Sind an Arbeitgeber gezahlte Eingliederungszuschüsse Betriebseinnahmen?

 - 

Erstaunlicherweise gibt es noch kein Urteil zu der Frage, ob Eingliederungszuschüsse, die für die Einstellung von Arbeitnehmern gezahlt werden, steuerpflichtige Betriebseinnahmen sind.

Die Agentur für Arbeit zahlte an einen selbstständigen Bilanzbuchhalter in den Jahren 2007 und 2008 Eingliederungszuschüsse in Höhe von insgesamt 29.100 € für zwei Arbeitnehmerinnen, die er in seinem Buchhaltungsbüro eingestellt hatte. In seiner Gewinnermittlung waren die Zahlungen nicht als Betriebseinnahmen erfasst worden. Als das Finanzamt seinen Gewinn um die Zuschüsse erhöhte, klagte er. Dabei vertrat er die Ansicht, die Zuschüsse seien nach § 3 Nr. 2b EStG steuerfrei. Denn hier heißt es: Steuerfrei sind Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts und zur Eingliederung in Arbeit nach SGB II.

Das Finanzgericht wies seine Klage ab. Auch wenn das im Gesetz nicht ausdrücklich so formuliert sei, ergebe sich doch aus Kontext und Entstehung der Vorschrift, dass der Gesetzgeber nach § 3 Nr. 2b EStG nur Leistungen für Arbeitnehmer, nicht aber solche für Arbeitgeber, steuerfrei stellen wollte (Hessisches FG vom 13.2.2013, 4 K 1346/11 ; Az. der Revision VIII R 17/13). Das Verfahren ist nun beim BFH anhängig.

Weitere News zum Thema
  • [] Mit der Reform des Reisekostenrechts im Jahr 2014 wurde für Arbeitnehmer im EStG der Begriff der ersten Tätigkeitsstätte eingeführt. Fahrten dorthin sind nur mit der Entfernungspauschale absetzbar, Fahrten zu weiteren Tätigkeitsstätten dagegen steuerlich günstiger mit der Reisekostenpauschale. Für Selbstständige fehlt es an einer vergleichbaren gesetzlichen Definition der ersten Betriebsstätte. mehr

  • [] Prüfingenieure sind zwar grundsätzlich Freiberufler. Bei einer Personengesellschaft, deren Gesellschafter zwar Prüfingenieure sind, die jedoch den überwiegenden Teil der Prüftätigkeiten durch angestellte Prüfingenieure durchführen lässt und sie dabei nur stichprobenartig überwacht, liegen aber gewerbliche Einnahmen vor mehr

  • [] Die Berater und Wirtschaftsprüfer von PricewaterhouseCoopers (PwC) haben die Studie "Betriebsprüfung 2018" vorgestellt, in der sie die aktuellen Prüfungsschwerpunkte der Betriebsprüfung gesammelt haben. Für die Studie wurden Steuer- und Finanzexperten aus mittelständischen und größeren Unternehmen aus ganz Deutschland befragt. mehr

Weitere News zum Thema