Ihr Suchbegriff

ergab 4089 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Wenn nach Krankheit zu früh wiedereingegliedert wird: Arzt kann schadensersatzpflichtig sein

    - Wer – etwa nach einer Operation – längere Zeit arbeitsunfähig wird, kann im Zuge einer stufenweisen Wiedereingliederung sanft wieder in den Arbeitsprozess zurückkehren. Dabei steigt der Arbeitnehmer zunächst nur mit zwei oder vier Stunden täglich in die Arbeit ein. Die Belastung wird dann stufenweise erhöht. Im gesamten Zeitraum besteht weiterhin Anspruch auf Krankengeld der gesetzlichen Krankenversicherung. Im Fall, über den vor dem Landgericht Koblenz am 25.1.2018 entschieden wurde, hatte ein …

  • News

    Fußball-Eintrittskarte mit 900 Prozent Gewinn verkaufen - Fiskus geht leer aus

    - Beim Weiter-Verkauf einer Fußball-Eintrittskarte handelt es sich nicht um den Verkauf eines Spekulationsobjekts innerhalb eines Jahres, entschied das FG Baden-Württemberg. Kauft sich ein Fußball-Fan im Vertrauen darauf, dass seine Mannschaft (hier der FC Bayern München) ins Endspiel der Championsleague kommt, zwei Karten für den Eintritt, gelingt das der Lieblingsmannschaft aber nicht, so sinkt naturgemäß das Interesse an der Partie ohne den FC. Verkauft der Fan die Karten dann über eine Plattfo…

  • News

    Fondsetablierungskosten abziehbar?

    - Kosten bei der Auflegung eines geschlossenen Fonds mit gewerblichen Einkünften können grundsätzlich sofort als Betriebsausgaben abgezogen werden. Wie der Bundesfinanzhof allerdings zugleich entschieden hat, stehen dabei anfallende Verluste im Fall des § 15b Absatz 3 EStG nur zur Verrechnung mit künftigen Gewinnen aus dem Fonds zur Verfügung. Damit hat der BFH seine bisherige Rechtsprechung, die insoweit von Anschaffungskosten ausging, als durch die Einführung des § 15b EStG im Jahr 2005 überholt…

  • News

    Hobbybrauer: So vermeiden Sie die Biersteuer

    - In der Garage oder im Keller eigenes Bier brauen, klingt nach einer guten Idee. Verkaufen sollten Sie es aber nicht – das Biersteuerrecht scheint uns jedenfalls auf den ersten Blick komplizierter als das Einkommensteuerrecht zu sein... Ein Hobbybrauer erklärte dem Hauptzollamt, dass er innerhalb der nächsten 12 Monate in unregelmäßigen Abständen als Hobbybrauer Bier für den Eigengebrauch bis zu einer Menge von 2 Hektoliter zu brauen gedenke – das sind 200 Liter. Die Menge war dann wohl doch zu v…

  • News

    Kindergeldanspruch endet nicht schon mit der Bekanntgabe des Ergebnisses der Abschlussprüfung

    - Fast könnte man meinen, die Familienkassen wollen möglichst kurz Kindergeld zahlen... Im hier beschriebenen Fall haben sich die Eltern einer Erzieherin erfolgreich gewehrt. Die Tochter der Klägerin hatte eine Ausbildung zur Erzieherin absolviert, die laut Ausbildungsvertrag insgesamt drei Jahre dauern sollte – vom 9. September 2013 bis zum 8. September 2016. Diese Vereinbarung entspricht der hier anwendbaren Ausbildungs- und Prüfungsordnung in Baden-Württemberg, nach der die Ausbildung unabhängi…

  • News

    Lebt Ihr Ehegatte hauptsächlich im Ausland?

    - Das FG Hamburg hat eine Klage abgewiesen, mit der ein Steuerpflichtiger die Zusammenveranlagung mit seiner vorwiegend im Ausland lebenden Ehefrau begehrte. Gewissermaßen als Trostpflaster, so die Pressemitteilung des Gerichts, wurden Unterstützungszahlungen an die Ehefrau als außergewöhnliche Belastung in besonderen Fällen berücksichtigt. Und das ist der Hintergrund des Falls: Das Ehepaar hatte 2010 in Kenia geheiratet, wo es auch Eigentümer eines Wohngrundstücks war. Im Jahr der Eheschließung h…

  • News

    Kindergeld: Bemühen um Ausbildungsplatz muss erkennbar sein

    - Für ein volljähriges Kind, das noch keine 25 Jahre alt ist und eine Berufsausbildung mangels Ausbildungsplatzes nicht beginnen oder fortsetzen kann, gibt es nur dann Kindergeld, wenn es sich ernsthaft um einen Ausbildungsplatz bemüht. Wie das auszusehen hat, erklärt das FH Hamburg. Das Bemühen, so die Richter, sei glaubhaft zu machen. Pauschale Angaben, das Kind sei im fraglichen Zeitraum ausbildungsbereit gewesen, habe sich ständig um einen Ausbildungsplatz bemüht oder sei stets bei der Agentur…

  • News

    Steuerfreier Minijob dank Zuzahlung zum Firmenwagen

    - Es gibt Leute, die gerne mit Zahlen spielen und dabei auf allerhand gute Gedanken kommen – wie in diesem Fall, in dem 20.000 Euro Zuzahlung zur Anerkennung eines Minijobs geführt haben. Und so geht das kluge Zahlenspiel: Ein (wohlhabender) Steuerzahler kann auf Minijob-Basis beschäftigt werden, wenn er neben einem geringen Barlohn einen respektablen Firmenwagen auch zur privaten Nutzung zur Verfügung gestellt bekommt und er zu dessen Anschaffung 20.000 Euro beisteuert, die in 96 Monaten abgeschr…

  • News

    EC-Karten-Umsätze im Kassenbuch: BMF konkretisiert seine Rechtsauffassung

    - Das Bundesfinanzministerium hat nach Hinweisen aus der Praxis seine Rechtsauffassung zu EC-Karten-Umsätzen im Kassenbuch konkretisiert. Wie der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) mitteilt, stellt das BMF klar, dass die Erfassung von EC-Karten-Umsätzen im Kassenbuch sowohl in der Vergangenheit als auch in der Zukunft einen formellen Mangel darstellt, da im Kassenbuch lediglich Barbewegungen zu erfassen seien. Sinn und Zweck eines Kassenbuches sei die Dokumentation des jeweils aktuellen Bar…

  • News

    Vermieten über AirBnB

    - Wer über AirBnB vermietet, sollte das Thema Steuern ernst nehmen und die Finanzämter nicht unterschätzen! Nicht immer müssen Steuern gezahlt werden Eine gute Nachricht gleich vorweg: Wer nur gelegentlich ein Zimmer über AirBnB vermietet und dabei maximal 520 Euro pro Jahr einnimmt, hat Glück. Denn dann verzichten die Finanzämter aus Vereinfachungsgründen auf die Besteuerung. Voraussetzung dafür ist, dass nur Teile (also einzelne Zimmer) einer selbstgenutzten Eigentumswohnung, eines selbstgenutzt…