4. Sommerinterview bei Steuertipps

 - 

Von August bis Mitte September stellen wir Ihnen jeden Mittwoch eine Kollegin oder einen Kollegen aus dem Verlag vor. Heute erzählt Brigitte Nadeau über den Arbeitsalltag als Assistentin der Geschäftsleitung.

(Bild: privat)

Frau Nadeau, seit wann sind Sie Assistenz der Geschäftsleitung?

Seit Januar 2008.

Was sind Ihre wesentlichen Aufgaben als Assistenz der Geschäftsleitung?

Zu meinen Hauptaufgaben gehört in erster Linie die organisatorische und administrative Unterstützung des Geschäftsführers, der Mitglieder des Führungskreises und der KollegInnen vor Ort.

Was schätzen Sie besonders bei Ihrer Tätigkeit für die Akademische Arbeitsgemeinschaft?

Am meisten schätze ich die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen, die Vielfältigkeit, die Abwechslung und das selbständige Arbeiten. Ich habe zwar meine Stammaufgaben, aber es kommen über den Tag verteilt immer Anfragen und Anforderungen, die neu für mich sind und teilweise auch eine Herausforderung darstellen.

Wie können sich die Leser Ihr Tätigkeitsfeld vorstellen?

Kaffee für den Chef holen ... Nein, Quatsch. Neben den allgemeinen Organisations- und Sekretariatsaufgaben gehört u. a. die Vor- und Nachbereitung von Meetings, Workshops und firmeninternen Events zu meinem Aufgabengebiet. Auch unterstütze ich bei Präsentationen, Übersetzungen, kläre Personalfragen, organisiere Termine und Reisen und vieles mehr. Alles, was eben anfällt und wo Fragen auftauchen.

Welche Herausforderungen haben sich im Nachhinein als besonders positiv für Ihre Arbeit herausgestellt?

Mmh ... Herausforderung ... Es sind die kleinen täglichen Anfragen und Anforderungen. Und es ist ein Erfolgserlebnis, wenn diese gelöst werden können. Ich weiß morgens nicht, was der jeweilige Tag so mit sich bringt, und lasse mich überraschen.

Mit welchen Attributen würden Sie Bewerbern die Akademische Arbeitsgemeinschaft als Arbeitgeber beschreiben?

Wir sind ein kleines Unternehmen in einem Konzern. Da wir das einzige B2C-Business sind, sind wir auch der Exot in einer B2B-Welt. Wir alle haben Ecken und Kanten, aber genau das macht uns zu etwas Besonderem. Und mir macht es Spaß, mit jedem Einzelnen zusammenzuarbeiten.

Weitere News zum Thema

  • 7. Sommerinterview bei Steuertipps

    [] Seit Anfang August haben wir Ihnen jeden Mittwoch eine Kollegin oder einen Kollegen aus dem Verlag vorgestellt. Zum Abschluss unserer Reihe lesen Sie heute Interessantes über das Tätigkeitsfeld von Stefan Pfohl, unserem Produkt- & Qualitätsmanager Steuersoftware. mehr

  • 6. Sommerinterview bei Steuertipps

    [] Von August bis Mitte September stellen wir Ihnen jeden Mittwoch eine Kollegin oder einen Kollegen aus dem Verlag vor. Heute gibt Ihnen unsere Fachredakteurin Maike Backhaus einen Einblick in Ihren Arbeitsalltag. mehr

  • 5. Sommerinterview bei Steuertipps

    [] Von August bis Mitte September stellen wir Ihnen jeden Mittwoch eine Kollegin oder einen Kollegen aus dem Verlag vor. Heute lesen Sie Wissenswertes über den Arbeitsalltag unseres Senior Software Engineers Sven Bergner. mehr

  • Steuertermine September 2019

    [] Hier finden Sie die aktuellen Termine für die Abgabe Ihrer Steuererklärungen und für Ihre Steuervorauszahlungen. mehr

  • Soli-Abschaffung für (fast) alle: Wo kommt er her, wo geht er hin?

    [] Das Bundeskabinett hat am 21.8.2019 den Entwurf des Gesetzes zur Rückführung des Solidaritätszuschlags beschlossen: Ab 2021 soll der Soli für rund 90% der heutigen Zahler vollständig wegfallen. Wer soll ihn künftig noch bezahlen müssen? Warum gibt es ihn überhaupt? Und zahlen wir damit wirklich für den Aufbau Ost? mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.