Erste Steuererklärung und keine Steuernummer?

 - 

Wer zum ersten Mal eine Steuererklärung abgibt, steht vor zahlreichen Fragen. Zum Beispiel: Woher bekomme ich eine Steuernummer?

Mit der Steuernummer und der Steuer-Identifikationsnummer kann das Finanzamt eine Steuererklärung eindeutig zuordnen.

Dass es zwei Nummer gibt, ist historisch bedingt: Früher gab es nur die Steuernummer. Sie wurde mit der ersten Steuererklärung zugeteilt. Das ist heute nicht mehr der Fall - denn die Steuernummer soll langfristig durch die Steuer-Identifikationsnummer ersetzt werden. Wer heute zum ersten Mal eine Steuererklärung abgibt, füllt darin also nur das Feld aus, in dem nach der Steuer-Identifikationsnummer gefragt wird.

Woher bekommt man die Steuer-Identifikationsnummer?

2008 wurden die individuellen Steuer-Identifikationsnummern verschickt. Wer erst nach 2007 einen Wohnsitz in Deutschland angemeldet hat, bekommt die Steuer-Identifikationsnummer, sobald die Meldebehörde die Daten an das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) übermittelt hat.

Eigentlich sollte man also eine Steuer-Identifikationsnummer haben – wer Sie vergessen hat oder den Brief des BZSt nicht mehr findet, kann sie aber ganz einfach wieder besorgen. Dazu gibt es drei Möglichkeiten:

Folgende Angaben müssen Sie mitschicken, um die Steuer-ID erneut zu bekommen:

  • Name

  • Vorname

  • Adresse

  • Geburtsort

  • Geburtsdatum

Wichtig: Aus datenschutzrechtlichen Gründen wird die Steuer-Identifikationsnummer ausschließlich per Post an die Melde-Adresse geschickt und nie per E-Mail übermittelt.

Noch mehr Fragen rund um die erste Steuererklärung beantwortet unser Themenbereich Die erste Steuererklärung !

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.