Vorsteuer

Als Vorsteuer wird die Umsatzsteuer bezeichnet, die einem Unternehmer beim Erwerb von Lieferungen oder sonstigen Leistungen in Rechnung gestellt wird. Die in Rechnung gestellte Umsatzsteuer können Unternehmer mit der Umsatzsteuer, die sie auf ihre Lieferungen oder sonstigen Leistungen erheben müssen, verrechnen (Vorsteuerabzug). Dies geschieht im Rahmen der Umsatzsteuervoranmeldung.

Beispiel:

Ein Unternehmer erwirbt eine Maschine. Die Rechnung weist folgende Positionen aus:

Maschine

10.000 Euro

Umsatzsteuer (19 %)

1.900 Euro

Gesamtbetrag

11.900 Euro

Die in der Rechnung enthaltene Umsatzsteuer kann der Käufer der Maschine als Vorsteuer vom Finanzamt zurück fordern.

Gesetze und Urteile (Quellen)

§ 15 EStG