Neues BMF-Schreiben zur Riester-Rente: Berufseinsteigerbonus

 - 

Im Jahr 2008 hat sich bei der Riester-Rente einiges geändert, auch bei "klassischen" Riester-Verträgen. Die Finanzverwaltung hat nun ihren Erlass zur Altersvorsorge entsprechend überarbeitet (BMF-Schreiben vom 20.1.2009, BStBl. 2009 I, S. 273).

Zum Berufseinsteigerbonus von einmalig 200 Euro, den es bis zum 25. Lebensjahr gibt, stellt das BMF-Schreiben klar:

  • Für den Berufseinsteigerbonus ist kein gesonderter Antrag erforderlich.
  • Den Bonus gibt es einmalig für das erste nach dem 31.12.2007 beginnende Beitragsjahr, für das der Berechtigte die Altersvorsorgezulage beantragt. Zu Beginn des entsprechenden Beitragsjahres darf er noch keine 25 Jahre alt sein. Wann er den Riester-Vertrag abgeschlossen hat, spielt dabei keine Rolle (Rz. 21b).
Weitere News zum Thema
  • [] Im Jahr 2021 gibt es in den neuen Ländern ein Rentenplus von 0,72 %, für Rentner im Westen eine Nullrunde. Dafür ist in den beiden Folgejahren mit einem satten Rentenanstieg zu rechnen. Das geht aus dem Rentenversicherungsbericht der Bundesregierung hervor.  mehr

  • [] Im Jahr 2019 haben rund 27.000 Rentenversicherte Sonderzahlungen zum Ausgleich von Rentenabschlägen in Höhe von rund 415 Mio. € gezahlt, also im Schnitt gut 15.000,– €. Für das Jahr 2020 ist damit zu rechnen, dass rund 40.000 Versicherte insgesamt rund 600 Mio. € an Sonderzahlungen leisten, falls die Beträge ebenso hoch sind. mehr

  • [] Mit Briefen, die angeblich von der Rentenversicherung kommen und als »Fragebogen zur Grundrente« versandt werden, versuchen zurzeit Trickbetrüger an persönliche Daten oder die Bankverbindung von Versicherten und Rentnern zu kommen. mehr

Weitere News zum Thema