Ihr Suchbegriff

ergab 4477 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Auch wenn Eltern für die Ausbildung zahlen: Steuerabzug beim Kind

    - Zahlen Eltern für die Ausbildung ihres Kindes, sind diese Kosten steuerrechtlich dem Kind zuzurechnen. Dieses bereits ältere Urteil des Bundesfinanzhofs (Urteil vom 22.7.2003, Az. VI R 4/02, BFH/NV 2004, S. 32) bekräftigte das Niedersächsische Finanzgericht (Urteil vom 24.8.2005, Az. 3 K 220/05).Die Finanzämter erkennen viele Kosten im Rahmen der Ausbildung an. Zum Beispiel Studiengebühren, Fahrtkosten zur Uni oder zum Ausbildungsort, Kosten für Fachliteratur oder gar die Kosten eines Auslandsau…

  • News

    BAföG-Rückzahlung: Als Werbungskosten abziehbar?

    - Die Rückzahlung von BAföG wurde bisher von den Finanzämtern steuerlich nicht berücksichtigt. Grund: Es handelt sich lediglich um die Tilgung eines Darlehens. Die eigentlichen Kosten sind bereits während des Studiums entstanden. Gegen diese Beurteilung klagt nun ein Betroffener und Sie können von einem positiven Urteil profitieren.Mit dem BAföG ist es wie mit jedem Kredit. Das Geld ist längst ausgegeben, aber noch Jahre später stottert man die Raten ab. Die steuerliche Behandlung solcher Tilgungs…

  • News

    Steuererklärung getrennter Eltern: Übertragung des Erziehungsfreibetrags bringt oft Nachteile

    - Bei getrennt lebenden Eltern darf die betreuende Mutter den halben Erziehungsfreibetrag des Vaters auf sich übertragen - und zwar ohne Zustimmung des Vaters. Oft bringt die Übertragung aber nur Nachteile - zumindest unter dem Strich:Bleibt es im Rahmen der Günstigerprüfung beim Kindergeld, berücksichtigt der Finanzbeamte die Freibeträge für Kinder im Steuerbescheid der Mutter nämlich gar nicht. Dann geht der Steuervorteil aus dem halben Erziehungsfreibetrag des Vaters komplett verloren. Selbst w…

  • News

    Psychotherapie: Sie brauchen immer ein amtsärztliches Attest

    - Mit einem Beinbruch geht jeder selbstverständlich zum Arzt und lässt sich helfen. Erfreulicherweise hat die Erkenntnis um sich gegriffen, dass auch die Seele krank sein und Hilfe brauchen kann. Deshalb ist der Gang zum Psychotherapeuten heute kein Tabuthema mehr.Müssen Sie die psychotherapeutische Behandlung aus eigener Tasche zahlen, dürfen Sie die Kosten als außergewöhnliche Belastungen steuermindernd in Ihrer Steuererklärung geltend machen. Allerdings verlangt das Finanzamt dann ein vor der B…

  • News

    Betriebs-Pkw: Mit der 1%-Regelung werden Fahrten für andere Einkünfte nicht abgegolten!

    - Ein selbstständiger Gastwirt nutzte seinen Betriebs-Pkw auch für die Fahrten zu seiner Arbeitsstelle als Prokurist. Diese Fahrten machten immerhin 48,8% der Gesamtfahrleistung aus. Die Privatnutzung besteuerte er nach der 1%-Regelung. Ein findiger Betriebsprüfer kam auf die Idee, für diese Fahrten einen zusätzlichen hohen Privatanteil zu versteuern. Begründung: Die Fahrten im Zusammenhang mit Einkünften aus nicht selbstständiger Arbeit seien mit der pauschalen 1%-Regelung nicht abgegolten.Das Fi…

  • News

    Erstmaliger Einbau einer Klimaanlage: Nur Abschreibung möglich

    - Wer in ein Gebäude erstmalig eine Klimaanlage einbaut, kann diese Kosten nicht als Erhaltungsaufwand abziehen. Sie gehören vielmehr zum Herstellungsaufwand und sind damit nur in Höhe der Abschreibung abziehbar.In einem vom Finanzgericht Nürnberg rechtskräftig entschiedenen Fall hatten die Immobilienbesitzer die im Dachgeschoss befindlichen Räume (Badezimmer, Schlafzimmer und Büroraum) durch den Einbau einer Dachgaube vergrößert. Da sich diese Dachräume im Sommer stark aufheizten, installierten d…

  • News

    Alleinerziehende: Darf der Entlastungsbetrag wegfallen, wenn es für ein volljähriges Kind kein Kindergeld mehr gibt?

    - Stehen Sie mit der Erziehung eines Kindes bis 14 Jahre alleine da, greift Ihnen der Staat finanziell durch den »Entlastungsbetrag für Alleinerziehende« ein wenig unter die Arme. Allerdings darf dann keine volljährige Person in Ihrem Haushalt leben - mit wenigen Ausnahmen.Eine dieser Ausnahmen ist ein volljähriges Kind,für das Sie Anspruch auf Kindergeld haben oder für das Sie nur deshalb keinen Anspruch auf Kindergeld haben,weil das Kind seinen gesetzlichen Grundwehr- oder Zivildienst leistet od…

  • News

    Zufallserfindung ist nicht steuerpflichtig

    - Ein selbstständiger Fotodesigner machte auf einem Spaziergang die Zufallserfindung eines beweglichen Autofokus. Die bahnbrechende Idee hatte er beim Schnappschuss mit einer billigen Pocketkamera. Jahre später erwarb die Firma Canon für ca. € 375.000 alle Rechte aus dem Patent. Das Finanzamt unterwarf diese Einnahmen der Einkommensteuer, da es von einer nachhaltigen und damit steuerpflichtigen Erfindertätigkeit ausging. Das Finanzgericht nahm dagegen eine Erfindertätigkeit ohne Wiederholungsabsic…

  • News

    Vergessene Gebäudeabschreibung kann nachträglich berücksichtigt werden

    - Wer als Vermieter vergisst, die seit Jahren gleich bleibende Abschreibung seiner vermieteten Immobilie in der Anlage V als Werbungskosten einzutragen, kann seinen Steuerbescheid auch nach Ablauf der Einspruchsfrist ändern lassen. Voraussetzung: Der Finanzbeamte hat diesen Fehler in den Bescheid übernommen. In diesem Fall liegt eine »offenbare Unrichtigkeit« nach § 129 AO vor, die Sie auch nach Ablauf der einmonatigen Einspruchsfrist vom Finanzamt korrigieren lassen können. Dazu gehören insbesond…

  • News

    Chaos bei der Kostendeckelung: zu hoher Privatanteil?

    - Die Besteuerung des Privatanteils beim Betriebs-Pkw nach der 1%-Regelung ist inzwischen so kompliziert, dass kaum noch jemand durchblickt. Die Finanzämter jedenfalls haben bisher in einigen Fällen falsch gerechnet - und zwar zum Nachteil der Unternehmer! Potenziell davon betroffen sind Unternehmer mit Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb, bei denen einem höheren Listenpreis niedrige tatsächliche Kosten gegenüberstehen. Hier ist oft ein Betriebsausgabenabzug übrig geblieben, der unter der Entfern…