Gesetzliche Rentenversicherung für Selbstständige

Lästige Pflicht oder auch sinnvolle Alternative?

Gesetzliche Rentenversicherung für Selbstständige Gesetzliche Rentenversicherung für Selbstständige Gesetzliche Rentenversicherung für Selbstständige
Als Selbstständiger über die gesetzliche Rentenversicherung nachdenken? Ja, denn die Rendite kann sich sehen lassen. Und außerdem bringt die gesetzliche Rente neben der Altersabsicherung noch weiterer Vorteile, wie z.B. die Erwerbsminderungsrente. Wir zeigen Ihnen, dass sich ein Blick auf die Möglichkeiten, die die gesetzliche Rentenversicherung auch Freiberuflern und Selbstständigen bietet, lohnt – gerade bei dem derzeitigen Zinsniveau! Und auch Pflichtversicherte sollten ihre Beiträge nicht allein als lästige Pflicht sehen, sondern als eine sinnvolle Alternative bzw. Ergänzung zur Altersvorsorge.
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
Erhältlich als Download und Versandbestellung
ab € 8,99
Variante auswählen

Gesetzliche Rentenversicherung für Selbstständige

Gesetzliche Rentenversicherung für Selbstständige

Ist die gesetzliche Rentenversicherung für Selbstständige sinnvoll?

Für Selbstständige gilt im Gegensatz zu Angestellten, keine Rentenversicherungspflicht. Daher steht es den meisten Selbstständigen frei, wie sie Vorsorge fürs Alter treffen. Allerdings ist sicher: Ohne Rente fehlt im Ruhestand das Geld. Eine Altersvorsorge ist dafür also notwendig, wenn der Lebensstandard im Alter in etwa aufrechterhalten werden soll.

Gesetzliche Rentenversicherung wird von Selbstständigen häufig nicht berücksichtigt

Selbstständige sollten bei der Planung ihrer Altersvorsorge die gesetzliche Rentenversicherung keinesfalls außenvor lassen. Dies gilt insbesondere auch für Existenzgründer. Auch Selbstständige, für die Versicherungspflicht in der „Gesetzlichen“ besteht, sollten ihre Pflichtbeiträge nicht allein als Belastung und lästige Pflicht sehen.

Unser Ratgeber zur gesetzlichen Versicherung als Altersvorsorge für Selbstständige

Dieser praxisorientierte Ratgeber bewertet die gesetzliche Rentenversicherung aus Sicht von  Selbstständigen und zeigt, dass sich auf jeden Fall ein Blick auf diese Möglichkeiten der Altersvorsorge abseits von Rürup und Riester lohnt. Die gesetzliche Rentenversicherung bietet, gerade beim aktuellen Zinsniveau, auch Freiberuflern und Selbstständigen eine attraktive Versicherung fürs Alter. Die Rendite gesetzlicher Beiträge zur Rentenversicherung kann sich durchaus sehen lassen. Außerdem bringt die gesetzliche Rente neben der Altersabsicherung noch eine Reihe weiterer Vorteile, wie beispielsweise die Erwerbsminderungsrente, die Absicherung von Hinterbliebenen und Leistungen zur Rehabilitation.

 

Inhaltsverzeichnis

1 ÜBERBLICK

2 DER ERTRAG: WAS DIE GESETZLICHE RENTE BRINGT
2.1 Die Entgeltpunkte sind entscheidend
2.2 Steuervorteile und Dynamisierung
2.3 Die Erwerbsminderungsrente

3 PFLICHTVERSICHERTE SELBSTSTÄNDIGE
3.1 Überblick
3.2 Welche Rolle eigene Arbeitnehmer spielen
3.3 Lehrer und Erzieher
3.4 Pflegepersonen
3.5 Hebammen und Entbindungspfleger
3.6 Hausgewerbetreibende
3.7 Handwerker

4 PFLICHTVERSICHERTE SELBSTSTÄNDIGE: SONDERGRUPPE »ARBEITNEHMERÄHNLICHE SELBSTSTÄNDIGE«
4.1 Abhängigkeit von einem Auftraggeber
4.2 Die Fünf-Sechstel-Verdienstgrenze
4.3 Keine Versicherungspflicht bei Beschäftigung eigener Arbeitnehmer
4.4 Drei Jahre Schonfrist nach der Existenzgründung
4.5 Befreiung von der Versicherungspflicht in sonstigen Fällen
4.6 Wenn Versicherungspflicht nach mehreren Vorschriften besteht

5 PFLICHTVERSICHERTE SELBSTSTÄNDIGE: SONDERGRUPPE »KÜNSTLER UND PUBLIZISTEN«
5.1 Für wen die Künstlersozialkasse (KSK) infrage kommt
5.2 Arbeitgeberfunktion bei der Sozialversicherung
5.3 Einfache Beitragsfestsetzung aufgrund einer Selbsteinschätzung

6 VERSICHERUNGSPFLICHT AUF ANTRAG
6.1 Für wen die Pflichtversicherung auf Antrag infrage kommt
6.2 Vorteile der Versicherungspflicht auf Antrag
6.3 Beiträge von Antragspflichtversicherten

7 FREIWILLIG IN DER GESETZLICHEN RENTENVERSICHERUNG
7.1 Regelungen zur freiwilligen Versicherung
7.2 Welche Rentenansprüche freiwillige Beiträge bringen
7.3 Antrag auf Zahlung freiwilliger Beiträge

8 MELDEPFLICHTEN VON SELBSTSTÄNDIGEN
8.1 Unterschiedliche Regelungen zu Meldung und Meldefrist
8.2 Nachforderung von Beiträgen

9 DIE BEITRAGSBERECHNUNG
9.1 Überblick
9.2 Pauschale Beitragsberechnung
9.3 Gewinnabhängige Beitragsberechnung
9.4 Beitragsberechnung zu Beginn der Selbstständigkeit
9.5 Sozialklausel für schlechte Jahre
9.6 Versicherungsfreiheit oder Mindestbeitrag?

10 WARUM RENTENANSPRÜCHE AUCH FÜR DIE KRANKENVERSICHERUNG WICHTIG SIND
10.1 Beitragslast im Alter bei Mitgliedschaft in der KVdR und Rentenanspruch
10.2 Wer erhält eine gesetzliche Rente und wer kommt in die KVdR?

11 AUCH EIN THEMA FÜR SELBSTSTÄNDIGE: BEITRAGSERSTATTUNG
11.1 Wann Selbstständige einen Erstattungsanspruch haben
11.2 Der Auszahlungsanspruch

INDEX

Kundenbewertungen

Das sagen unsere Kunden

Bewertung Kommentar

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Inhaltlich sehr gut, hab den Ratgeber von vorne bis hinten durchgelesen. Die Lieferfrist von ca. einer Woche war mir allerdings zu lang. Man ist verwöhnt von Amazon.

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Ich war positiv überrascht, habe es gleich in einem Ruck durchgelesen und fand es hilfreich. Es ist sehr zu empfehlen.

kostenlose Leseprobe

Hier finden Sie Ihre kostenlose Leseprobe als Download.

Wichtiger Hinweis zur steuerrechtlichen Auswirkung des Konjunkturpakets der Bundesregierung: Zwischen dem 01.07. und 31.12.2020 werden die MwSt.-Sätze von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5% gesenkt. Die aktuellen Preise enthalten die reduzierten MwSt.-Sätze. Die Rechnungstellung erfolgt jedoch mit dem für die Rechnungsstellung jeweils gültigen MwSt.-Satz. Maßgeblich ist der Zeitpunkt der Leistungserbringung.
ab € 8,99
Variante auswählen
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten