KFZ-Steuer-Rechner

Mit dem KFZ-Steuer-Rechner wissen Sie schon vor dem Kauf, wie viel Steuern das Finanzamt für Ihren neuen PKW oder Motorrad jährlich an Kraftfahrzeugsteuer berechnen wird. Je umweltfreundlicher ein Fahrzeug ist, desto günstiger die Kraftfahrzeugsteuer.

 

Die KFZ-Steuer berechnet sich aus mehreren Komponenten

Unser Kfz-Steuerrechner fragt insgesamt 4 Werte ab, die 3 Komponenten eines Fahrzeugs berücksichtigen:

  • Die ökologische Steuer Komponente: Für diesen Teil der Steuer wird neben dem Betriebsmittel (Benzin oder Diesel) besonders der CO2 Wert des KFZ zur Berechnung der KFZ-Steuer berücksichtigt. Fahrzeuge mit geringerem CO2-Ausstoß, werden geringer besteuert. Autos mit hohem CO2 Wert werden noch stärker besteuert. E-Autos oder Elektro-Scooter werden bei der Berechnung der Steuer noch stärker steuerlich begünstigt. 
  • Eine Hubraumbezogene Steuer Komponente: Dieser Teil der KFZ-Steuer berechnet sich nach der Antriebsart des Fahrzeugs. Ziel ist eine Stabilisierung des KFZ-Steueraufkommens. Dabei dient der niedrigere Betrag für Autos mit Otto-Motor (Benziner) zum Ausgleich, den die Besitzer dieser Fahrzeuge durch höhere Benzin-Preise bei der Energiesteuer haben.
  • Das Zulassungsdatum als Komponente: Insbesondere das Datum der Erstzulassung spielt bei der Berechnung der Kraftfahrzeugsteuer eine Rolle. Für Fahrzeuge die vor oder nach der Steuerreform des Kraftfahrzeugsteuergesetz im Juni 2009 erstmals zugelassen wurden, gelten unterschiedliche Regelungen.

 

KFZ-Steuer berechnen

 

 

Berechnung der KFZ-Steuer

Bei den laufenden Kosten Ihres Fahrzeugs kommt der KFZ-Steuer eine große Rolle zu. Insbesondere mit steigendem Einfluss der CO2-Emissionen, sollte hierauf geachtet werden. Neben dem Schadstoffausstoß in Form von CO2 ist bei der KFZ-Steuer Berechnung das Datum der Erstzulassung relevant. Dazu ist beim Fahrzeug (PKW, Motorrad, Scooter, Roller, etc.) der Hubraum ausschlaggebend. Natürlich gibt es auch Ausnahmen von diesen Regeln. So gibt es Steuervergünstigungen bei der Pkw-Steuer für verschiedene Fahrzeuge: Elektrofahrzeuge, für Fahrzeughalter mit Schwerbehindertenausweis und Land- & Forstwirtschaftliche KFZ. Diese werden im KFZ-Steuer-Rechner noch nicht berücksichtigt. Vor dem Fahrzeug-Kauf ist daher immer eine Prüfung der Fahrzeug-Nebenkosten u.a. mit Hilfe unseres Rechners sinnvoll.

Mit Hilfe weiterer Steuerrechner, wie unserem Firmenwagen-Rechner können Sie Ihre steuerliche Belastung noch genauer berechnen.

Alle Angaben und Berechnungen erfolgen ohne Gewähr. Die Haftung ist ausgeschlossen.