Kachelofen steuerbegünstigt einbauen lassen

 - 

Der nachträgliche Einbau eines Kachelofens sowie eines Edelstahlschornsteins in ein gasgeheiztes Einfamilienhaus ist im Rahmen der Handwerkerleistungen steuerlich begünstigt, entschied das FG Sachsen.

Der Einbau gehört nach Ansicht der Richter zu Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsarbeiten, für die es die Steuerförderung nach § 35a EStG gibt – selbst dann, wenn es sich um den erstmaligen Einbau eines Kachelofens handelt!

Die Finanzämter gehen beim erstmaligen Einbau in der Regel von einer Neubaumaßnahme aus, für die es keine Steuerförderung gibt. Die sächsischen Richter waren nicht so streng.

Die Steuerermäßigung, erklärten sie, hänge nicht davon ab, ob die handwerkliche Maßnahme der Erhaltung eines bereits vorhandenen Gegenstands diene, oder ob dabei ein neuer Gegenstand hergestellt werde. Auch der Begriff der Modernisierung setze nicht voraus, dass nach dem Abschluss einer Modernisierungsmaßnahme eine fortschrittlichere handwerklichen Gestaltung als zuvor vorliegen müsse (Sächsisches FG vom 23.3.2012, 3 K 1388/10 ).

Weitere News zum Thema
  • [] Um die Grundsteuer verfassungskonform auszugestalten, müssen rund 36 Mio Einheiten in neu bewertet werden – unabhängig davon, welches Modell der Grundsteuer gewählt wird. Das bestätigte die Bundesregierung auf eine entsprechende Kleine Anfrage der FDP-Fraktion. mehr

  • [] Sie ziehen um und möchten Herd, Backofen und Waschmaschine von einem Handwerker ausbauen lassen? Dann vergessen Sie nicht, die Kosten in Ihrer Steuererklärung anzugeben! mehr

  • [] Der Bundesrat hat den Sonderabschreibungen beim Mietwohnungsneubau zugestimmt. Künftig können in den ersten vier Jahren 28% der Anschaffungs- und Herstellungskosten einer neuen Mietwohnung steuerlich abgeschrieben werden. mehr

  • [] Die Große Koalition hat sich in Sachen Grundsteuer geeinigt. Inzwischen sind auch die Gesetzentwürfe bekannt. Die Neuregelung behält das kommunale Hebesatzrecht bei und soll das derzeitige Aufkommensniveau sichern. mehr

  • [] Die Große Koalition hat sich in Sachen Grundsteuer geeinigt, aber noch keine Details zur Neuregelung bekannt gegeben. Das berichten übereinstimmend mehrere Medien. mehr

Weitere News zum Thema