Grundrente: Warnung vor Trickbetrügern!
Mit Briefen, die angeblich von der Rentenversicherung kommen und als »Fragebogen zur Grundrente« versandt werden, versuchen zurzeit Trickbetrüger an persönliche Daten oder die Bankverbindung von Versicherten und Rentnern zu kommen.

Grundrente: Warnung vor Trickbetrügern!

 - 

Mit Briefen, die angeblich von der Rentenversicherung kommen und als »Fragebogen zur Grundrente« versandt werden, versuchen zurzeit Trickbetrüger an persönliche Daten oder die Bankverbindung von Versicherten und Rentnern zu kommen.

Die Deutsche Rentenversicherung weist aktuell in einer Pressemitteilung darauf hin, dass sie keine »Fragebögen zur Grundrente« verschickt: Die Grundrente sei keine eigene Rente, sie sei ein Zuschlag zu einer Rente und werde daher automatisch berechnet und ausgezahlt.

Niemand muss einen Antrag stellen oder zusätzliche persönliche Daten mitteilen, um Grundrente zu erhalten. Das gilt sowohl für diejenigen, die bereits eine Rente erhalten, als auch für diejenigen, die demnächst in Rente gehen werden.

Auf keinen Fall sollten persönliche Informationen, wie die Bankverbindung, mitgeteilt werden, warnt die Deutsche Rentenversicherung.

auch interessant:

(MB)

Weitere News zum Thema
  • [] Geschenkt ist geschenkt, wieder holen ist gestohlen – so könnte man kalauernd ein Urteil des Bundessozialgerichts kommentieren, bei dem es um Rentenansprüche ging, die einer pflegenden Mutter zugestanden wurden und die ihr die Deutsche Rentenversicherung mehr

  • [] Mehr als 270.000 Rentner üben auch nach Erreichen ihres regulären Rentenalters eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aus. Diese Senior-Arbeitnehmer könnten ihre Rente nochmals deutlich steigern. Doch nur jeder 50. nutzt diese Chance. mehr

  • [] Vielfach sorgen Rentenlücken dafür, dass die erforderlichen Beitragsjahre für eine Frührente ab 63 nicht erreicht werden. Diese Lücken können nachträglich noch geschlossen werden. Doch die Möglichkeiten dazu sind kaum bekannt und werden selten genutzt mehr

Weitere News zum Thema