ELSTER mit Zertifikat - So geht's

Richtig papierlos wird Ihre elektronische Steuererklärung erst dann, wenn Sie mit Zertifikat (ELSTER 2) versenden. Doch um ein Zertifikat zu erhalten, müssen verschiedene Hürden überwunden werden. Hier das Wichtigste in Kürze.

Ein ELSTER-Zertifikat (auch ELSTER 2 oder ELSTER-Signatur genannt) ist wie eine elektronische Unterschsrift. Über das Zertifikat kann die Finanzverwaltung eindeutig feststellen, wer die Steuererklärung versendet hat. Um sicher zu stellen, dass das Zertifikat auch wirklich einer bestimmten Person gehört, werden beim Antragsverfahren besondere Vorsichtsmaßnahmen getroffen.

Zunächst müssen Sie sich dazu bei ElsterOnline registrieren. ElsterOnline bietet Ihnen aber einige Funktionen, die Sie wahrscheinlich nicht benötigen. So können z.B. verschiedene Steueranmeldungen (nicht Steuererklärungen) direkt über ElsterOnline versendet werden. Lassen Sie sich also von den vielen Hinweise auf der ELSTER-Homepage nicht verwirren.

Sie können sich zwischen drei Varianten entscheiden. Wir empfehlen Ihnen ELSTERBasis, weil Sie damit keine Zusatzkosten haben. Für den Privatanwender ist dieses Verfahren auch ausreichend sicher.

So erhalten Sie Ihr Zertifikat:

  1. Klicken Sie auf folgenden Link und entscheiden Sie sich für ein Verfahren: Registrierung bei ElsterOnline.
  2. Klicken Sie auf » zur Registrierung «.
  3. Lassen Sie Ihre Computereinstellungen überprüfen.
  4. Wenn Sie sich für ELSTERSpezial oder ELSTERPlus entschieden haben, besorgen Sie sich nun die notwendige Hardware (z.B. ELSTER-Stick).
  5. Starten Sie Ihre Registrierung, indem Sie Ihre persönlichen Daten angeben.
  6. Sie erhalten eine E-Mail und nach einigen Tagen ein Brief von Ihrem Finanzamt.
  7. Melden Sie sich erstmalig bei ElsterOnline an. Dabei wird Ihr vorläufiges durch das richtige Zertifikat ersetzt.

Sie können Ihre Steuererklärung nun komplett papierlos mit Zertifikat versenden. Zu beachten ist in der Steuer-Spar-Erklärung nur, dass die richtige Versandart ausgewählt ist. Versenden Sie mit Zertifikat, werden Sie beim Versand nach Ihrer PIN-Nummer gefragt.

Wir können das ELSTER-Antragsverfahren nicht beeinflussen oder Ihnen dabei behilflich sein. Weil das Verfahren kompliziert ist, erhalten wir regelmäßig Anfragen zu diesem Thema. Lesen Sie im Folgenden die 10 wichtigsten Antworten auf Fragen zu ELSTER mit Zertifikat. 

10 Dinge, die Sie über den Versand mit elektronischem Zertifikat wissen sollten:

  1. Sie müssen keine Steuererklärung ausdrucken und unterschrieben an das Finanzamt senden.
  2. Erforderliche Belege müssen weiterhin per Post, also im Original, eingereicht werden.
  3. Der Versand mit Zertifikat ist sicher. Die Finanzverwaltung kann einfach nachprüfen, wer die Steuererklärung versendet hat.
  4. Ehepaare brauchen nur ein Zertifikat.
  5. Sie brauchen keine zusätzliche Software. Alle ELSTER-Varianten funktionieren mit der Steuer-Spar-Erklärung.
  6. Der einfachste Signatur-Versandart - ELSTER Basis - ist kostenlos.
  7. Um ein Zertifikat zu erhalten, müssen Sie sich bei ElsterOnline registrieren. Sie können aber über ElsterOnline keine Einkommensteuererklärung versenden. Über ElsterOnline sehen Sie auch nicht den Stand Ihrer Einkommensteuerveranlagung (Steuerbescheid).
  8. Die Registrierung bei ElsterOnline erfolgt über Post- und E-Mail-Verkehr. Es dauert also einige Tage, bis Sie Ihre Steuererklärung mit Zertifikat versenden können.
  9. Die Signatur ist mit einer PIN geschützt.