Ihr Suchbegriff

ergab 1136 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Gartenparty: So beteiligen Sie den Fiskus

    - Planen Sie im Sommer eine große Gartenparty? Dann laden Sie auch das Finanzamt dazu ein – jedenfalls, wenn es ans Bezahlen geht! Denn auch bei einem Sommerfest im heimischen Garten können Sie vom Steuerbonus für haushaltsnahe Dienstleistungen profitieren. Welche Kosten werden begünstigt? Putzhilfe: Wenn Sie sich eine Putzhilfe gönnen, um Haus oder Wohnung auf Vordermann zu bringen, können Sie die Kosten dafür im Rahmen der haushaltsnahen Dienstleistungen angeben. Gärtner: Wenn Sie Ihren Garten f…

  • News

    Gemeinnützigkeit: Auch Frauen gehören zur Allgemeinheit

    - Eine Freimaurerloge, die Frauen von der Mitgliedschaft ausschließt, ist nicht gemeinnützig. Das entschied der BFH. Die Richter sind der Meinung, dass die Gemeinnützigkeit (und damit die Gewährung von Steuervergünstigungen) hier daran scheitert, dass sie nicht darauf gerichtet ist, die Allgemeinheit i.S. von § 52 Abs. 1 AO zu fördern. Denn für den Ausschluss von Frauen konnte die Loge hier weder zwingende sachliche Gründe anführen noch war dies durch kollidierendes Verfassungsrecht gerechtfertigt…

  • News

    Wissen und fun facts zur Biersteuer (denn heute ist Tag des Bieres)

    - Im Steuerrecht gibt es immer wieder Neues zu entdecken... Anlässlich des Tags des Bieres haben wir uns mit dem Biersteuergesetz beschäftigt und bei dieser Gelegenheit auch die Biersteuerverordnung und die Große Ballingsche Formel kennengelernt. Prost! Die Biersteuer ist ganz nüchtern betrachtet einfach eine weitere Verbrauchssteuer – in diesem Fall erhoben auf Grundlage des Biersteuergesetzes. Sie erbringt im Jahr Einnahmen von rund 700 Millionen Euro. Die Biersteuer richtet sich nach dem Stammw…

  • News

    Niedersachsen unterstützt durch das Hochwasser Geschädigte durch steuerliche Maßnahmen

    - Das Niedersächsische Finanzministerium hat in Abstimmung mit dem Bundesministerium der Finanzen steuerliche Verfahrensvereinfachungen geregelt, um den durch die Überschwemmungen in der vergangenen Woche Geschädigten entgegenzukommen. Dabei werden unmittelbar erheblich betroffenen Bürgerinnen und Bürgern die gleichen Möglichkeiten für Steuererleichterungen wie nach der Hochwasserkatastrophe 2013 eingeräumt, teilt das Finanzministerium Niedersachsen in einer Pressemitteilung vom 2.8.2017 mit. Dari…

  • News

    Steuerbescheid prüfen: So geht's

    - Es gibt spannendere Texte als den Steuerbescheid, so viel ist sicher. Trotzdem sollten Sie ihn ganz genau lesen – auch wenn es schwerfällt und nach viel Arbeit aussieht. Unsere kostenlose Checkliste hilft Ihnen dabei. Direkt zur kostenlosen Checkliste! Sobald Sie Ihren Steuerbescheid erhalten, beginnt eine Frist: Sie haben jetzt einen Monat Zeit, um auf den Steuerbescheid zu reagieren. Das ist nicht viel! Denn innerhalb dieser Einspruchsfrist müssen Sie nicht nur den Steuerbescheid überprüfen, s…

  • News

    Klage nicht auf Deutsch verfasst – geht das?

    - Das FG Hamburg hat eine in polnischer Sprache verfasste Klageschrift als rechtswirksam und damit auch fristwahrend angesehen. Das wird aber wohl eine Ausnahme bleiben. Im entschiedenen Fall hatte das Gericht bei dem Schriftsatz wegen der Erwähnung eines Hauptzollamtes und eines für ihn typischen Aktenzeichens erkennen können, dass es sich um eine Klage handeln könnte. Die Übersetzung ergab dann, dass gegen einen Beschluss vom ... Berufung eingelegt werden sollte und um erneute Prüfung dieser Ang…

  • News

    Elster-Internetauftritt bekommt neues Gewand

    - Der Elster-Internetauftritt bekommt ein neues Gewand. Wie Hessens Finanzminister Thomas Schäfer mitteilte, geht der neu konzipierte Webauftritt der elektronischen Steuererklärung am 25.7.2017 an den Start. Schäfer ist zugleich Bevollmächtigter für E-Government und Informationstechnologie des Landes (CIO). Die bisherigen Elster-Webseiten und das ElsterOnline-Portal würden zu einem gemeinsamen Internetauftritt zusammengeführt, so das Finanzministerium Hessen. Der private Bereich nach dem Login des…

  • News

    Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Bayern: Steuererklärung schon gemacht?

    - Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Bayern haben ihren Steuerzahlern eine automatische Fristverlängerung gewährt, wenn sie ihre Steuer-Unterlagen elektronisch einreichen. Dafür wird es jetzt langsam Zeit... Stichtag für die Abgabe der Steuererklärung für das Jahr 2016 war in diesen Bundesländern nicht der 31.5.2017, sondern erst der 31.7.2017 – allerdings nur bei elektronischer Abgabe mittels Elster. Denken Sie also bitte daran, sich in den nächsten Tagen an Ihre Steuererklärung z…

  • News

    Bundestagswahl 2017: Steuerpläne der Parteien

    - Wir haben uns für Sie durch die Wahlprogramme der Parteien gekämpft und zeigen Ihnen – sortiert nach Themen – was die großen Parteien für Eltern, Kapitalanleger, Hauseigentümer, Vermieter, Erben und kleine Unternehmer planen. Einkommensteuertarif und Allgemeines CDU/CSU: keine Steuererhöhungen und keine Erhöhung der Steuerquote; Senkung der Einkommensteuer um "gut 15 Milliarden Euro"; der Einkommensteuertarif soll "gerechter ausgestaltet" werden; Spitzensteuersatz (42%) erst …

  • News

    Antrag auf Aufteilung der Steuerschuld kann nicht zurückgenommen werden

    - Ein Antrag auf Aufteilung der Einkommensteuerschuld kann bis zum Eintritt der Bestandskraft des Aufteilungsbescheids nicht zurückgenommen werden kann. Das gilt selbst dann, wenn sich beide Antragsteller einig sind. Das entschied das FG Baden-Württemberg im Fall eines mittlerweile geschiedenen Ehepaares. Der Mann und seine (Ex-)Frau leben seit Juni 2011 getrennt und sind seit Februar 2013 geschieden. Beide Eheleute erzielten im Streitjahr 2010 Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit und wurden zu…