Ihr Suchbegriff

ergab 4422 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Hartz IV: Teil 4 - Wann Sie in eine kleinere Wohnung umziehen müssen

    - Viele Menschen haben Angst, dass sie wegen Hartz IV umziehen müssen. Wie groß "darf" eine Wohnung also sein, um als "angemessen" betrachtet zu werden? Das orientiert sich an den Vorschriften zur Förderwürdigkeit im sozialen Wohnungsbau. Bisher gelten folgende Richtlinien, eine verbindliche Verordnung gibt es noch nicht: Anzahl Personen Quadratmeter oder Anzahl der Räume 1 45 - 50   2 60 2 3 75 3 4 85 - 90 4 Für jedes weitere Familienmitglied werden ca. 10qm oder ein Raum hinz…

  • News

    Hartz IV: Teil 3 - Welches Vermögen wird angerechnet?

    - Es wird viel über Freibeträge und die Anrechnung von Einkommen und Vermögen diskutiert. Müssen Sie und Ihre Familie Ihr ganzes Geld aufbrauchen, bevor Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld II haben? Mit Sicherheit nicht. Aktuell gelten folgende Werte: Grundfreibetrag Pro Lebensjahr darf jeder Erwachsene 200 ? behalten. Dabei muss aber die Höchstgrenze von 13.000 ? (bei (Ehe-) Paaren 13.000 ? pro Partner) eingehalten werden. Ist der Hilfebedürftige vor dem 1.1.1948 geboren, erhöht sich der Freibetrag…

  • News

    Hartz IV: Teil 2 - Wie viel Geld bekomme ich?

    - Wer ab 1.1.2005 Arbeitslosengeld II bekommt, der will vor allem eines wissen: Bekomme ich genauso viel, weniger oder vielleicht doch mehr Geld als bisher? Im zweiten Teil unserer Beitragsserie lesen Sie, mit wie viel Sie in Zukunft rechnen können. Regelleistungen Die Höhe des Arbeitslosengeldes II wird - anders als das "normale" Arbeitslosengeld - nicht auf Grundlage Ihres letzten Einkommens berechnet. Stattdessen gibt es pauschale Leistungssätze , die sog. Regelleistungen . Diese sind…

  • News

    Steuererklärung 2002: Frist läuft ab!

    - Bis zum 31.12.2004 haben Sie Zeit, Ihre Steuererklärung für das Jahr 2002 beim Finanzamt abzugeben. Nur dann bekommen Sie Ihre zu viel gezahlte Steuer zurück. Die Abgabe der Steuererklärung lohnt sich, wenn Sie mit einer Steuererstattung rechnen können. Ein paar Beispiele: Sie haben Werbungskosten über dem Arbeitnehmer-Pauschbetrag (in 2002: 1.044,- Euro). Ihre Sonderausgaben liegen über dem Pauschbetrag (36,- Euro bei Alleinstehenden, 72,- Euro bei Verheirateten). Sie haben im Jahr 2002 geheira…

  • News

    Kommt die zweiseitige Steuererklärung?

    - Angestellte und Beamte, die in den Städten Bochum, Geldern oder Herne wohnen, können dieses Jahr erstmalig eine vereinfachte Steuererklärung für 2003 abgeben. Dieses neue zweiseitige Formular soll den vierseitigen Mantelbogen der Steuererklärung und die Anlage N ersetzen. Auf diesem Vordruck finde der klassiche Arbeitnehmer nur die Eingabefelder, die er für seine Steuererklärung wirklich brauche. Damit läßt sich das Ausfüllen der Steuererklärungen spürbar vereinfachen. So zumindest preist die Fi…

  • News

    Neue Hoffnung für Steuerpflichtige, die die zweijährige Frist für die Abgabe der Steuererklärung verpasst haben

    - Wer nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, darf freiwillig eine Steuererklärung abgeben (sog. Antragsveranlagung ). Dafür haben Sie zwei Jahre Zeit. Ihre Steuererklärung zum Beispiel für das Jahr 2002 müssen Sie bis 31.12.2004 beim Finanzamt abgegeben haben. Das erscheint zwar auf den ersten Blick mehr als genug Zeit zu sein, doch es passiert immer wieder: Die Abgabe der Steuererklärung wird so lange verschoben, bis die Frist versäumt ist. Folge der Fristversäumung: Das Finanza…

  • News

    Warum Sie über eine Karriere als Bundestagsabgeordneter nachdenken sollten

    - Berufliche Ausgaben, die den Pauschbetrag von 920 ? überschreiten, müssen durch sorgfältig gesammelte Belege nachgewiesen werden. Das erwartet das Finanzamt von jedem Steuerzahler. Doch halt - wirklich von jedem? Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages erhalten jährlich - ohne Nachweis - eine steuerfreie Kostenpauschale in der nicht zu verachtenden Höhe von 42.612 ?. Das macht 3.551 ? pro Monat und bei ca. 600 Abgeordneten stolze 25.567.200 ? pro Jahr. Im Gegensatz zum Arbeitnehmer-Pauschbetr…

  • News

    Beruflicher Umzug: Höhere Pauschalen seit 1.8.2004

    - Bei einem beruflich veranlassten Umzug können Sie zusätzlich zu Transportkosten, Reisekosten, doppelten Mietzahlungen und Maklergebühren eine Pauschale geltend machen. Mit dieser sind alle sonstigen Umzugskosten abgegolten (z.B. Trinkgelder für Möbelpacker, Renovierungskosten usw.). Ziehen Sie ab dem 1.8. 2004 um, können Sie höhere Pauschalen absetzen. So hoch sind die Pauschalen:   Umzug bis 31.7.2004 Umzug ab 1.8.2004 Pauschale für Ehepartner: 1110,- Euro 1121,- Euro Pauschale für Ledige: 555,…

  • News

    Keine Sofortabschreibung für Monitor, Drucker und Scanner

    - Arbeitsmittel, die bis zu 475,60 Euro kosten (inkl. 16 % USt), können Sie im Jahr der Anschaffung in voller Höhe als Werbungskosten absetzen. Das ist die so genannte "Sofortabschreibung für geringwertige Wirtschaftsgüter". Sind auch Monitor, Drucker und Scanner geringwertige Wirtschaftsgüter? Der Bundesfinanzhof entschied: Nein! Denn ohne den Computer sind diese nicht selbstständig nutzungsfähig (BFH-Urteil vom 19.2.2004, Az. VI R 135/01). Was bedeutet das für Sie? Selbst wenn der Moni…

  • News

    Neues zur doppelten Haushaltsführung bei Alleinstehenden ohne eigenen Hausstand

    - Besonders viele junge, ledige Arbeitnehmer, die an ihrem Beschäftigungsort wohnen, ihren Lebensmittelpunkt aber weiterhin in der entfernt liegenden Wohnung der Eltern haben, können künftig weniger Werbungskosten geltend machen als bisher. Denn ab 2004 können Arbeitnehmer ohne eigenen Hausstand keine Kosten für eine sog. quasidoppelte Haushaltsführung mehr absetzen. Ein Erlass der Finanzverwaltung soll die Einzelheiten hierzu regeln. Dieses BMF-Schreiben lag bei Redaktionsschluss aber immer noch …