Bonität

Als Bonität wird die Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit eines Schuldners (Emittenten) bezeichnet. Sie ist ein Maßstab für die Sicherheit einer Anleihe und damit ein entscheidendes Kriterium für die Anlageentscheidung.

Von internationalen Ratingagenturen wird regelmäßig die Bonität von Schuldnern überprüft. Dabei bezeichnet AAA eine sehr gute Bonität. Hingegen steht D für eine sehr schlechte Bonität. Je nach Bonität des Emittenten wird die Höhe des Zinses (= Risikoprämie) festgelegt