Wer ist nach einem Eigentümerwechsel für die Betriebskostenabrechnungen zuständig?

 - 

Den Mietern einer Eigentumswohnung teilte die damalige Wohnungsverwaltung im Oktober 2000 mit, dass ihnen für den Abrechnungszeitraum Januar bis Dezember 1998 für Betriebskosten und Heizkosten ein Gesamtguthaben von über 700,00 € zustand. Da diese Überweisung ausblieb, verklagten die Mieter ihren neuen Vermieter. Dieser hatte die Wohnung mit Wirkung vom 1.1.2000 vom Voreigentümer erworben.

Der Bundesgerichtshof stellte abschließend klar: Nach einem Eigentümerwechsel ist nicht der Erwerber, sondern der Veräußerer gegenüber dem Mieter zur Abrechnung der Betriebskosten verpflichtet und zur Erhebung etwaiger Nachzahlungen berechtigt, wenn es um eine vor dem Eigentumswechsel bereits abgelaufene Abrechnungsperiode geht. Fazit: Aus diesem Grunde scheiterten die Mieter mit Ihrer Forderung.

BGH, Urteil vom 03.12.2003, Az. VIII ZR 168/03

Unser Rechtstipp:

Bei einem Eigentümerwechsel ist demnach entscheidend, ob die jeweilige Abrechnungsperiode vor oder nach dem Eigentumsübergang geendet hat. Auf die Fälligkeit, die sich erst einstellt, wenn eine ordnungsgemäße Betriebskostenabrechnung erstellt und vorgelegt wird, kommt es hier also nicht an.

Regeln Sie am besten gleich in Ihrem Immobilienkaufvertrag, dass der Veräußerer die von den Mietern erhaltenen Vorauszahlungen dem Erwerber auszahlen muss.

Weitere News zum Thema

  • NRW: Darauf achtet Ihr Finanzamt dieses Jahr besonders genau

    [] Die OFD Nordrhein-Westfalen verrät, welche Prüfungsschwerpunkte ihre Finanzämter für den Veranlagungszeitraum 2020 haben. Wenn Sie in Nordrhein-Westfalen Ihre Steuererklärung abgeben, können Sie hier erfahren, wo das Finanzamt dieses Mal ganz besonders genau hinschaut. mehr

  • Was braucht man für eine Steuererklärung?

    [] Gehören Sie auch zu denen, die das Thema Steuererklärung möglichst schnell vom Tisch haben möchten? Um die Formulare ausfüllen zu können, sollten Sie einige Unterlagen griffbereit haben. Lesen Sie hier, welches die Wichtigsten sind. mehr

  • Vorausgefüllte Steuererklärung auf Papier: So soll es funktionieren

    [] Seit einigen Jahren gibt es die Möglichkeit, eine vorausgefüllte Steuererklärung zu nutzen. Dort werden automatisch alle Daten eingetragen, die der Finanzverwaltung bereits vorliegen. Ab der Steuererklärung für 2019 ist das auch dann möglich, wenn Sie Ihre Steuererklärung auf Papier abgeben. mehr

  • Steuertermine Dezember 2019

    [] Hier finden Sie die aktuellen Termine für die Abgabe Ihrer Steuererklärungen und für Ihre Steuervorauszahlungen. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.