Ehrenamtliche Tätigkeit

Steuerpflichtige, die monatlich mindestens 20 Stunden im Auftrag einer inländischen juristischen Person des öffentlichen Rechts oder einer unter § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG fallenden Einrichtung freiwillig Dienste leisten, erhalten einen Freibetrag von 720,00 € im Jahr.

Für ehrenamtliche Vormünder (§§ 1793 ff. BGB), ehrenamtliche rechtliche Betreuer (§§ 1896 ff. BGB) und ehrenamtliche Pfleger (§§ 1909 ff. BGB) sind Einnahmen einschließlich den Aufwandsentschädigungen nach § 1835a BGB bis zu einem Betrag von 2.400,00 € im Jahr steuerfrei. Der Ehrenamtspauschbetrag gemäß § 3 Nr. 26a EStG entfällt für sie jedoch. Diese Neuregelung gilt ab 2011.

Ehrenamtlich Tätige, die für begünstigte Verbände im EU- oder EWR-Raum arbeiten, erhalten die gleichen Freibeträge.

Zu den begünstigten Tätigkeiten nimmt das Bundesfinanzministerium in seinem Schreiben vom 25.11.2008 Stellung.

Gesetze und Urteile (Quellen)

BMF 25.11.2008, IV C 4 - S 2121/07/0010

§ 3 Nr. 26a EStG

§ 3 Nr. 26b EStG