Steuersoftware und Spartipps für die Steuererklärung

Einfach und schnell zur Steuererklärung: Mit Steuersoftware und Informationen aus unserem Steuertipps-Shop geht das im Handumdrehen.

Kostenlose Hotline

bei technischen Problemen mit der Software

Sicher einkaufen

Sichere https-Verbindung beim Datentransfer

Trusted Shops „Sehr gut“

Geprüfter Shop mit Käuferschutz

  • Erbschaft und Schenkung: Frühzeitig planen und so Steuern sparen

    Erbschaft- und Schenkungsteuer fällt immer dann an, wenn Vermögen ohne Gegenleistung übertragen wird und der Wert des Vermögens bestimmte Grenzen übersteigt. Die Freibeträge, bis zu denen keine Schenkungsteuer anfällt, hängen vom Verwandtschaftsverhältnis zwischen Schenker und Beschenktem ab. Möchten Sie Einkünfte und damit auch Vermögen auf Angehörige verlagern, fällt dann Schenkungsteuer an, wenn die persönlichen Freibeträge überschritten werden. In den nächsten Jahren werden in Deutschland en…

    ab 9,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Riester-Rente: Staatlich geförderte Altersvorsorge

    Die Renten und Pensionen steigen in Zukunft langsamer, das Versorgungsniveau sinkt in den kommenden Jahren. Dadurch entsteht im Alter eine Versorgungslücke. Die Devise lautet also: Sie müssen selbst für das Alter vorsorgen. Als Anreiz zum Sparen erhalten Sie eine staatliche Förderung – die sog. Riester-Rente. Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass es keine Ungleichbehandlung zwischen Ehen und eingetragenen Lebenspartnerschaften geben darf ( BVerfG, Beschluss vom 7.5.2013, 2 BvR 909 /…

    ab 6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Hausverkauf: Wann der Staat die Hand aufhält

    Auch beim Verkauf einer Immobilie sind steuerliche Rahmenbedingungen zu beachten. Nach welchen Kriterien entschieden wird, ob Sie einen eventuellen Veräußerungsgewinn versteuern müssen, hängt vor allem davon ab, wie die Immobilie genutzt wurde. Verkaufen Sie eine Immobilie innerhalb von zehn Jahren nach der Anschaffung, müssen Sie einen Veräußerungsgewinn mit Ihrem persönlichen Steuersatz versteuern. Einen Veräußerungsverlust können Sie mit anderen Gewinnen aus Veräußerungsgeschäften nach § 23 E…

    ab 6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Fort- und Weiterbildung: Möglichst viele Kosten absetzen

    Lebenslanges Lernen ist zur Grundlage für ein erfolgreiches Berufsleben geworden. Ständig sind Sie gefordert, sich über Veränderungen in Technik, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung auf dem Laufenden zu halten. Deswegen beteiligt sich das Finanzamt an den Kosten dafür. Wie hoch diese Beteiligung ausfällt, hängt von der Art der Bildungsmaßnahme ab. Und so unterscheidet die Finanzverwaltung: Unter einer Fortbildung versteht sie jede beruflich veranlasste Aus- und Weiterbildung nach Abschluss de…

    ab 3,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Vorsorgeaufwendungen in der Steuererklärung

    Als Vorsorgeaufwendungen abziehbar sind Ausgaben für die Zukunftsvorsorge. Das sind vor allem Beiträge zur gesetzlichen Renten-, Arbeitslosen-, Kranken- und Pflegeversicherung, zu privaten Kranken- und Pflegeversicherungen, Erwerbs- und Berufsunfähigkeitsversicherungen, Unfall- und Haftpflichtversicherungen sowie Lebensversicherungen unter bestimmten Voraussetzungen. Die Vorsorgeaufwendungen werden unterteilt in Altersvorsorge aufwendungen und sonstige Vorsorge aufwendungen. Alle Einzelheiten zu…

    ab 6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Behinderung: Abziehbare Kosten in der Steuererklärung

    Als behinderter Mensch haben Sie im Vergleich zu einem gesunden Menschen oft höhere Kosten. Deshalb dürfen Sie Ihre behinderungsbedingten Aufwendungen als außergewöhnliche Belastungen steuermindernd geltend machen. Hierbei wird unterschieden zwischen typischen und atypischen behinderungsbedingten Kosten: Die atypischen Kosten werden als außergewöhnliche Belastungen allgemeiner Art nach § 33 EStG berücksichtigt. Soweit es sich um typische behinderungsbedingte Kosten handelt, bekommen Sie dafür gr…

    ab 6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Häuser und Wohnungen bei Schenkung und Erbschaft – Einkommensteuerliche Folgen

    Viele Wohnungseigentümer sind älter als 60 Jahre. Da kommt also in den nächsten Jahren einiges auf die jüngere Generation zu. Sei es, dass sie den Haus- und Grundbesitz später erben oder dass Alt und Jung noch zu Lebzeiten der Alteigentümer gemeinsam die vorweggenommene Erbfolge regeln. Erbschaft bedeutet, dass das Vermögen des Verstorbenen (Erblasser) auf einen oder mehrere Erben übergeht. Erbfall ist der Tod des Erblassers. Der Nachlass ist das Vermögen des Erblassers zum Zeitpunkt des Erbfall…

    ab 6,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Abgeltungsteuer: So versteuern Sie Ihre Kapitalanlagen

    Grundsätzlich werden Kapitaleinkünfte mit einem pauschalen Steuersatz von 25 % abgeltend besteuert. Die Steuer soll bereits bei Auszahlung der Erträge abgeführt werden. Das System ist einfach und nachvollziehbar, wären da nicht zahlreiche Ausnahmefälle, in denen eine pauschale Besteuerung nicht durchführbar oder aus anderen Gründen nicht möglich ist. Denn: Nicht alle Einkünfte aus Kapitalvermögen werden einfach pauschal mit 25 % besteuert. Es gibt verschiedene Konstellationen, in denen eine Vers…

    ab 9,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5
  • Steuerklasse ändern: Vorteile – Fristen – Tipps

    Haben Sie sich schon mal gefragt, was es mit Ihrer Lohnsteuerklasse so auf sich hat? Als Arbeitnehmer müssen Sie monatlich Lohnsteuer zahlen. Diese wird durch Ihren Arbeitgeber direkt von Ihrem Gehalt einbehalten und an das Finanzamt abgeführt. Wie viel Geld dabei an den Fiskus geht, ist von Ihrer persönlichen Steuerklasse abhängig. In diesem Leitfaden zur Lohnsteuerklasse erfahren Sie kurz und bündig: Welche Steuerklassen es überhaupt gibt, wann Sie die Steuerklasse ändern müssen, wie Sie als E…

    ab 3,99 €
    Bewertung: 1 2 3 4 5