Formularpaket für Selbstständige

Wir haben für Sie das Paket Steuerformulare für Selbstständige geschnürt und dort alle Formulare zusammengestellt, die ein Selbstständiger gewöhnlich im Rahmen seiner Steuererklärung benötigt.

Sollten Sie darüber hinaus Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung haben, benötigen Sie zusätzlich die Anlage V, bei Einkünften aus Kapitalvermögen, die nicht der Abgeltungsteuer unterliegen, ggf. noch die Anlage KAP oder bei ausländischen Kapitaleinkünften die Anlage AUS. Wenn Ihnen steuerliche Vergünstigungen für Kinder zustehen, benötigen Sie die Anlage Kind. Sollten Sie weitere Formulare vermissen, finden Sie diese als Einzeldokument im Servicebereich von steuertipps.

Hier finden Sie das Formularpaket für Selbstständige:

Selbstständige müssen nicht nur ihre Umsatzsteuervoranmeldungen, Umsatzsteuerjahreserklärung und Gewerbesteuererklärung elektronisch beim Finanzamt einreichen, sondern auch ihre Einkommensteuererklärung. Eine elektronische Antragstellung ist auch für die Dauerfristverlängerung bei Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung Pflicht.

Die Abgabe einer Voranmeldung oder Steuererklärung auf Papier ist nach § 150 Abs. 8 AO nur noch in Härtefällen erlaubt, nämlich wenn dem Selbstständigen die Einrichtung eines Internetzugangs persönlich (z.B. altersbedingt) oder wirtschaftlich (finanziell) nicht zumutbar ist. Der Härtefallantrag kann stillschweigend durch die Papierabgabe gestellt werden.

Nicht akzeptiert wird der allgemeine Einwand, das Internet sei unsicher. Denn bei ELSTER werden die Daten verschlüsselt übertragen und das kostenlose Produkt ELSTER-Basis ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert worden und gewährleistet damit nach Auffassung der Finanzverwaltung ein hinreichendes Maß an Datensicherheit.

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.