Reklamieren – gewusst wie!

Lassen Sie sich nichts gefallen – so fordern Sie Ihr gutes Recht als Verbraucher ein

Richtig reklamieren Richtig reklamieren Richtig reklamieren
Hilfe zur Selbsthilfe bei Reklamationen und Problemen mit Vermietern, Verkäufern, Handwerkern & Kundendiensten, Reiseveranstaltern, Versicherungen und Banken. Sie finden hier konkrete und leicht verständliche Handlungsanleitungen, wie Sie am besten vorgehen sollten und dazu die entsprechenden Lösungshilfen in Form von vorgefertigten Musterbriefen – auch zum Download!
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
Erhältlich als Download und Versandbestellung
ab € 14,95
Variante auswählen
Variante auswählen

Reklamieren – gewusst wie!

Reklamieren – gewusst wie!

Nichts als Ärger: Die Betriebskostenabrechnung des Vermieters stimmt nicht, die Versicherung macht Schwierigkeiten bei der Abwicklung eines Schadens, der Handwerker schickt eine überhöhte Rechnung, die gekaufte Ware hat Mängel, das Urlaubshotel ist eine einzige Katastrophe und die Bank verlangt unzulässige Gebühren.

Irgendwann ist es genug. Man muss sich nicht alles gefallen lassen. Dann muss man sich beschweren, um seine Rechte zu wahren. Aber wie macht man das richtig?

In diesem Ratgeber finden Sie die wichtigsten Informationen zu den Punkten:

  • Ansprüche: Welchte Rechte und Ansprüche Ihnen im Einzelfall zustehen.
  • Form: Welchen formalen Anforderungen Ihre Reklamation entsprechen muss.
  • Fristen: Auf welche Fristen Sie achten müssen, wenn Sie Ihre Ansprüche geltend machen wollen.
  • Beweise: Wie Sie nachweisen können, dass Ihnen die gesetzlichen Rechte und Ansprüche zustehen.
  • Taktik: Wie Sie Ihre Ansprüche am besten geltend machen.
  • Musterbriefe: Unterstützen Sie bei dem schnellen und professionellen Widerspruch.
Wertvolle Expertentipps und Beispiele helfen Ihnen, sich in den rechtlichen Belangen zu orientieren und formal korrekt zu wehren!

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

A. Reklamationen gegenüber Vermietern
I. Streitfall: Miete
   1. Sie wollen eine überhöhte Miete nicht zahlen 
   2. Sie wollen eine verjährte Miete nicht zahlen
II. Streitfall: Betriebskosten
   1. Sie wollen einer mangelhaft en Abrechnung widersprechen
   2. Sie wollen wegen verspäteter Abrechnung die Nachzahlung verweigern
   3. Sie wollen die der Abrechnung zugrunde liegenden Rechnungsbelege einsehen
III. Streitfall: Wohnungsmodernisierung
   1. Sie wollen der beabsichtigten Modernisierung widersprechen
   2. Sie wollen wegen der beabsichtigten Modernisierung kündigen
IV. Streitfall: Mieterhöhung
   1. Sie wollen die Mieterhöhung nicht akzeptieren, weil die der Mieterhöhung
      zugrunde liegende Vergleichsmiete falsch berechnet wurde
   2. Sie wollen die Mieterhöhung nicht akzeptieren, weil die Miete um mehr als 20 %
      erhöht werden soll
   3. Sie wollen die Mieterhöhung nicht akzeptieren, weil die Miete erst kürzlich erhöht  
     wurde
   4. Sie wollen wegen der Mieterhöhung kündigen
V. Streitfall: Wohnungsmängel
   1. Sie wollen dem Vermieter den Mangel anzeigen
   2. Sie wollen die Miete mindern
   3. Sie wollen den Mangel selbst beseitigen und Ersatz Ihrer Aufwendungen verlangen
   4. Sie wollen wegen des Mangels Schadensersatz vom Vermieter verlangen
VI. Streitfall: Beendigung des Mietverhältnisses
   1. Sie wollen sich gegen die Kündigung des Vermieters wehren
   2. Sie wollen die Wohnung nicht renovieren
   3. Sie wollen vom Vermieter die Mietkaution zurück

B. Reklamationen gegenüber Verkäufern
I. Streitfall: Unbestellte Ware
   1. Sie erhalten unbestellte Ware mit dem Hinweis, dass ein Kaufvertrag zustande
      kommt, wenn Sie die Ware nicht innerhalb einer bestimmten Frist zurückschicken
   2. Aufgrund einer angeblichen kostenpflichtigen Bestellung im Internet wird Ihnen
      eine Ware übersandt und ein Kaufpreis in Rechnung gestellt
II. Streitfall: Kaufpreis
   1. Sie haben dem Verkäufer den Kaufpreis noch nicht bezahlt. Mittlerweile ist die
      Forderung des Verkäufers verjährt. Trotzdem besteht dieser auf Zahlung
   2. Der Verkäufer erhöht aufgrund einer entsprechenden Klausel in seinen
      Allgemeinen Geschäftsbedingungen nachträglich den Kaufpreis
III. Streitfall: Lieferverzug
   1. Sie wollen den Verspätungsschaden geltend machen
   2. Sie wollen vom Kaufvertrag zurücktreten
IV. Streitfall: Mangelhaft e Lieferung
   1. Sie wollen vom Verkäufer Nachbesserung oder Lieferung einer mangelfreien
        Ware verlangen
   2. Sie wollen vom Kaufvertrag zurücktreten
   3. Sie wollen den Kaufpreis mindern
   4. Sie wollen vom Verkäufer Schadensersatz verlangen
V. Streitfall: Widerruf des Kaufvertrags
   1. Sie wollen einen außerhalb von Geschäftsräumen abgeschlossenen Vertrag
      widerrufen
   2. Sie wollen einen Fernabsatzvertrag widerrufen
   3. Sie wollen einen Ratenliefervertrag widerrufen

C. Reklamationen gegenüber Handwerkern und Kundendiensten
I. Streitfall: Vergütung des Handwerkers
   1. Sie wollen die vom Handwerker in Rechnung gestellten Vorarbeiten
      nicht vergüten
   2. Sie wollen die für einen Kostenvoranschlag in Rechnung gestellte Vergütung
      nicht zahlen
   3. Sie wollen die vom Handwerker geforderte Abschlagszahlung nicht entrichten
   4. Sie sind mit verschiedenen Rechnungsposten nicht einverstanden
   5. Sie wollen den verjährten Werklohn nicht zahlen
II. Streitfall: Verzögerung der Arbeiten
   1. Der Handwerker führt die vereinbarten Arbeiten nicht rechtzeitig aus. Sie wollen     Ihre  
     gesetzlichen Ansprüche wahren
   2. Sie wollen einen Verspätungsschaden geltend machen
   3. Sie wollen vom Auftrag zurücktreten
III. Streitfall: Ausführung der Arbeiten
   1. Sie wollen dem Handwerker wegen Überschreitung des Kostenvoranschlags
      den Auftrag entziehen
   2. Sie wollen Ersatz der bei der Ausführung der Arbeiten vom Handwerker
      verursachten Schäden
IV. Streitfall: Mangelhaft e Handwerkerleistungen
   1. Sie wollen die Abnahme verweigern
   2. Sie wollen die Beseitigung des Mangels oder Neuherstellung des Werks
   3. Sie wollen den Mangel selbst beseitigen und Ersatz Ihrer Aufwendungen
   4. Sie wollen vom Vertrag zurücktreten
   5. Sie wollen die Vergütung mindern
   6. Sie wollen vom Handwerker Schadensersatz verlangen

D. Reklamationen gegenüber Reiseveranstaltern
I. Streitfall: Buchung der Reise
   1. Sie wollen die Reise umbuchen
   2. Sie wollen die gebuchte Reise stornieren
   3. Sie wollen einen Ersatzreisenden stellen
   4. Sie wollen den Reisevertrag vor Reiseantritt kündigen
   5. Sie wollen wegen der nachträglichen Änderung der Reiseleistung von der Reise
      zurücktreten oder eine gleichwertige Ersatzreise verlangen
II. Streitfall: Reisepreis
   1. Sie wollen die vom Reiseveranstalter verlangte überhöhte Anzahlung nicht
      Akzeptieren
   2. Sie wollen die Anzahlung nicht leisten, weil Ihnen der Sicherungsschein noch
      nicht ausgehändigt wurde
   3. Sie wollen wegen der nachträglichen Erhöhung des Reisepreises von der Reise
      zurücktreten oder eine gleichwertige Ersatzreise verlangen
III. Streitfall: Reisemängel
   1. Sie wollen die Beseitigung eines Reisemangels verlangen
   2. Sie wollen den Reisemangel selbst beseitigen und Ersatz Ihrer Aufwendungen
       verlangen
   3. Sie wollen den Reisepreis mindern
   4. Sie wollen den Reisevertrag kündigen

E. Reklamationen gegenüber Versicherungen
I. Streitfall: Versicherungsschaden
   1. Sie wollen einen Schadensfall anzeigen
   2. Sie wollen Ihren Schaden geltend machen
   3. Sie wollen von der Versicherung eine Abschlagszahlung verlangen
II. Streitfall: Erhöhung des versicherten Risikos
III. Streitfall: Beendigung des Versicherungsverhältnisses
   1. Sie wollen den Versicherungsvertrag widerrufen
   2. Sie wollen eine Sach- oder Haftpflichtversicherung fristgemäß kündigen
   3. Sie wollen eine Sach- oder Haftpflichtversicherung außerordentlich wegen einer
       Prämienerhöhung kündigen
   4. Sie wollen eine Sach- oder Haftpflichtversicherung außerordentlich wegen eines
      Schadensfalls kündigen

F. Reklamationen gegenüber Banken

I. Streitfall: Kontoführung
   1. Sie wollen einer SEPA-Lastschrift widersprechen
   2. Sie wollen eine unzulässige Bankgebühr nicht akzeptieren
II. Streitfall: Darlehen gegenüber Banken
   1. Sie wollen ein Verbraucherdarlehen widerrufen
   2. Sie wollen ein Verbraucherdarlehen mit unbestimmter Laufzeit kündigen
   3. Sie wollen ein Verbraucherdarlehen mit fester Laufzeit kündigen
   4. Sie wollen für die vorzeitige Rückzahlung eines Baudarlehens die in Rechnung
      gestellte Vorfälligkeitsentschädigung überprüfen lassen

Kundenbewertungen

Das sagen unsere Kunden

Bewertung Kommentar

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Da es sich um ein Geschenk für eine andere Person handelte, habe ich keinen Einblick in das Werk genommen. Die Rückmeldung der Beschenkten war jedenfalls sehr positiv. Eine eingehendere Befragung erschiene mir allerdings problematisch, um nicht zu sagen: unangemessen. Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrer Ratgeberliteratur!

1 2 3 4 5

Wolfgang Z.
am

Bin mit dem Produkt voll zufrieden. Die Aufteilung in einzelne Bereiche des täglichen Lebens ist übersichtlich und mit Musterbriefen perfekt organisiert..

kostenlose Leseprobe

Hier finden Sie Ihre kostenlose Leseprobe als Download.

ab € 14,95
Variante auswählen
Variante auswählen
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten