Ihr Suchbegriff

ergab 1610 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Öffnungsklausel: Wer darf auf die niedrigere Besteuerung seiner Rente hoffen?

    - Ab dem Jahr 2005 werden alle Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung höher besteuert - Altersrenten, Erwerbsminderungsrenten und auch Hinterbliebenenrenten. Eine Ausnahme gibt es nur durch die »Öffnungsklausel« (§ 22 Nr. 1 Satz 3 Buchstabe a Doppelbuchstabe bb Satz 2 EStG). Wer kann von der Öffnungsklausel Gebrauch machen?Voraussetzung ist, dass Sie vor dem Jahr 2005 in mindestens zehn Jahren Beiträge über dem Höchstbeitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt haben. Dann wird nur …

  • News

    Kosten in der Steuererklärung: Wann werden sie auch noch nachträglich anerkannt?

    - Wenn Sie vergessen haben, Aufwendungen in der Steuererklärung geltend zu machen, sollten Sie dies innerhalb der einmonatigen Einspruchsfrist nachholen. Denn ist ein Steuerbescheid erst einmal bestandskräftig, gibt es für Sie kaum noch Möglichkeiten, ihn zu Ihren Gunsten ändern zu lassen. Vergessene Aufwendungen werden nicht mehr berücksichtigt. Zwar steht alles, was Sie absetzen können, im Großen und Ganzen in den Formularen für die Steuererklärung und den amtlichen Anleitungen. Doch nicht jede …

  • News

    Ehepaare aufgepasst: Bei Kirchenaustritt droht das »besondere Kirchgeld«

    - Viele Ehepaare empfinden die Kirchensteuer als erhebliche finanzielle Belastung. Die meisten wollen aber nicht den Kontakt zur Kirche durch den Kirchenaustritt beider Ehepartner ganz abbrechen. Theoretisch ließe sich die Kirchensteuer vermeiden, indem der Hauptverdiener aus der Kirche austritt, während der andere Ehepartner, der keine oder nur sehr niedrige eigene Einkünfte hat, Kirchenmitglied bleibt. In diesem Fall müssten die Ehegatten keine Kirchensteuer zahlen oder zumindest nur sehr wenig.…

  • News

    Freistellungsphase bei Altersteilzeit: Sind Werbungskosten absetzbar?

    - Viele Angestellte und Beamte machen vom Blockmodell bei Altersteilzeit Gebrauch: Die »erste Halbzeit« wird voll weitergearbeitet, danach bleiben Sie dann ebenso lange von der Arbeit freigestellt. Sind auch in dieser Freistellungsphase Werbungskosten absetzbar?Klar ist: Auch in dieser Zeit steht Ihnen der Arbeitnehmer-Pauschbetrag von jährlich 920,- Euro zu. Sind Ihre Aufwendungen höher (z.B. für ein Arbeitszimmer, Computer-AfA, Fachliteratur), ist u.E. nur in folgendem Ausnahmefall ein Abzug die…

  • News

    Sind Mehraufwendungen für Diätkost absetzbar?

    - Bei vielen Krankheiten geht es dem Patienten nur besser, wenn er neben der Behandlung mit Medikamenten seine Ernährung umstellt, zum Beispiel bei Neurodermitis, Rheuma, Diabetes, Lebensmittelallergien, Zöliakie usw. Zöliakie-PatientenBei der Krankheit Zöliakie ist die Ernährungsumstellung sogar die einzige Behandlungsmöglichkeit: Der Patient muss sich lebenslang glutenfrei ernähren. Nun muss der Bundesfinanzhof entscheiden, ob die hohen Kosten einer Diätverpflegung bei einem Zöliakie-Patienten d…

  • News

    Pilgerreisen: Können Sie die Kosten von der Steuer absetzen?

    - Beliebte Ziele für Pilgerreisen und Studienreisen sind Italien oder Israel. Die Reise unternehmen Sie aber meist aus privaten Gründen. Und deshalb erkennt das Finanzamt die Kosten steuerlich nicht an. Ausnahme: Ihre Aufwendungen für eine Studienreisen sind Werbungskosten, wenn die Reise so gut wie ausschließlich beruflich veranlasst ist. Dass Sie die Reise aus privatem Interesse unternehmen, muss nahezu ausgeschlossen sein. Im Einzelfall ist die Entscheidung schwierig, ob die Teilnahme an einer…

  • News

    Elektronische Umsatzsteuer-Voranmeldung: So stellen Sie Ihren Härtefall-Antrag

    - Für neueste Informationen lesen Sie unsere News vom 22.4.2005.Der Staat spart, wo er nur kann. Der neuste Coup: Seit 2005 müssen Sie Ihre Umsatzsteuer-Voranmeldung und die Lohnsteuer-Anmeldungen elektronisch abgeben (ELSTER-Verfahren). So sollen Kosten für die Datenerfassung beim Finanzamt gespart werden. Anders als bei der elektronischen Steuererklärung gibt es jedoch bei der elektronischen Steuer-Anmeldung keine Anreize, sich an dem Verfahren zu beteiligen. Braucht es auch nicht, denn die Bete…

  • News

    Vaterschaftsprozess: Wann Sie die Kosten absetzen können

    - Kinder kosten viel Geld. Deshalb will man vor allem in die eigenen Kinder investieren. Und wenn das Kind gar nicht das eigene ist? Wer Zweifel an seiner Vaterschaft hat und deshalb keinen Unterhalt zahlen will, kann die Gerichte zu Hilfe rufen. Da die Kosten eines solchen »Vaterschaftsfeststellungsprozesses« sehr hoch sein können, stellt sich die Frage, ob man(n) sie in der Steuererklärung als außergewöhnliche Belastungen absetzen kann. Die Antwort des Bundesfinanzhofs: Nur in Ausnahmefällen! D…

  • News

    Auf abgewälzte Autobahnmaut müssen Sie Umsatzsteuer zahlen

    - Für die Benutzung der Autobahnen müssen Spediteure eine Mautgebühr bezahlen. Die meisten versuchen, die Kosten abzuwälzen und stellen die Maut ganz oder teilweise ihren Kunden in Rechnung.   Bei Abwälzung der Mautgebühren auf den Kunden wird Umsatzsteuer fälligSchuldner der Mautgebühr ist der Spediteur. Da die Mautgebühr nicht mit Umsatzsteuer belastet ist, ist auch kein Vorsteuerabzug für sie möglich.   Wenn Sie als Spediteur die Mautgebühr auf Ihre Kunden abwälzen (und dadurch das Entgelt fü…

  • News

    Entfernungspauschale: Rechnet das Finanzamt richtig?

    - Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährt, kann wählen: Sie können statt der Entfernungspauschale die höheren tatsächlichen Fahrtkosten ansetzen. So weit, so gut. Wie aber wird gerechnet, wenn Sie nur im Winter mit der Bahn zur Arbeit fahren oder nach einem Wohnungswechsel auf ein anderes Verkehrsmittel umsteigen?Die Finanzverwaltung rechnet hier gewohnt fiskalisch: Die Vergleichsrechnung, ob die Entfernungspauschale oder aber die tatsächlichen Fahrtkosten günstiger sind, wird auf da…