Ihr Suchbegriff

ergab 4070 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Sind Zeitschriftenabonnements per Internet wirksam?

    - Ein Verlag bot über seine Homepage ein Zeitschriftenabonnement an. Im Internet wurden alle wesentlichen Vertragsbedingungen veröffentlicht (hier: das Jahresabonnement kostet rund ? 122,-, die Zeitschrift ist nach Ablauf eines Jahres jederzeit kündbar). Mithilfe eines E-Mail-Formulars konnten die Verbraucher die Zeitschrift bestellen. Verbraucherschützer zogen gegen diese Praxis vor Gericht, sie sahen das Schriftformerfordernis für einen solchen Vertragsschluss verletzt. Den Fall entschied in let…

  • News

    Bundesgerichtshof: »Dialer«-Abzocke mit 0190-Nummern gestoppt

    - Ein Berliner Telekom-Dienstleister hatte einer Kundin Gebühren in Höhe von ? 9.000,- in Rechnung gestellt. Deren Sohn hatte beim Surfen im Internet einen »Dialer« auf den PC installiert, ohne dies zu bemerken. Hinter einer gratis angebotenen Zugangs-Software, die angeblich der Beschleunigung der Datenübertragung diente, versteckte sich ein »Dialer«. Dieser veränderte die Standardeinstellungen so, dass sich der Computer über Monate hinweg stets über teure 0900-Nummern ins Internet einwählte, was …

  • News

    Neue Fahrgastrechte bei der Bahn angekündigt!

    - Derzeit sind Sie als Bahnkunde auf die Kulanz der Bahn angewiesen, wenn sich Ihr Zug verspätet (z. B. erhalten Sie einen Reisegutschein). Von Gesetzes wegen erhalten Sie keinen Ersatz für mögliche Verspätungsschäden (z. B. verpassen Sie aufgrund einer Zugverspätung den gebuchten Anschlussflug). Die Deutsche Bahn AG hat angekündigt, dass ab 1.10.2004 neue Fahrgastrechte gelten sollen. Diese Rechte sind jedoch nicht gesetzlich normiert. Es handelt sich dabei lediglich um eine Selbstverpflichtung d…

  • News

    Bahn haftet nicht für Zugverspätungen

    - Ein Ehepaar reiste aus Bonn mit dem Zug nach Frankfurt/Main-Flughafen, von wo aus es die gebuchte Reise nach Mexiko antreten wollte. Die Reisenden kamen jedoch mit über zwei Stunden Verspätung am Zielort an. Auf der Strecke hatte sich ein Personenschaden ereignet, weshalb der Zug umgeleitet wurde. Die Urlauber verpassten deshalb das Flugzeug und konnten erst am folgenden Tag mit einem Ersatzflug ab München an Ihr Reiseziel starten. Sie verlangten von der Deutschen Bahn Schadensersatz in Höhe von…

  • News

    Riester-Rente: Haben Sie für 2002 noch keine Zulage beantragt?

    - Dann wird es jetzt höchste Zeit! Denn am 31.12.2004 läuft die Antragsfrist ab. Wer bis dahin keinen Antrag gestellt hat, erhält keine staatliche Förderung für seinen Riester-Vertrag. Und das sind bei einer vierköpfigen Familie immerhin bis zu 168,- Euro. Um die Zulagen zu bekommen, müssen Sie einen Antrag bei der Bank, Sparkasse oder Versicherung stellen, bei der Sie den Altersvorsorgevertrag abgeschlossen haben. In den allermeisten Fällen wird Ihr Anbieter Ihnen ein bereits vorausgefülltes Antr…

  • News

    Finanzieren mit Tilgungshypothek: Bank muss Unterdeckung tragen

    - Die Finanzierung einer Immobilie mittels Hypothek von der Lebensversicherung galt jahrzehntelang als bewährte Finanzierungsform. Während der Laufzeit werden dabei nur Zinsen und Versicherungsprämien gezahlt. Die Darlehensrückzahlung erfolgt bei Ablauf der Police aus der Versicherungsleistung (= garantierte Versicherungssumme zuzüglich Überschussbeteiligung). Die Senkung der Überschussbeteiligung nun schon für mehrere Jahre hintereinander macht jedoch vielen Schuldnern einen Strich durch die Rech…

  • News

    Die Renten sinken

    - Zum 1. April 2004 stehen kräftige Einschnitte bei den gesetzlichen Renten an. Schon der Jahreswechsel hat vielen Rentnern reale Einkommenseinbußen beschert. Doch nun trifft es alle. So müssen ab April 2004 die gesetzlichen Ruheständler den vollen Beitrag zur sozialen Pflegeversicherung von 1,7 Prozent allein tragen. Bisher hatten sie nur die Hälfte zu entrichten. Bei einer Bruttorente von monatlich 1.200 Euro erhöht sich dieser Beitrag von 10,20 auf 20,40 Euro im Monat, wie das Bundesministerium…

  • News

    Zinsanstieg bedroht Garantieprodukte

    - Wiederholt haben die »Geldtipps« vor Garantieprodukten, allen voran Garantiefonds, gewarnt. Nun droht zusätzlich noch Ungemach von der Zinsseite. Bekanntlich werden bei vielen Garantieangeboten die Kapitalerhalt-Zusagen durch den Erwerb von Anleihen sichergestellt. Am Anleihemarkt hat jedoch zwischenzeitlich der Trend gedreht, die Zinsen steigen wieder. Dementsprechend verzeichnen Anleihen Kursverluste. Wer jetzt oder in den kommenden Monaten aus Garantiefonds vorzeitig aussteigt, riskiert desha…

  • News

    Offene Immobilienfonds: Schwierige Zeiten für die Anlage in Betongold

    - Trotz der jüngsten Kursgewinne am Aktienmarkt erfreuen sich Anlagen in offenen Immobilienfonds immer noch einer großen Beliebtheit. Kein Wunder, denn nach den leidvollen Erfahrungen aus drei Jahren Aktienbaisse profitieren offene Immobilienfonds immer noch von ihrem Ruf, seit ihrem Bestehen niemals ein Jahr mit negativer Wertentwicklung abgeschlossen zu haben. Doch allgemein bläst der erfolgsverwöhnten Branche der Wind ins Gesicht, und dies hat vor allem zwei Ursachen: So schnell wie den offenen…

  • News

    Aufteilung der Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen - ein schwieriges Unterfangen

    - Seit dem Jahr 2002 ist die Erklärung von Dividenden und Erträgen aus Aktienfonds für die Steuerpflichtigen noch komplizierter geworden, weil die Dividendenbesteuerung vom Anrechnungsverfahren auf das Halbeinkünfteverfahren umgestellt wurde. Diese Umstellung hat auch Auswirkungen auf den Werbungskostenabzug bei den Einkünften aus Kapitalvermögen: Für Aktien und Aktienfonds inländischer Investmentgesellschaften, deren Dividenden nach dem Halbeinkünfteverfahren nur noch mit dem halben Betrag steuer…