Von morgens bis abends: Wir sind umgeben von Steuern

 - 

Vom Frühstückskaffee bis zum Feierabend-Bier: Immer verfolgen uns die Steuern. Wie viele Steuern nimmt der Staat eigentlich ein? Das Statistische Bundesamt hat das Statistische Jahrbuch 2019 veröffentlicht. Dort finden sich allerhand interessante Zahlen dazu.

Licht anmachen: Stromsteuer. Und natürlich Umsatzsteuer bei Kauf der Glühbirnen. Kaffeetrinken, im Büro eine Geburtstagsfeier mit Sekt, auf dem Heimweg den Lottoschein abgeben, abends ein Bier mit Freunden, Zigarette dazu, dazwischen mit dem Auto unterwegs gewesen: Das sind alles "steuerlich relevante Sachverhalte", also Ereignisse, bei denen die eine oder andere Steuer anfällt.

Im Haushaltsjahr 2018 lagen die Steuereinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden (ohne reine Gemeindesteuern) bei 713,6 Milliarden Euro, 5,8 Prozent (oder 39 Milliarden Euro) mehr als 2017. Diese Einnahmen werden dann auf Bund, Länder, Gemeinden und die EU aufgeteilt. Im Jahr 2018 landeten so

  • 332,3 Mrd. Euro beim Bund,

  • 314,4 Mrd. Euro bei den Ländern,

  • 48,6 Mrd. Euro bei den Gemeinden und

  • 28,6 Mrd. Euro bei der EU.

Welche Steuereinnahmen dem Bund bzw. den Ländern und den Gemeinden jeweils zustehen, regelt Art 6 des Grundgesetzes. Die Einnahmen aus Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Umsatzsteuer werden aufgeteilt.

Wir haben die entsprechenden Steuern hier gleich mit ihrem Aufkommen im Jahr 2018 dargestellt:

Alle Zahlen aus:

So viele Steuern... so wenig Sparmöglichkeiten? Holen Sie sich wenigstens einen Teil Ihrer Einkommensteuer zurück! Mit der SteuerSparErklärung geht das ganz einfach (für Mac und PC erhältlich).

(MB)

Weitere News zum Thema
  • [] Hier finden Sie die aktuellen Termine für die Abgabe Ihrer Steuererklärungen und für Ihre Steuervorauszahlungen. mehr

  • [] Die OFD Nordrhein-Westfalen hat Anfang des Jahres die Prüfungsschwerpunkte ihrer Finanzämter für den Veranlagungszeitraum 2021 veröffentlicht. Wenn Sie also in Nordrhein-Westfalen Ihre Steuererklärung abgeben, können Sie im Nachfolgenden erfahren, wo das Finanzamt dieses Mal ganz besonders genau hinschaut. mehr

  • [] Finally: A tax guide for all employed persons who want or need to file an income tax return (or: tax declaration) in Germany but do not speak much German. »My German Tax Return: A step-by-step guide to file your taxes in Germany« explains the basics of German tax law and guides you through the most important questions and tax forms. mehr

  • [] 2021 haben Sie ein paar Tage länger Zeit für die Erstellung der Steuererklärung: Da das eigentliche Fristende, der 31. Juli, auf einen Samstag fällt, müssen die Steuer-Unterlagen erst am nächsten Werktag beim Finanzamt sein. Das ist der 2.8.2021. mehr

Weitere News zum Thema