2. Sommerinterview bei Steuertipps

 - 

Von August bis Mitte September stellen wir Ihnen jeden Mittwoch eine Kollegin oder einen Kollegen aus dem Verlag vor. Heute erzählt unsere Marketing Managerin Chiara Albertini über ihren abwechslungsreichen Beruf.

Weshalb haben Sie sich auf den Online-Bereich spezialisiert?

Der Online-Marketing-Bereich ist alles andere als Routine und das macht ihn gerade so spannend. Er erfordert Kreativität und die Fähigkeit, der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein. Man hat die Möglichkeit, viele verschiedene Segmente abzudecken, und kann neben Social Media, E-Mail- und Newsletter-Marketing auch die Konzeption von Kampagnen betreuen.

Worauf legen Sie bei Ihrer Arbeit besonderen Wert?

Mir ist besonders wichtig, dass ich mit allen Abteilungen in Berührung komme – erst durch den gegenseitigen Austausch macht die Arbeit Spaß. Das Marketing-Team betreut die Steuersoftware genauso wie Ratgeber für rechtliche Fragen, weshalb mir die Zusammenarbeit mit den Kollegen sehr wichtig ist. So gelingt es, den Kundenmehrwert des Produktes optimal zu kommunizieren. Ich arbeite aber nicht nur mit sehr vielen Menschen im Unternehmen zusammen – ich kommuniziere auch täglich mit externen Dienstleistern. Dieser Mix macht meinen Beruf so attraktiv!

Womit beginnen Sie normalerweise Ihren Arbeitstag?

Mein Arbeitstag startet in der Regel mit jeder Menge Kaffee. Der erste Blick geht ins E-Mail-Postfach, der zweite auf meine To-do-Liste: Dann weiß ich, was mich an diesem Tag erwartet.

Welche Eigenschaften sollte man als Online Marketing Manager auf jeden Fall haben?

Für mich ist es der Mix aus drei Komponenten: Kommunikation, Anschlussfähigkeit und die Bereitschaft, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten. Kommunikativ, weil wir Kunden-Schnittstelle sind, aber auch mit internen Teams im ständigen Kontakt stehen. Dies ist nur möglich, wenn man die Bereitschaft zur Anschlussfähigkeit mitbringt. Und nicht zuletzt, sich immer wieder auf neue Themen einzulassen. Die Rahmenbedingungen im Web 2.0 verändern sich kontinuierlich und stellen die Unternehmenskommunikation immer wieder vor neue Herausforderungen, auf die wir uns jederzeit neu einlassen müssen.

An welchem Projekt arbeiten Sie aktuell?

Was den Online-Bereich so attraktiv macht, ist die Vielseitigkeit: Man arbeitet nie an nur einem Projekt. Eines meiner größten Projekte ist SteuerHelden . Viele Auszubildende, Studenten und Berufseinsteiger verschenken eine Menge Geld, weil sie das Thema Steuererklärung aufschieben. Schließlich lohnt sich die Steuererklärung zur Verlustfeststellung schon im Studium: Auch wenn Studenten keine Einnahmen haben, können sie ihre Kosten im Zusammenhang mit dem Studium geltend machen. Neben unserer Software für Auszubildende und Studenten bieten wir auf unserer Homepage auch einen Steuerrechner sowie hilfreiche Tipps & Tricks rund um das Thema Steuern kostenlos an.

(Bild: privat)

Weitere News zum Thema

  • Soli-Abschaffung für (fast) alle: Wo kommt er her, wo geht er hin?

    [] Das Bundeskabinett hat am 21.8.2019 den Entwurf des Gesetzes zur Rückführung des Solidaritätszuschlags beschlossen: Ab 2021 soll der Soli für rund 90% der heutigen Zahler vollständig wegfallen. Wer soll ihn künftig noch bezahlen müssen? Warum gibt es ihn überhaupt? Und zahlen wir damit wirklich für den Aufbau Ost? mehr

  • 3. Sommerinterview bei Steuertipps

    [] Von August bis Mitte September stellen wir Ihnen jeden Mittwoch eine Kollegin oder einen Kollegen aus dem Verlag vor. Heute berichtet unser E-Commerce-Manager Thomas Weber über seine abwechslungsreiche Arbeit. mehr

  • Ist das besondere Kirchgeld verfassungsgemäß?

    [] Bei einer glaubensverschiedenen Ehe dürfen die Kirchen das besondere Kirchgeld verlangen. Es betrifft Ehepartner, wenn zum Beispiel nur einer Kirchenmitglied ist. Zuletzt hatte das Bundesverfassungsgericht im Jahr 2010 die Verfassungsmäßigkeit des besonderen Kirchgeldes bestätigt. Nun hat es wieder Gelegenheit, sich damit auseinanderzusetzen. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.