Ihr Suchbegriff

ergab 4190 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Pauschbeträge: Das würde den Staat eine Erhöhung kosten

    - Der Werbungskosten-Pauschbetrag wurde zuletzt Anfang 2011 erhöht, der Behinderten-Pauschbetrag ist seit 1975 unverändert. Die FDP wollte wissen, wie teuer den Staat eine Anhebung der Pauschbeträge käme. Hier ist die Antwort. Für ihre Antwort auf die sogenannte Kleine Anfrage der FDP hat die Bundesregierung berechnet, dass eine Erhöhung des seit Anfang 2011 unveränderten Arbeitnehmerpauschbetrages (auch Werbungsposten-Pauschbetrag genannt) um ein Drittel zu Steuermindereinnahmen von 1,8 Milliarde…

  • News

    SteuerGoldies: Endlich ein eigenes Steuer-Portal speziell für Rentner!

    - Unser junges Team, das im Schnitt noch 34,75 Jahre bis zur Rente hat (und jetzt gerade anfängt zu weinen), hat sich unter dem liebevollen Namen "SteuerGoldies" einiges einfallen lassen und zahlreiche nützliche Informationen zur Steuererklärung von Rentnern und darüber hinaus zusammengetragen, damit Sie als Rentner möglichst keine Steuern zahlen müssen. Hier klicken und direkt zum Portal SteuerGoldies wechseln. Jedes Jahr im Juli freuen sich Millionen Rentner über ihre Rentenerhöhung. A…

  • News

    Neu ab 2019: Steuern sparen bei der 1%-Regelung

    - Die meisten Firmenwagen dürfen auch privat genutzt werden. Im Gegenzug muss der Arbeitnehmer den geldwerten Vorteil versteuern. Entweder führt er dafür ein Fahrtenbuch, oder er wählt die bequeme 1%-Regelung. Bei dieser gibt es ab dem nächsten Jahr eine interessante Änderung. Bei der 1%-Methode müssen Sie monatlich zusätzlich 0,03% des Listenpreises pro Entfernungskilometer versteuern, wenn Sie mit dem Firmenwagen zur Arbeit fahren. In einem Schreiben von April dieses Jahres hat das Bundesfinanzm…

  • News

    Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung ohne Kosten

    - Zwei für Verbraucherinnen und Verbraucher positive Urteile erstritt der Verbraucherzentrale Bundesverband: Das Landgericht Dortmund und das Landgericht München I kassierten Klauseln, mit denen sich zwei Kreditinstitute ein Entgelt für die Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung bei vorzeitiger Ablösung eines Immobiliendarlehens versprechen ließen. Das Landgericht München I entschied mit Urteil vom 16.5.2018 (Az. 35 O 13599/17), dass eine Bank bei vorzeitiger Ablösung des Darlehens wegen des…

  • News

    Steuertermine November 2018

    - Hier finden Sie die aktuellen Termine für die Abgabe Ihrer Steuererklärungen und für Ihre Steuervorauszahlungen. Fällt ein vom Gesetzgeber festgelegter Termin auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag, verschiebt sich der Termin auf den nächsten Werktag. Rechtzeitig ist die Abgabe einer Steuererklärung, wenn sie dem Finanzamt vor Ablauf der Abgabefrist vorliegt. Geht dem Finanzamt die Erklärung verspätet zu, kann ein Verspätungszuschlag festgesetzt werden. Zahlungs-Schonfrist Für Ste…

  • News

    Baukindergeld für Selbstnutzer

    - Um Familien den Erwerb von Wohneigentum zu erleichtern, gibt es neuerdings das Baukindergeld. Ziel ist es, den Wohnungsbau zu fördern, denn in manchen Regionen herrscht ein Mangel an familiengerechten Wohnungen. Ziel des Baukindergelds ist es, besonders einkommensschwächeren Familien unter die Arme zu greifen. Förderrahmen Entscheidend dafür, wer eine Förderung erhält oder nicht, ist zunächst das Einkommen. Hier gilt ein familiäres Einkommen von 75.000,– € zu versteuerndem Bruttoeinkommen als Gr…

  • News

    Selbstständige: 10 Steuertipps zum Jahreswechsel

    - Stellen Sie jetzt schon die Weichen, um Steuern zu sparen – entweder noch 2018 oder für 2019! Bei diesen 10 Tipps zum Steuern sparen ist bestimmt auch für Sie etwas dabei. Zahlung mit ec-Karte oder Kreditkarte Wenn Sie den Abrechnungsbeleg für betriebliche Einkäufe noch im Dezember 2018 unterschrieben haben, können Sie den Betrag auch noch für 2018 als Betriebsausgabe erfassen – selbst dann, wenn das Geld erst im Januar 2019 von Ihrem Konto abgebucht wird. Denn es kommt nicht auf die Abbuchung, …

  • News

    Verlust aus dem Verkauf wertloser Aktien anzuerkennen?

    - Verkaufen Sie Aktien mit Gewinn, ist das Finanzamt zur Stelle und kassiert Abgeltungsteuer von 25 % auf den realisierten Kursgewinn. Sind die Aktien aber wegen Insolvenz der AG wertlos geworden, erkennt das Finanzamt den Verlust nicht an. Daher verkaufte ein Aktionär seine im Juli 2011 für 4,66 Euro pro Stück gekauften 1.000 Aktien der X-AG (insgesamt also 4.660 Euro) für einen symbolischen Preis von 0,01 Euro pro Stück (insgesamt also für 10 Euro) außerbörslich an eine andere Aktionärin, weil s…

  • News

    Vergünstigte Nutzung von Fitnessstudios: steuerfrei?

    - Die Möglichkeiten, dass Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern zusätzlich zum Gehalt noch etwas Gutes tun, sind zahlreich. So können sie in einem Fitnessstudio eine Firmenmitgliedschaft übernehmen und ihren Arbeitnehmern anbieten, gegen einen vergünstigten Mitgliedsbeitrag in dem Fitnessstudio zu trainieren. Die Übernahme von Mitgliedsbeiträgen in Sportvereinen und Fitnessstudios gehört allerdings nicht zu den gesundheitsfördernden betrieblichen Maßnahmen, für die ein Freibetrag von 500 Euro gilt: Bei …

  • News

    Mietverträge mit Angehörigen: Miethöhe bis Jahresende überprüfen

    - Wenn ein Immobilienbesitzer das Finanzamt an den Baukosten oder Erwerbskosten, Erhaltungsmaßnahmen sowie den laufenden Aufwendungen und Kreditzinsen eines Hauses beteiligen will, lässt sich dies über ein lukratives familieninternes Sparmodell umsetzen. Hierbei wird eine Wohnung deutlich unter Marktniveau an Verwandte vermietet, was zu geringen steuerpflichtigen Einnahmen, aber vollem Werbungskostenabzug führt. Klassisches Beispiel ist das Zweifamilienhaus, in dem neben den Eltern auch ein Kind m…