Teilwertabschreibung

Eine Teilwertabschreibung ist bei allen Wirtschaftsgütern des Anlage- und Umlaufvermögens möglich. Sie kommt zur Anwendung, wenn der Teilwert eines Wirtschaftsgutes niedriger ist als dessen Anschaffungskosten oder Herstellungskosten vermindert um die bisherigen Abschreibungen. Diese Differenz zwischen Buchwert (Anschaffungskosten/Herstellungskosten minus Abschreibungen) und Teilwert kann als Teilwertabschreibung abgeschrieben werden.

Gesetze und Urteile (Quellen)

§ 6 EStG