Ihr Suchbegriff

ergab 1735 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Therapeutisches Reiten (Hippotherapie) ist umsatzsteuerfrei

    - Die Diagnose und Therapie von Krankheiten oder Gesundheitsstörungen sowie die vorbeugende Gesundheitspflege sind umsatzsteuerfrei. Auch therapeutisches Reiten gehört zu den begünstigten Leistungen, entschied der BFH.Eine Diplom-Pädagogin mit Schwerpunkt Rehabilitationspädagogik betrieb ein Zentrum für therapeutisches Reiten (Hippotherapie). Sie war vor allem für Reha-Kliniken tätig. Die Behandlung wurde von angestellten Krankengymnastinnen mit hippotherapeutischer Zusatzausbildung durchgeführt. …

  • News

    Elterngeld: Vorsicht, Progressionsvorbehalt!

    - Das Elterngeld ist zwar steuerfrei - trotzdem kann es Ihre Steuerlast deutlich erhöhen. Warum das so ist? Der Progressionsvorbehalt ist schuld!Haben Sie ein Kind bekommen und treten jetzt beruflich kürzer, um Ihr Kind zu betreuen? Seit Anfang 2007 fängt der Staat dabei einen Teil Ihres Einkommensverlustes auf. In der Regel bekommen Sie dann pro Monat Elterngeld in Höhe von 67% Ihrer Einkommenseinbuße, maximal aber 1.800 Euro.Weil es auch ein Mindestelterngeld von 300 Euro gibt, kommen Sie aber a…

  • News

    Bankangestellte: Anzugreinigung gehört nicht zu den Werbungskosten

    - Mitarbeiter einer Bank können die Reinigung ihrer Anzüge nicht als Werbungskosten in der Steuererklärung absetzen. Das hatte im hier beschriebenen Fall auch Auswirkungen auf das Kindergeld!Die Mutter eines Banklehrlings wollte weiter Kindergeld für ihren Sohn beziehen. Die Familienkasse hatte das Kindergeld gestrichen, da der Auszubildende mehr als 7.680 Euro im Jahr verdiente.Die Pflicht, in der Ausbildung einen Anzug zu tragen, wollte die Mutter nun zu ihren Gunsten nutzen und die Reinigungsko…

  • News

    Geschenkte Werbungskosten: BFH kanzelt Finanzministerium ab

    - Ob selbst gezahlt oder geschenkt bekommen – für den Werbungskostenabzug macht dies keinen Unterschied. Der BFH bestätigte noch einmal seine Rechtsprechung und kritisierte explizit einen anderslautenden Erlass des Bundesfinanzministeriums.Bereits 2006 hatte der BFH entschieden, dass ein Vermieter Handwerkerkosten auch dann absetzen darf, wenn seine Eltern die Leistungen in Auftrag geben und bezahlen. Es dürfe, so die Richter, keinen Unterschied machen, ob die Eltern ihrem Kind Geld schenken, mit …

  • News

    Streiks und das Finanzamt

    - Die zahlreichen Streiks der letzten Zeit haben viele Fragen aufgeworfen. Für Streikende stellt sich nun die Frage, wie sich der Streik in ihrer Steuererklärung auswirkt. Hier die Antwort.Die von der Gewerkschaft gezahlten Streikgelder sind steuerfrei (BFH, Urteil vom 24.10.1990, Az. X R 161/88, BStBl. II 1991 S. 337). Sie unterliegen auch nicht dem sogenannten Progressionsvorbehalt nach § 32b EStG und brauchen deshalb in der Steuererklärung nicht angegeben zu werden.Da Streikgelder steuerfrei si…

  • News

    Berufskraftfahrer: Neue Qualifikationsmaßnahmen steuerlich absetzbar

    - Ab September 2008 müssen Berufskraftfahrer im Personenverkehr regelmäßig eine berufliche Weiterbildung absolvieren. Für Anfänger in diesem Beruf  ist außerdem der Erwerb einer neuen Grundqualifikation Pflicht. Wir erklären Ihnen, wie die Kosten steuerlich zu behandeln sind.Bei den Aufwendungen für die alle fünf Jahre fällige Weiterbildung handelt es sich um Werbungskosten, die auf der Anlage N eingetragen werden. Die Kosten der Grundqualifikation, die Berufsanfänger neben dem Führerschein erwerb…

  • News

    Erhaltene Doppelzahlung erhöht die Umsatzsteuer

    - Im Geschäftsleben kommt es immer wieder vor, dass eine Zahlung versehentlich doppelt erfolgt. Der überzahlte Betrag wird dann vom Empfänger häufig einbehalten und erst nach Aufforderung zurückgezahlt. Übersehen wird dabei gerne, dass eine Doppelzahlung die Umsatzsteuerschuld des Empfängers erhöht.Die Höhe der Umsatzsteuer bemisst sich nach dem, was Sie für eine von Ihnen erbrachte Leistung insgesamt erhalten. Unerheblich ist, welcher Geldbetrag tatsächlich vertraglich festgelegt wurde.Das heißt:…

  • News

    Personalrat im öffentlichen Dienst: Aufwandsentschädigung steuerfrei

    - Erhält ein Personalrat im öffentlichen Dienst eine Aufwandsentschädigung für Kosten, die mit seiner Position verbunden sind, ist diese steuerfrei. Ein Einzelnachweis der Aufwendungen ist nicht notwendig. Mit diesem Urteil stellte sich der BFH auf die Seite eines Arbeitnehmervertreters. Dieser hatte  von seinem Arbeitgeber rund 900 Euro im Jahr erhalten, um damit im Rahmen der Personalratstätigkeit anfallende Kosten für Bewirtung, Geschenke oder Fahrten zu bestreiten. Das Personalratsmitglied mac…

  • News

    Vermietung und Verpachtung: Was müssen Sie wann versteuern?

    - Alles, was Sie für die entgeltliche Überlassung Ihres Haus- und Grundbesitzes erhalten, müssen Sie als Einnahmen versteuern. Und das ist vielleicht mehr, als Sie denken!Ob Ihnen die Miete regelmäßig oder unregelmäßig zufließt oder ob es sich im Ausnahmefall um eine Einmalzahlung handelt, spielt keine Rolle. Dem Fiskus ist auch egal, ob Sie von Ihrem Mieter Geld oder im Einzelfall auch Sach- bzw. Dienstleistungen erhalten.Was müssen Sie versteuern? - Die Einnahmen im Überblick:Mieteinnahmen für d…

  • News

    Finanzamt darf Daten an Sozialbehörden weitergeben

    - Wer als Selbstständiger sein Geld verdient und vorher Arbeitslosengeld bezogen hat, muss damit rechnen, dass das Finanzamt seine Einnahmen der Arbeitsagentur meldet.Steuerprüfung und Arbeitsagentur haben im Regelfall wenig miteinander zu tun. Wenn allerdings bei der Prüfung des Fiskus Fakten zutage treten, die für eine eventuelle Rückforderung von Arbeitslosengeld durch die Arbeitsagentur von Bedeutung sein können, dürfen die Prüfer Informationen weiterleiten. Das hat der Bundesfinanzhof am 4.11…