Ihr Suchbegriff

ergab 1274 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Steuerinformationen auf Polnisch und Slowenisch

    - Die Internetauftritte der Finanzämter Oranienburg und Cottbus stehen ab sofort mehrsprachig zur Verfügung: Neben der deutschen Fassung finden Nutzerinnen und Nutzer nun auch wichtige Steuerinformationen auf Polnisch und Slowenisch.Beide Finanzämter sind bundesweit unter anderem für die Umsatzbesteuerung von Unternehmerinnen und Unternehmern aus Polen und Slowenien sowie für die Ertragsbesteuerung von polnischen und slowenischen Bauunternehmen und deren Beschäftigten zuständig.Uns ist wichtig, de…

  • News

    Absetzbarkeit von Ausbildungskosten: Präzisierung geplant

    - Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, der sich unter anderem mit dem Abzug von Ausbildungskosten beschäftigt.Nach der geltenden Rechtslage sind bis zum Abschluss der Erstausbildung diese Kosten in Höhe von maximal 6.000 € jährlich als Sonderausgaben abziehbar. Nur für Ausbildungen im Rahmen eines Dienstverhältnisses gilt der meist günstigere unbegrenzte Werbungskostenabzug. Dazu gehören z.B. Berufsakademien, duale Studiengänge oder das Studium bei der Bundeswehr. Folg…

  • News

    Umzugskosten absetzen: neue Werte für 2014 und 2015

    - Für einen beruflich bedingten Umzug dürfen Werbungskosten geltend gemacht werden. Für Umzüge seit dem 1.3.2014 gelten neue Beträge für umzugsbedingte Unterrichtskosten und sonstige Umzugsauslagen, zum 1.3.2015 steht auch schon die nächste Erhöhung ins Haus.Der Höchstbetrag, der für die Anerkennung umzugsbedingter Unterrichtskosten für ein Kind maßgebend ist, beträgt bei Beendigung des Umzugs ab1.3.2014 1.802 €;1.3.2015 1.841 €.Der Pauschbetrag für sonstige Umzugsauslagen beträgt:für Verheiratete…

  • News

    Steuern: Wer bekommt was?

    - Wo fließen meine Steuern eigentlich hin? Das haben wir uns bestimmt alle schon einmal gefragt. Hier sehen Sie, ob Ihr Geld an den Bund, das Land oder die Gemeinde geht.Die Ertragskompetenz, das heißt die Verteilung der Steuererträge zwischen Bund, Ländern und Gemeinden, ist in Art 106 GG geregelt.BundLänderGemeindenAbzugsteuern bei beschränkt SteuerpflichtigenxxAlkopopsteuerxBiersteuerxBranntweinsteuerxEinkommensteuerxxGemeindeanteilEnergiesteuerxErbschaft- und SchenkungsteuerxFeuerschutzsteuerx…

  • News

    Computerzeitschriften: keine Werbungskosten

    - Ein Netzwerkadministrator machte in seiner Steuererklärung die Ausgaben für verschiedene Computerzeitschriften als Werbungskosten geltend. Das FG Münster erkannte die Aufwendungen jedoch nicht an.Der Kläger Netzwerkadministrator war in einem weltweit operierenden Unternehmen angestellt und hatte erklärt, seine Tätigkeit erfordere die ständige Fortbildung im IT-Bereich. Daher wollte er seine Kosten u.a. für die Zeitschriften PC-Magazin, PC-Welt, c't und ELV als Werbungskosten anerkannt wissen…

  • News

    Außergewöhnliche Belastungen auf mehrere Jahre verteilen?

    - In Ausnahmefällen können außergewöhnliche Belastungen auch auf mehrere Steuerjahre verteilt werden. Das bestätigte das FG des Saarlandes im Fall eines schwerbehinderten Steuerzahlers, der sein Haus behindertengerecht umbauen musste.Im entschiedenen Fall waren Umbaukosten in Höhe von über 135.000 € entstanden, die unstreitig als außergewöhnliche Belastungen anzuerkennen waren. Der Steuerzahler hatte im Jahr der Umbauarbeiten jedoch nur Einkünfte von etwas über 43.000 €.Da sich die außergewöhnlich…

  • News

    Doppelte Haushaltsführung mit dem Ehepartner?

    - Eine doppelte Haushaltsführung liegt nicht vor, wenn ein Ehepaar, das keine minderjährigen Kinder hat, gemeinsam an den Beschäftigungsort zieht und die Wohnung dort der bisherigen Wohnung gleichwertig ist.Das entschied das FG München im Fall eines Ehepaares, das aus seinem eigenen Haus in eine gemeinsame Wohnung am Beschäftigungsort gezogen und dort auch den alleinigen Wohnsitz angemeldet hatte.In ihrer Steuererklärung machten die Ehepartner Werbungskosten für eine doppelte Haushaltsführung gelt…

  • News

    Wie lang darf ein Klageverfahren dauern?

    - Die Mühlen der Justiz mahlen manchmal sehr langsam. Aber 34 Monate Nichtstun ist dann doch zu viel, meint der BFH.24 Monate Untätigkeit hätten die Richter sogar noch akzeptiert: Bei einem finanzgerichtlichen Klageverfahren, das im Vergleich zu dem typischen in dieser Gerichtsbarkeit zu bearbeitenden Verfahren keine wesentlichen Besonderheiten aufweist, besteht die Vermutung, dass die Dauer des Verfahrens angemessen ist, wenn das Gericht gut zwei Jahre nach dem Eingang der Klage mit Maßnahmen beg…

  • News

    Neue Brille als Werbungskosten absetzen?

    - Sie haben eine neue Brille und möchten diese gerne zum Steuern sparen benutzen? Manchmal geht das tatsächlich – es kommt auf die Brille an...Normale SehbrilleDie Kosten einer Brille, die lediglich eine Sehschwäche ausgleicht, können Sie leider nicht als Werbungskosten abziehen. Das gilt auch dann, wenn Sie die Brille ausschließlich bei der Berufstätigkeit verwenden und sie am Arbeitsplatz aufbewahren. Für Kontaktlinsen gilt das gleiche.Ausnahme: Wenn es sich bei der Sehschwäche um eine Berufskra…

  • News

    Steuerliche Absetzbarkeit individueller Gesundheitsleistungen (IGeL)

    - Akupunktur, Bachblütentherapie, Lichttherapie bei Winterdepressionen, Biofeedback bei Migräne usw: Alle diese Diagnose- und Behandlungsmethoden stehen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung. Nehmen Sie IGeL in Anspruch, sind die Kosten zudem nur selten als außergewöhnliche Belastungen abziehbar. Auch bei IGeL gilt: Abziehbar sind nur Aufwendungen, die dazu dienen, eine Krankheit zu heilen oder deren Folgen erträglicher zu machen. Kosten für Diagnose-Untersuchungen sind al…