Ihr Suchbegriff

ergab 3490 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Neuer Rentenanspruch durch die Mütterrente II

    - Die Mütterrente II, die Anfang 2019 in Kraft getreten ist, bringt Müttern nicht nur mehr Rente. In manchen Fällen sorgen die Neuregelungen sogar dafür, dass erstmals überhaupt ein Anspruch auf Rente besteht.Der Grund: Zur Mütterrente II gehört nicht nur ein halber zusätzlicher Entgeltpunkt, sondern auch ein zusätzliches halbes Kindererziehungsjahr. Pro Kind werden nun für Mütter, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, 21/2 Jahre mit Kindererziehungszeiten anerkannt. Das sind in der gesetzlichen R…

  • News

    Einkommensteuerschulden als Nachlassverbindlichkeiten

    - Hat ein Verstorbener noch Steuerschulden zu begleichen, können die Erben diese als Nachlassverbindlichkeiten bei der Ermittlung der Erbschaftsteuer abziehen. Unklar war bisher häufig, wie es zu behandeln ist, wenn die Steuer zwar bereits festgestellt ist, die Festsetzung aber noch nicht bestandskräftig ist.Wenn die Steuer bereits endgültig festgesetzt ist und lediglich die Zahlung noch aussteht, ist die Sache unstrittig: Es handelt sich in diesem Fall um eine unabwendbare Verbindlichkeit, die no…

  • News

    Verkäufe über die eBay: Steuerfreies Hobby oder Gewerbe?

    - Handelt eine Person über Jahre in erheblichem Umfang auf eBay mit Gebrauchsgegenständen, die zum Beispiel aus Entrümpelungen und Haushaltsauflösungen stammen, ist die Tätigkeit grundsätzlich als gewerblich einzustufen. Die erzielten Verkaufserlöse sind somit steuerpflichtig.Das geht aus einem aktuellen Urteil des FG Hessen hervor (Urteil vom 19.7.2019, Az. 2 K 1835/16), in dem es um folgenden Sachverhalt ging:Eine Sammlerin kaufte im Zeitraum 2009 bis 2013 diverse Gegenstände bei Haushaltsauflös…

  • News

    Verlust bei Ausbuchung oder Enteignung wertloser Papiere

    - Das Finanzamt will die Verluste aus wertlosen Aktien oder Anleihen nicht anerkennen, wenn der Verlust nicht durch einen Verkauf realisiert wird. Und wenn der Aktionär oder Anleiheninhaber dann seine wertlosen Wertpapiere zu einem symbolischen Preis verkauft, etwa an die Kinder, lehnt das Finanzamt die Anerkennung des Verlusts wegen eines zu geringen Verkaufserlöses trotzdem ab. Kein Wunder, dass betroffene Kapitalanleger ihre Finanzämter reihenweise verklagen.Der BFH hat inzwischen entschieden, …

  • News

    Ist das besondere Kirchgeld verfassungsgemäß?

    - Bei einer glaubensverschiedenen Ehe dürfen die Kirchen das besondere Kirchgeld verlangen. Es betrifft Ehepartner, wenn zum Beispiel nur einer Kirchenmitglied ist. Zuletzt hatte das Bundesverfassungsgericht im Jahr 2010 die Verfassungsmäßigkeit des besonderen Kirchgeldes bestätigt. Nun hat es wieder Gelegenheit, sich damit auseinanderzusetzen.Denn das Sächsische Finanzgericht hält die Regelung im Landeskirchensteuergesetz für die Jahre 2014 und 2015 für unvereinbar mit dem Grundgesetz. Worum geht…

  • News

    1. Sommerinterview bei Steuertipps

    - Von August bis Mitte September stellen wir Ihnen jeden Mittwoch eine Kollegin oder einen Kollegen aus dem Verlag vor. Heute gibt Ihnen Isabella Gérard aus dem Kundenservice Einblicke in ihre Arbeit.Frau Gérard, welche Bereiche gehören zu Ihren Aufgaben bei der Akademischen Arbeitsgemeinschaft?Ich bin schon knapp 23 Jahren bei der Akademischen Arbeitsgemeinschaft im Kundenservice tätig. Gerade in der Kommunikation mit den Kunden hat sich in dieser Zeit sehr viel verändert: Gehörten Anfang der 199…

  • News

    Auch bei kleinen Unfällen polizeiliche Unfallmeldung wichtig

    - Wer sich vom Unfallort entfernt, begeht Fahrerflucht. Der Versicherer muss die Reparaturkosten nicht bezahlen.Es ist Nacht. Es regnet. Die Fahrbahn ist rutschig – und ihr Wagen kommt ins Schleudern und beschädigt dabei eine Warnbake. In dieser Situation werden möglicherweise viele Pkw-Fahrer auf die gesetzlich vorgeschriebene Unfallmeldung bei der Polizei verzichten. Das hatte für eine Fahrerin aus Nordrhein-Westfalen unangenehme Folgen. Wegen unerlaubter Entfernung vom Unfallort verweigerte der…

  • News

    Kindergeld muss zurückzahlen, wer Mitwirkungspflichten verletzt

    - Familien, die Hartz-IV-Leistungen beziehen, müssen zu viel angerechnetes Kindergeld zurückzahlen, obwohl sie es nie erhalten haben.Eltern, die auf Arbeitslosengeld II angewiesen sind, bekommen zwar – soweit die Voraussetzungen hierfür erfüllt sind – Kindergeld, doch sie haben nichts davon. Hier gilt das Prinzip: linke Tasche rein – rechte Tasche raus. Jeder Euro Kindergeld, den die Betroffenen erhalten, mindert ihren Anspruch auf ALG II. Ein Euro mehr Kindergeld bedeutet einen Euro weniger ALG I…

  • News

    "Viva la Vida" oder "Einen Cuba Libre auf die Liebe!" (Teil 1)

    - Von Mannheim aus sind es fast 8.000 Kilometer bis Havanna. Wer noch nie dort war, der verbindet das kommunistisch regierte Kuba meist mit Tabak, Rum, den typischen Oldtimern, halb zerfallenen Häusern im Kolonialstil, den unwiderstehlichen Rhythmen des Salsa und mit Fidel Castro und seinem Kampfgefährten Che Guevara. Kuba ist natürlich noch viel mehr. Aber was hat die südamerikanische Insel mit den steuerlichen Fragen unserer Kollegin Jenny zu tun?"Eigentlich hatte ich nur eine kurze Urlaubs…

  • News

    "Viva la Vida" oder "Einen Cuba Libre auf die Liebe!" (Teil 2)

    - "Den Tabak kann man nicht einfach pflanzen, man muss ihn heiraten", sagt ein kubanisches Sprichwort. Für Nichtraucher wie unsere Kollegin Jenny gilt: Es darf auch ein Kubaner sein...Im ersten Teil haben wir darüber berichtet, wie Jenny während eines Kurzurlaubs auf Kuba ihren Ehemann Lester kennen- und lieben lernte. Heute leben die beiden zusammen in Deutschland und Lester unterstützt von seinem Gehalt die Mutter, die als Lehrerin mit einem Einkommen von gerade mal 21,- € über die Run…