Steuerrechner

Muster

Erledigen Sie Ihre Korrespondenz mit Behörden oder Geschäftspartnern einfach und professionell mit Hilfe unserer von Experten formulierten Musterbriefe. So agieren Sie zeitsparend und kommen schneller zum Erfolg. Denn das Wichtigste ist oft die richtige Formulierung.

Suchergebnisse

  • Muster-Einspruch: Bewirtungskosten als Werbungskosten

    Bei Bewirtungskosten sind die Finanzämter besonders knauserig. Auch bei offensichtlich beruflichen Veranstaltungen suchen sie eine private Mitveranlassung, um die Kosten streichen zu können. Dabei hat der Bundesfinanzhof klar gestellt: Untergeordnete private Interessen muss das Finanzamt tolerieren, wenn die Gesamtumstände auf einen beruflichen Anlass schließen lassen. Mit diesem Muster-Einspruch wehren Sie sich, wenn in Ihrem Steuerbescheid Kosten für die Bewirtung Ihrer Kollegen oder Geschäftspartner nicht berücksichtigt wurden.

  • Schenkungsvereinbarung mit Erbanrechnung

    Damit das Finanzamt eine Schenkung von Kapitalvermögen ohne Schwierigkeiten steuerlich anerkennt, ist eine kurze schriftliche Vereinbarung sinnvoll. Das gilt besonders dann, wenn Sie Ihrem Kind einen größeren Betrag zukommen lassen und das Finanzamt deshalb nachfragen könnte. Soll nur eines von mehreren Kindern eine Zuwendung erhalten, können Sie in der Schenkungsvereinbarung zugleich festlegen, dass die Schenkung auf einen späteren Erbteil angerechnet werden soll. Hier finden Sie ein Muster für eine Schenkungsvereinbarung mit Erbanrechnung.

  • Muster: Vermieterbescheinigung

    Seit dem 1.11.2015 müssen Sie als Vermieter selbst oder eine von Ihnen beauftragte Person (z. B. Hausverwaltung) wieder die An- oder Abmeldung Ihres neuen bzw. alten Mieters dem zuständigen Einwohnermeldeamt gegenüber bestätigen. Das ist die sogenannte Vermieterbescheinigung oder Vermieterbestätigung. Offiziell heißt das Dokument »Wohnungsgeberbestätigung«.

  • Muster-Einspruch: kein Kindergeld für verheiratete Kinder/Kinder mit eigenem Kind

    Eltern volljähriger Kinder bekommen seit 2012 Kindergeld unabhängig davon, wie hoch die Einkünfte und Bezüge des Kindes sind. Nur verheiratete Kinder und Kinder mit einem eigenen Kind wollten die Familienkassen bisher anders behandeln. Da diese einen Unterhaltsanspruch gegen ihren Ehepartner bzw. den anderen Elternteil ihres Kindes haben, soll kein Anspruch auf Kindergeld bestehen. So stand es in einer Dienstanweisung des Bundeszentralamts für Steuern (BZSt).

  • Anfordern einer korrigierten Rechnung

    Der Rechnungsaussteller istgesetzlich verpflichtet, eine ordnungsgemäße Rechnung auszustellen (§ 14 Abs. 2 UStG). Der Rechtsanspruch kann notfallsauf dem Rechtswegdurchgesetzt werden.

  • Muster-Schreiben: Einspruchsfrist versäumt

    Zum Beispiel durch eine Erkrankung oder eine längere Dienstreise kann es passieren, dass Sie sich nicht fristgerecht gegen einen Steuerbescheid wehren können. Mit diesem Muster-Schreiben beantragen Sie, dass Ihr Einspruch trotzdem bearbeitet wird.

  • Kostenerstattung bei Einspruch gegen einen Kindergeldbescheid

    Waren Sie mit einem Einspruch gegen einen Kindergeldbescheid erfolgreich? Dann haben Sie Anspruch auf Erstattung der durch den Einspruch entstandenen Kosten. Reichen Sie bei der Familienkasse dieses Muster-Schreiben ein und fügen Sie Belege bei, zum Beispiel über Porto-, Telefon-, Kopier- oder Fahrtkosten.