Privatnutzung eines Betriebs-Kfz (BMF-Schreiben vom 18.11.2009)

Wenn ein Pkw zu über 50 % betrieblich genutzt wird, gehört er zum Betriebsvermögen. Die Kosten werden dann als Betriebsausgaben berücksichtigt. Im Gegenzug muss die private Nutzung des Betriebs-Pkw versteuert werden. Dafür kommen zwei Methoden in Frage:

  • Wird ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch geführt, werden die auf die tatsächliche private Nutzung entfallenden Kfz-Kosten als Privatanteil angesetzt.

  • Wird kein Fahrtenbuch geführt, ist zwingend die pauschale 1 %-Regelung anzuwenden, bei der monatlich 1 % des Listenpreises als Privatanteil zu versteuern ist.

Im BMF-Schreiben vom 18.11.2009 zur einkommensteuerlichen Behandlung der privaten Pkw-Nutzung werden folgende Punkte behandelt:

  • Nachweis der betrieblichen Nutzung;

  • Zulässigkeit eines Methodenwechsels;

  • Ermittlung des Listenpreises;

  • Privatanteil bei mehreren Betriebsfahrzeugen;

  • Begrenzung des Privatanteils (Kostendeckelung);

  • Anforderungen an ein Fahrtenbuch;

  • Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb;

  • Steuerliche Behandlung außergewöhnlicher Kfz-Kosten.

Hier geht es zum BMF-Schreiben: Private Nutzung eines Betriebsfahrzeuges

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

schließen

Jetzt Dokument erhalten

Geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Wir senden Ihnen das gewünschte Dokument im Anschluss an die angegebene E-Mail-Adresse.

Wir erheben und verarbeiten Ihre Daten zur Durchführung des Vertrages, zur Pflege der laufenden Kundenbeziehung und um Ihnen Informationen über unsere aktuellen Angebote und Preise zuzusenden. Bei der technischen Durchführung der Datenverarbeitung bedienen wir uns teilweise externer Dienstleister.

Wenn Sie künftig keine Informationen und Angebote mehr erhalten wollen, können Sie bei uns der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke jederzeit widersprechen.

Um auch in Zukunft über Neuigkeiten zum Thema Steuern informiert zu werden, bestätigen Sie bitte Ihre Newsletter-Anmeldung, die Sie in einer gesonderten Mail erhalten. Sie erhalten den Steuertipps Newsletter nur dann, wenn Sie den Link in der Bestätigungs-Email klicken.