufen.

    6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5