Steuererklärung nur noch alle zwei Jahre?

 - 

In den letzten Tagen geisterten Pläne durch die Presse, der Steuerbürger müsse seine Steuererklärung künftig nur alle zwei Jahre abgeben. Das sieht auf den ersten Blick sicherlich gut aus. Nicht mehr jedes Jahr das Ausfüllen von Formularen und der Ärger mit der Steuergesetzgebung. Aber glauben Sie wirklich, der Finanzminister macht Ihnen ein Geschenk?

Vermutlich werden am Ende nur die Steuerbürger in den Genuss der verlängerten Frist kommen, die vom Fiskus mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Erstattung erhalten. Das bedeutet aber dann im Klartext, dass der Staat ein Jahr länger mit Ihrem Geld arbeiten kann.

Wie so oft erweist sich eine vermeintliche Erleichterung am Ende vielleicht doch eher als Mogelpackung. Also bleibt erst einmal nur Abwarten und am Besten mit unseren Steuertipps alle Möglichkeiten zum Steuern sparen zu nutzen.

Weitere News zum Thema
  • [] Im September 2023 hat das Bundesfinanzministerium (BMF) zwei unabhängige Expertenkommissionen eingesetzt, die konkrete Vorschläge für praxisnahe und politisch umsetzbare Lösungen für ein modernes und zukunftsfestes Steuerrecht erarbeiten sollten. Jetzt mehr

  • [] Im Juni hat das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2024 (JStG 2024) beschlossen, jetzt gibt es einen Nachschlag: Am 10. Juli wurde der Referentenentwurf für ein Jahressteuergesetz II veröffentlicht. Wir haben einige interessante mehr

  • [] Die Finanzämter überprüfen regelmäßig, ob Vereine, die gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke verfolgen, mit ihren Tätigkeiten die Voraussetzungen für die Befreiung von der Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer erfüllt haben. Zurzeit werden wieder mehr

Weitere News zum Thema