Ihr Suchbegriff

ergab 1284 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Anzeige wegen sexueller Belästigung: Strafverteidiger bringt keine Werbungskosten

    - Da die vorgeworfenen körperlichen Kontakte nicht zu den beruflichen Pflichten gehören, hängen auch die strafrechtlichen Vorwürfe nur mittelbar mit der Berufstätigkeit zusammen, so die Begründung des FG Münster. Worum ging es genau?Im Zuge der MeToo-Debatte erfolgen auch hierzulande immer mehr Anzeigen wegen sexueller Belästigung am Arbeitsplatz. Flattert den Angezeigten dann die Aufforderung der Polizei zur Stellungnahme ins Haus, ist guter Rat teuer. Wer sich gegen die Vorwürfe zur Wehr setzen …

  • News

    Sammelpunkt: Entfernungspauschale nur bei arbeitstäglicher Anfahrt?

    - Zwei angestellte Bauhandwerker haben geklagt, weil sie nicht arbeitstäglich zum heimischen Sammelpunkt fahren konnten: Sie möchten ihre Fahrten zum Sammelpunkt mit der höheren Dienstreisepauschale absetzen, weil sie nicht an jedem Arbeitstag dorthin gefahren sind. Jetzt muss der BFH entscheiden.Hintergrund: Müssen Arbeitnehmer ohne eine erste Tätigkeitsstätte aufgrund der arbeitsrechtlichen Festlegungen typischerweise arbeitstäglich – und das dauerhaft – sich an einem festgelegten Treffpunkt für…

  • News

    Teilhaftung trotz Unschuld

    - Wenn Sie sich durch einen betont übervorsichtig fahrenden Pkw, der vor Ihnen herfährt, behindert fühlen, sollten Sie ein wenig Verständnis für den Schleicher haben: Vielleicht handelt es sich um einen Idealfahrer. Lediglich ein solcher Idealfahrer ist bei einem unverschuldeten Unfall gänzlich aus dem Schneider, befand das Oberlandesgericht Düsseldorf unter Berufung auf den Bundesgerichtshof.Verhandelt wurde über folgenden Fall, der sich bei regnerischem Wetter in der Dämmerung ereignete. An eine…

  • News

    Vorsteuerabzug aus Bewirtungsaufwendungen

    - Bei der steuerlichen Behandlung von Bewirtungsausgaben wird sehr deutlich, wie stark sich die Wege von Einkommensteuer und Umsatzsteuer trennen können.Denn während bei geschäftlich veranlassten Bewirtungsaufwendungen lediglich 70 % der angemessenen Ausgaben in der Einnahmen-Überschuss-Rechnung gewinnmindernd geltend gemacht werden können, steht dem vollen Vorsteuerabzug aus umsatzsteuerlicher Sicht grundsätzlich nichts im Wege.Auch beim Thema separate Aufzeichnungspflicht lässt sich ein wesentli…

  • News

    Testament: Letzten Willen leichter auffinden

    - Damit ein Testament im Todesfall rechtzeitig gefunden wird, gibt es das Zentrale Testamentsregister. Zum 31.12.2018 waren in diesem Register etwa 16,7 Millionen erbfolgerelevante Urkunden, vor allem Testamente und Erbverträge gespeichert.Das Register wird in jedem Sterbefall von Amts wegen auf vorhandene Testamente und andere erbfolgerelevante Urkunden geprüft. Die Bundesnotarkammer informiert daraufhin das zuständige Nachlassgericht, ob und welche Verfügungen von Todes wegen zu beachten sind. D…

  • News

    Geschäftswagen: Hoher Privatanteil trotz gleichwertigem privaten Fahrzeug

    - Wer einen Betriebs-Pkw hat und kein Fahrtenbuch führt, muss unweigerlich einen Privatanteil nach der 1%-Methode versteuern – und das kann teuer werden! Nach der neueren Rechtsprechung gibt es aber eine wichtige Ausnahme von diesem Prinzip.Wenn nämlich für alle zum Haushalt gehörenden Erwachsenen mit Führerschein ein zumindest gleichwertiger privater Pkw zur Verfügung steht, braucht kein Privatanteil versteuert zu werden. Denn damit wird der Anscheinsbeweis, dass ein betriebliches Fahrzeug immer …

  • News

    Mehr Home oder mehr Office? Sie entscheiden!

    - Was verbirgt sich hinter dem Trend zum Homeoffice? Wo liegen die Vor- und Nachteile? Was gilt es, steuerlich und arbeitsrechtlich zu berücksichtigen?Ausschlafen, guter Kaffee und keine lauten Kollegen – jeder Vierte wünscht sich, gelegentlich von zu Hause aus arbeiten zu können. Doch was verbirgt sich hinter dem Trend zum Homeoffice? Wo liegen die Vor- und Nachteile? Homeoffice ist nicht gleich Homeoffice, und steuerlich wie arbeitsrechtlich gilt es, einiges zu berücksichtigen.Der Wunsch, angene…

  • News

    Neue Gestaltungsmöglichkeiten beim Elterngeld für Selbstständige

    - »Volles Elterngeld für Personengesellschafter bei Gewinnverzicht«, schon die Überschrift, die die Pressestelle des Bundessozialgerichts für das Elterngeld-Urteil gewählt hat, weist auf interessante Gestaltungsmöglichkeiten hin.Nicht etwa, dass Gewinnverzicht generell für Selbstständige eine begehrte Option wäre. Doch wenn der zeitweilige Verzicht auf Gewinn ein volles Elterngeld sichert, immerhin bis zu 1.800 Euro im Monat, dann ist das schon interessant. Und genau dies hat das Bundessozialgeric…

  • News

    Der Traum vom Homeoffice

    - (verpd) Weit mehr als die Hälfte der in Deutschland Beschäftigten ist der Meinung, ihre Arbeit ebenso gut von zu Hause aus erledigen zu können – und zwar ohne deswegen Qualitätseinbußen befürchten zu müssen.Der Wunsch, den Schreibtisch im Betrieb gegen einen häuslichen Arbeitsplatz einzutauschen, scheint groß, denn die Frage, ob sie der Ansicht sind, ihre Arbeit adäquat von zu Hause aus erledigen zu können, beantworteten über zwei Drittel der deutschen Teilnehmer bei einer Umfrage des Karrierep…

  • News

    Blutzuckermessung kann häusliche Krankenpflege übernehmen

    - Gerade ältere Diabetiker sind mitunter durch die in vielen Fällen täglich schwankenden Insulingaben überfordert. In solchen Fällen kann Anspruch auf eine regelmäßig im Rahmen der häuslichen Krankenpflege durchgeführte Blutzuckermessung bestehen. Das entschied das LSG Hessen. Hierbei ging es immerhin um 3.400,– € jährliche Kosten, die die Krankenkasse des Betroffenen nicht übernehmen wollte (Az. SL 8 KR 443/17).Gesetzlich Krankenversicherte haben unter anderem auch einen Anspruch auf eine häuslic…