Unsere eBooks

  • Minderjährige Kinder: Kindergeld und Steuervorteile für Eltern

    Die Geburt eines Kindes verändert das Leben der Eltern komplett - auch in steuerlicher Hinsicht. Das Kindergeld ist der wichtigste Bestandteil der steuerlichen Förderung bei minderjährigen Kindern. Für welche Kinder Sie Kindergeld bekommen, Höhe und Auszahlung des Kindergelds, sind hier die zentralen Fragen.

    9,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Privat krankenversichert? So senken Sie Ihren Beitrag

    Das Problem vieler privat Krankenversicherter: Die Prämien für die Krankenversicherung steigen auch noch im Alter. Zwar werden im Rahmen des Tarifs Beitragsrückstellungen für die Rentenzeit gebildet, doch diese reichen nicht aus, um die Prämien bis zum Lebensabend stabil zu halten. Ist man einst in einen günstigen Tarif eingestiegen, so kann es sein, dass sich dieser immer weiter verteuert hat. Deshalb kamen kaum noch Versicherte neu hinzu, sodass hierüber lediglich eine Gruppe von in etwa Gleichaltrigen versichert ist. Im Alter, wenn die Erkrankungen zunehmen, steigen dann auch die Kosten für den Versicherer rapide, was sich wiederum durch deutliche Prämienerhöhungen bemerkbar macht.

    4,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Immobilien kaufen, bauen und vermieten: So optimieren Sie Ihre Steuern

    Wer sich eine vermietete Eigentumswohnung oder ein vermietetes Haus zulegt, hat beim Kauf hoheAnschaffungskostenund beim Bau hoheHerstellungskosten.Als Vermieter dürfen Sie Ihren Kaufpreis oder Ihre Baukosten steuerlich jedoch nicht sofort als Werbungskosten absetzen, sondern müssen diese Kosten auf die nächsten 40 oder 50 Jahre verteilen. Das nennt man abschreiben. Wir zeigen Ihnen auch, wienachträgliche Anschaffungs- / Herstellungskostenabzuschreiben sind.

    6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Volljährige Kinder: Kindergeld und Co. - jetzt wird's kompliziert

    Der 18. Geburtstag ist nicht nur für Ihr Kind ein wichtiges Ereignis. Denn für Sie als Eltern beginnt jetzt steuerlich ein neuer Abschnitt. Bisher gab es die staatliche Förderung durch Kindergeld, Freibeträge für Kinder und davon abhängige steuerrechtliche Vergünstigungen ohne besondere Voraussetzungen.

    9,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Leasing-Fahrzeuge: Steuerliche Vorteile kennen und nutzen

    Immer mehr Geschäftswagen werden nicht gekauft, sondern geleast. Wenn Sie sich mit den steuerlichen Vorschriften für Leasing-Fahrzeuge auskennen, haben Sie sehr gute Gestaltungsmöglichkeiten. Vor allem mit der zu Beginn des Vertrags üblichen Sonderzahlung in Höhe von mehreren Tausend Euro können Sie hervorragend Ihren Gewinn beeinflussen. Denn bei der Einnahmen-Überschuss-Rechnung ist die Sonderzahlung sofort in voller Höhe als Betriebsausgabe abziehbar.

    6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Nutzungsänderung bei Immobilien & Co.

    Die Notwendigkeit, einen Vorsteuerabzug korrigieren zu müssen, kann ganz verschiedene Ursachen haben. Und je nachdem, gelten ganz unterschiedliche Regeln. Deshalb ist es wichtig, die Gründe für eine Vorsteuerkorrektur zu unterscheiden.

    9,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Geschäftsreisen: Privaten PKW für betriebliche Fahrten nutzen und Steuern sparen

    Wenn Sie einen Pkw zu nicht mehr als 50 % betrieblich nutzen, können Sie auf die Zuordnung zum Betriebsvermögen verzichten und den Pkw als Privatvermögen behandeln. Die Kfz-Kosten, die anteilig auf die betriebliche Nutzung entfallen, dürfen Sie in diesem Fall als Aufwandseinlage steuerlich geltend machen. Wenn Sie den Pkw nach ein paar Jahren verkaufen, kann diese Lösung sogar erheblich günstiger sein als ein Betriebs-Pkw.

    6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Anlage EÜR 2017 - Ausfülltipps

    Erzielen Sie Einnahmen aus selbstständiger Arbeit oder aus einem Gewerbebetrieb, wird Ihr Finanzamt Sie zur Abgabe des Vordrucks Anlage EÜR auffordern, wenn Sie diesen nicht bereits zusammen mit Ihrer Einkommensteuererklärung abgegeben haben.

    3,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Einnahmenüberschussrechnung oder Bilanz: Wahl und Wechsel der Gewinnermittlungsart

    Als Selbstständiger sind Sie einmal im Jahr verpflichtet, Ihren Gewinn zu ermitteln. Grundsätzlich stehen Ihnen dafür zwei Methoden zur Verfügung: die Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) und die Bilanzierung. Die EÜR ist einfacher und kostet weniger, bestimmte Abschreibungsmöglichkeiten gibt es aber nur bei der Bilanzierung.

    6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Zusatzrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung

    Freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rente stellen eine hochinteressante Möglichkeit der Altersvorsorge dar. Sie sind für all jene möglich, die vor dem gesetzlichen Renteneintrittsalter in den Ruhestand gehen möchten und dann Abschläge von ihrer Altersrente in Kauf nehmen müssten. Diese Rentenabschläge können sie durch zusätzliche Rentenbeiträge ausgleichen. Der Rückkauf von Rentenabschlägen ist nicht sogar nicht erst ab 50 Jahren möglich, sondern bei Nachweis eines berechtigten Interesses sogar schon vor dem fünfzigsten Geburtstag.

    6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5