Unsere eBooks

Steuertipps für Existenzgründer

Steuertipps für Existenzgründer

Bei vielen Existenzgründern löst schon allein der Gedanke an das Thema Steuern ein beklemmendes, manchmal sogar ablehnendes Gefühl aus. Fakt ist aber: An der Auseinandersetzung mit steuerlichen Fragen führt kein Weg vorbei und Kenntnisse auf dem Gebiet des Steuerrechts zahlen sich oft in barer Münze aus. Um Ihnen den Einstieg in die für Selbstständige wichtigen steuerlichen Themen zu erleichtern, haben wir steuerliche Informationen für Existenzgründer zusammengetragen und daraus einen kompakten Ratgeber gemacht.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Großer Musterfall EÜR 2014

Großer Musterfall EÜR 2014

Das Ausfüllen des Vordrucks Anlage EÜR wird Ihnen leichter fallen, wenn Sie sich an Beispielen orientieren können. Wir haben für Sie daher einen Musterfall ausgearbeitet. Schauen Sie dem selbstständigen PR-Berater Ben Wieland über die Schulter, der seinen Gewinn 2014 über die Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermittelt und die Anlage EÜR Anfang 2015 erstellt. Der Musterfall berücksichtigt zum Beispiel folgende Sachverhalte:

9,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Anlage EÜR 2014 - Ausfülltipps

Anlage EÜR 2014 - Ausfülltipps

Erzielen Sie als Selbstständiger Einnahmen in Höhe von 17.500,00 € oder mehr pro Jahr, müssen Sie damit rechnen, dass Ihr Finanzamt Sie zur Abgabe des Vordrucks Anlage EÜR auffordert, wenn Sie diese nicht bereits zusammen mit Ihrer Einkommensteuererklärung abgegeben haben.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Rentenversicherungspflicht von Selbstständigen - Gestaltungsspielraum kennen und nutzen

Rentenversicherungspflicht von Selbstständigen - Gestaltungsspielraum kennen und nutzen

Als Selbstständiger sind Sie möglicherweise in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert. Versicherungspflichtig sind beispielsweise Lehrer, Erzieher und Handwerker. Die größte Bedeutung hat das Thema Pflichtversicherung allerdings bei Selbstständigen, die ihren Umsatz vor allem mit einem Auftraggeber machen. Die Versicherungspflicht bedeutet eine erhebliche finanzielle Mehrbelastung, da Selbstständige den vollen Rentenversicherungsbeitrag alleine zahlen müssen.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Vorsteuer pauschal ermitteln: Voraussetzung, Antrag und Berechnung

Vorsteuer pauschal ermitteln: Voraussetzung, Antrag und Berechnung

Wenn Sie als Unternehmer zum Vorsteuerabzug berechtigt sind, sollten Sie die Option Pauschaler Vorsteuerabzug prüfen. Dabei gilt als abzugsfähige Vorsteuer ein bestimmter Prozentsatz des Umsatzes. Allerdings ist der pauschale Vorsteuerabzug auf bestimmte Berufsgruppen beschränkt, und der Vorjahresumsatz darf maximal 61.356,00 € betragen.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Freier Mitarbeiter: Kriterien der Scheinselbstständigkeit

Freier Mitarbeiter: Kriterien der Scheinselbstständigkeit

Als Selbstständiger sollten Sie das Thema Scheinselbstständigkeit stets im Blick haben, und zwar aus zwei Perspektiven. Da ist zum einen Ihr Status als Selbstständiger. Dieser ist immer dann gefährdet, wenn Ihre Einnahmen im Wesentlichen von einem Auftraggeber stammen und Sie keinen festangestellten Mitarbeiter beschäftigen.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Dauernde steuerliche Verluste: Anerkennung oder Liebhaberei?

Dauernde steuerliche Verluste: Anerkennung oder Liebhaberei?

Erzielen Sie als Selbstständiger Verluste? Grundsätzlich ist das aus steuerlicher Sicht kein Problem. Wenn Sie allerdings über Jahre hinweg nicht aus der Verlustzone herauskommen, wird irgendwann das Finanzamt Ihre Gewinnerzielungsabsicht bestreiten und Ihre Tätigkeit als Liebhaberei einstufen. Dann werden, manchmal sogar rückwirkend, Verluste steuerlich nicht mehr anerkannt und dürfen nicht mehr mit positiven Einkünften verrechnet werden.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Einnahmen-Überschuss-Rechnung oder Bilanzierung: Wahl und Wechsel der Gewinnermittlungsart

Einnahmen-Überschuss-Rechnung oder Bilanzierung: Wahl und Wechsel der Gewinnermittlungsart

Als Selbstständiger sind Sie einmal im Jahr verpflichtet, Ihren Gewinn zu ermitteln. Grundsätzlich stehen Ihnen dafür zwei Methoden zur Verfügung: die Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) zum einen und die Bilanzierung zum anderen. Die EÜR ist einfacher und kostet weniger, bestimmte Abschreibungsmöglichkeiten gibt es aber nur bei der Bilanzierung.

6,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Trennung und Scheidung: Was passiert mit Haus und Wohnung?

Trennung und Scheidung: Was passiert mit Haus und Wohnung?

Eine Trennung wird umso komplizierter, je größer die gemeinsamen Interessen sind und je größer die gemeinsam angeschafften Vermögenswerte sind. Kommen Kinder und Immobilien ins Spiel, sind Streitigkeiten und Probleme oft vorprogrammiert. Der Beitrag informiert, was Partner tun können, um derartige Konflikte schon im Vorfeld zu vermeiden, wer die Immobilie weiter nutzen darf und was das für den Zugewinnausgleich bedeutet. Außerdem stellen wir dar, wie eine (ehemals) gemeinsame Immobilie nach der Trennung weiterhin genutzt werden kann – und zwar sowohl unter rechtlichen als auch unter steuerlichen Aspekten.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Ausbildungskosten: So holen Sie das Maximum heraus

Ausbildungskosten: So holen Sie das Maximum heraus

Je nachdem, welcher Art eine Bildungsmaßnahme ist und welchem Zweck sie dient, gilt für die Kosten der Sonderausgaben- oder der Werbungskostenabzug.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5