Unsere eBooks

Freier Mitarbeiter: Kriterien der Scheinselbstständigkeit

Freier Mitarbeiter: Kriterien der Scheinselbstständigkeit

Als Selbstständiger sollten Sie das Thema Scheinselbstständigkeit stets im Blick haben, und zwar aus zwei Perspektiven. Da ist zum einen Ihr Status als Selbstständiger. Dieser ist immer dann gefährdet, wenn Ihre Einnahmen im Wesentlichen von einem Auftraggeber stammen und Sie keinen festangestellten Mitarbeiter beschäftigen.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Vorsteuer pauschal ermitteln: Voraussetzung, Antrag und Berechnung

Vorsteuer pauschal ermitteln: Voraussetzung, Antrag und Berechnung

Wenn Sie als Unternehmer zum Vorsteuerabzug berechtigt sind, sollten Sie die Option Pauschaler Vorsteuerabzug prüfen. Dabei gilt als abzugsfähige Vorsteuer ein bestimmter Prozentsatz des Umsatzes. Allerdings ist der pauschale Vorsteuerabzug auf bestimmte Berufsgruppen beschränkt, und der Vorjahresumsatz darf maximal 61.356,00 € betragen.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Dauernde steuerliche Verluste: Anerkennung oder Liebhaberei?

Dauernde steuerliche Verluste: Anerkennung oder Liebhaberei?

Erzielen Sie als Selbstständiger Verluste? Grundsätzlich ist das aus steuerlicher Sicht kein Problem. Wenn Sie allerdings über Jahre hinweg nicht aus der Verlustzone herauskommen, wird irgendwann das Finanzamt Ihre Gewinnerzielungsabsicht bestreiten und Ihre Tätigkeit als Liebhaberei einstufen. Dann werden, manchmal sogar rückwirkend, Verluste steuerlich nicht mehr anerkannt und dürfen nicht mehr mit positiven Einkünften verrechnet werden.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Einnahmen-Überschuss-Rechnung oder Bilanzierung: Wahl und Wechsel der Gewinnermittlungsart

Einnahmen-Überschuss-Rechnung oder Bilanzierung: Wahl und Wechsel der Gewinnermittlungsart

Als Selbstständiger sind Sie einmal im Jahr verpflichtet, Ihren Gewinn zu ermitteln. Grundsätzlich stehen Ihnen dafür zwei Methoden zur Verfügung: die Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) zum einen und die Bilanzierung zum anderen. Die EÜR ist einfacher und kostet weniger, bestimmte Abschreibungsmöglichkeiten gibt es aber nur bei der Bilanzierung. Sie sollten sich daher vorher informieren, welches Verfahren in Ihrer Situation am besten passt. Denn je nach Methode können sich in einzelnen Jahren große Unterschiede bei der Höhe des ermittelten Gewinns ergeben.

6,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Rentenversicherungspflicht von Selbstständigen - Gestaltungsspielraum kennen und nutzen

Rentenversicherungspflicht von Selbstständigen - Gestaltungsspielraum kennen und nutzen

Als Selbstständiger sind Sie möglicherweise in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert. Versicherungspflichtig sind beispielsweise Lehrer, Erzieher und Handwerker. Die größte Bedeutung hat das Thema Pflichtversicherung allerdings bei Selbstständigen, die ihren Umsatz vor allem mit einem Auftraggeber machen. Die Versicherungspflicht bedeutet eine erhebliche finanzielle Mehrbelastung, da Selbstständige den vollen Rentenversicherungsbeitrag alleine zahlen müssen.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Trennung und Scheidung: Was passiert mit Haus und Wohnung?

Trennung und Scheidung: Was passiert mit Haus und Wohnung?

Eine Trennung wird umso komplizierter, je größer die gemeinsamen Interessen sind und je größer die gemeinsam angeschafften Vermögenswerte sind. Kommen Kinder und Immobilien ins Spiel, sind Streitigkeiten und Probleme oft vorprogrammiert. Der Beitrag informiert, was Partner tun können, um derartige Konflikte schon im Vorfeld zu vermeiden, wer die Immobilie weiter nutzen darf und was das für den Zugewinnausgleich bedeutet. Außerdem stellen wir dar, wie eine (ehemals) gemeinsame Immobilie nach der Trennung weiterhin genutzt werden kann – und zwar sowohl unter rechtlichen als auch unter steuerlichen Aspekten.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Grenzgänger Deutschland - Schweiz: Das gilt für die Steuer

Grenzgänger Deutschland - Schweiz: Das gilt für die Steuer

Bis heute haben nahezu 55.000 Arbeitnehmer mit Wohnsitz in Deutschland ihren Arbeitsort in der Schweiz, den sie fast täglich aufsuchen und von dort regelmäßig an ihren deutschen Wohnsitz zurückkehren. Die Besteuerung dieses als Grenzgänger bezeichneten Personenkreises richtet sich nach Art. 15a des Abkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweizerischen Eidgenossenschaft zur Vermeidung der Doppelbesteuerung auf dem Gebiete der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen vom 11.8.1971 (DBA Deutschland-Schweiz).

6,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Kinderbetreuung: So setzen Sie die Kosten richtig ab

Kinderbetreuung: So setzen Sie die Kosten richtig ab

Gehen Sie arbeiten, machen Sie eine Ausbildung oder sind Sie krank, brauchen Sie jemanden, der sich um Ihr Kind kümmert. Das können zum Beispiel die Großeltern sein, eine Freundin, eine Tagesmutter, der Kindergarten oder ein Hort. Entstehen Ihnen durch die Betreuung Ihres Kindes Kosten, können Sie diese unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich geltend machen.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Großer Musterfall Anlage EÜR 2013

Großer Musterfall Anlage EÜR 2013

Das Ausfüllen des Vordrucks Anlage EÜR wird Ihnen leichter fallen, wenn Sie sich an Beispielen orientieren können. Wir haben für Sie daher einen Musterfall ausgearbeitet. Schauen Sie dem selbstständigen Personalvermittler Lars Bertram über die Schulter, der seinen Gewinn 2013 über die Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermittelt und die Anlage EÜR Anfang 2014 erstellt. Der Musterfall berücksichtigt zum Beispiel folgende Sachverhalte:

6,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5
Ehrenamt: Pauschalen und andere Steuererleichterungen

Ehrenamt: Pauschalen und andere Steuererleichterungen

Über 500.000 Vereine gibt es in Deutschland, 36 Prozent aller Bürgerinnen und Bürger ab 14 Jahren engagieren sich freiwillig - das sind mehr als 23,4 Millionen Menschen. Diese Angabe stammt zwar aus dem Jahr 2004, neuere Daten sind leider nicht verfügbar. Aber da die Zahl der Freiwilligen 2004 im Vergleich zu 1999 um zwei Prozent gestiegen war, kann man davon ausgehen, dass sich auch bis heute nicht allzu viel geändert hat.

3,99 €
Bewertung: 1 2 3 4 5