Corona: Sind die Kosten für Schutzmasken absetzbar?
Nur in Ausnahmefällen können Masken steuerlich absetzbar sein.

Corona: Sind die Kosten für Schutzmasken absetzbar?

 - 

Seit Frühjahr 2020 sind sie in unserem Alltag präsent – Schutzmasken, um sich und andere vor dem Coronavirus zu schützen. Sind die Kosten dafür in der Steuererklärung ansetzbar?

Zu dieser Frage hat sich nun die Finanzverwaltung geäußert:

Grundsätzlich sind Aufwendungen für den Erwerb von (Atem-)Schutzmasken und Antigen-Selbsttests typischerweise Kosten der privaten Lebensführung nach § 12 Nr. 1 Einkommensteuergesetz (EStG) und damit steuerlich nicht berücksichtigungsfähig. Sie sind weder als Sonderausgaben noch als außergewöhnliche Belastungen absetzbar.

Ausnahme: Von Ihnen getragene Aufwendungen für Schutzmasken, die Sie für die berufliche Nutzung anschaffen – z.B. aufgrund der Vorgaben des Arbeitgebers –, sind als Werbungskosten absetzbar. Unschädlich ist, wenn die Schutzmasken auch auf dem Weg zur Arbeit getragen werden (Verfügung der OFD Frankfurt vom 23.6.2021).

Corona und der Einfluss auf die Steuererklärung: Kostenlose Steuertipps für Arbeitnehmer und ihre Steuererklärung während der Corona-Pandemie!

 

» weiterlesen: Corona-bedingte Steueränderungen zur Steuererklärung 2020 und 2021

(AI)

Weitere News zum Thema
  • [] Die Altersteilzeit als gleitender Übergang in den Ruhestand ist immer noch möglich. Sie bietet gleich zwei finanzielle Vorteile. Wie hoch diese sind, haben wir in diesem Beitrag genau ausgerechnet. mehr

  • [] Die gesetzliche Förderung von Altersteilzeit ist ausgelaufen. Aber nach wie vor ist der vorzeitige Abschied vom Chef für jährlich rund eine Viertel Million Arbeitnehmer attraktiv. Zwar gibt es keinen gesetzlichen Anspruch hierauf, doch es bestehen Wege mehr

Weitere News zum Thema