Ihr Suchbegriff

ergab 64 Treffer

Suchergebnisse

  • Photovoltaikanlage und Blockheizkraftwerk

    Buch Bewertung: 1 2 3 4 5 Preis: 14,99 €

    Photovoltaikanlage und Blockheizkraftwerk

    …eingespeisten Strom sowie mit diversen Förderprogrammen. Die Broschüre zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Photovoltaikanlage oder Ihr Kleinkraftwerk reibungslos und kostengünstig errichten und was der laufende Betrieb für die Einkommen- und Umsatzsteuer bedeutet. Neu hinzugekommen ist ein Kapitel zum virtuellen Stromspeicher. Mit diesem können Sie den tagsüber gewonnenen, aber nicht gänzlich verbrauchten und folglich gespeicherten Strom, nachts oder zu einem noch späteren…

  • Vermieten an Unternehmer: Vorsteuererstattung durch Option zur Umsatzsteuer

    eBook Bewertung: 1 2 3 4 5 Preis: 9,99 €

    Vermieten an Unternehmer: Vorsteuererstattung durch Option zur Umsatzsteuer

    …Vermietung unterliegt auch der Verkauf von Grundstücken grundsätzlich nicht der Umsatzsteuer (§ 4 Nr. 9 Buchst. a UStG). Wird das Grundstück an einen Unternehmer verkauft, kann unter bestimmten Voraussetzungen zur Umsatzsteuer optiert werden. Das kann sinnvoll sein, wenn ein bisher umsatzsteuerpflichtig vermietetes Gebäude verkauft wird. Dadurch kann gegebenenfalls die Rückzahlung von Vorsteuerbeträgen an das Finanzamt vermieden werden.Zur Umsatzsteuerpflicht Ihrer Vermietungsumsätze können…

  • Basiswissen Umsatzsteuer - Fristen und Erklärungen

    eBook Bewertung: 1 2 3 4 5 Preis: 6,99 €

    Basiswissen Umsatzsteuer - Fristen und Erklärungen

    …Umsätzen gibt es auch keine Vorsteuer.Um auf Nummer sicher gehen zu wollen und immer Umsatzsteuer in Ihren Preisen zu verlangen, sollten Sie auf keinen Fall. Weisen Sie bei steuerfreien Umsätzen Umsatzsteuer in Ihren Rechnungen aus, dürfen Ihre Kunden die zu Unrecht ausgewiesene Umsatzsteuer nicht als Vorsteuer abziehen.Sind die von Ihnen erbrachten Leistungen in Deutschland umsatzsteuerpflichtig, müssen Sie die Bemessungsgrundlage für die Umsatzsteuer

  • Kleinunternehmer: Vom umsatzsteuerlichen Sonderstatus profitieren

    eBook Bewertung: 1 2 3 4 5 Preis: 6,99 €

    Kleinunternehmer: Vom umsatzsteuerlichen Sonderstatus profitieren

    …den Gesamtumsatz als: »Umsatz zuzüglich der darauf entfallenden Steuer« – und unterscheidet dabei nicht zwischen regelbesteuerten Unternehmern und Kleinunternehmern.Das lässt sich leicht missverstehen. Als Kleinunternehmer müssen Sie auf Ihren Umsatz die Umsatzsteuer nicht aufschlagen, weil der Begriff »Umsatz« im Umsatzsteuergesetz ohne Umsatzsteuer verstanden wird. Also sind die von Kleinunternehmern vereinnahmten (Brutto-)Einnahmen gemeint. Es fällt zwar Umsatzsteuer an, aber sie wird – aus…

  • Steuertipps für Existenzgründer

    eBook Bewertung: 1 2 3 4 5 Preis: 3,99 €

    Steuertipps für Existenzgründer

    …auf ihre Einkommensteuer anrechnen. Dadurch bleibt am Ende entweder gar keine oder nur eine geringe Belastung durch die Gewerbesteuer übrig. Die Anrechnung setzt allerdings eine Einkommensteuerschuld in ausreichender Höhe voraus.Die Umsatzsteuer

  • Vorsteuerabzug aus Rechnungen: Lassen Sie sich keinen Cent entgehen

    eBook Bewertung: 1 2 3 4 5 Preis: 6,99 €

    Vorsteuerabzug aus Rechnungen: Lassen Sie sich keinen Cent entgehen

    Umsatzsteuer-Voranmeldung April Vorsteuer in Höhe von 634,00 € an, die ihm das Finanzamt auch erstattet.Im Mai erzielt Herr Schmidt seine ersten Einnahmen. In seine Umsatzsteuer-Voranmeldung Mai trägt Herr Schmidt daher Umsatzsteuer in Höhe von 855,00 € ein. Gleichzeitig macht er 328,00 € Vorsteuer geltend. Es kommt zur Verrechnung von Umsatzsteuer und Vorsteuer. Dadurch sinkt die Umsatzsteuer-Zahllast von Herrn Schmidt auf 527,00…

  • Musterfall 2016 für Kleinuntenehmer

    eBook Bewertung: 1 2 3 4 5 Preis: 6,99 €

    Musterfall 2016 für Kleinuntenehmer

    …Umfang an umsatzsteuerpflichtigen Umsätzen weniger als 17.500,00 € Umsatz pro Jahr beträgt und die Kleinunternehmer-Regelung in Anspruch genommen wird.Unternehmer, die umsatzsteuerfreie Leistungen erbringen und daher sowohl auf die Berechnung von Umsatzsteuer als auch den Abzug von Vorsteuer verzichten.Unternehmer, die gemischte Ausgangsumsätze ausführen, also sowohl Leistungen, die umsatzsteuerpflichtig sind, als auch Leistungen, die umsatzsteuerfrei sind, wobei die vom Grundsatz her umsatzsteuerpflichtigen Leistungen…

  • Nutzungsänderung bei Immobilien & Co.

    eBook Bewertung: 1 2 3 4 5 Preis: 9,99 €

    Nutzungsänderung bei Immobilien & Co.

    …nicht zusteht, und bemerkt er nach der Festsetzung der Umsatzsteuer diesen Fehler, hat er dies dem Finanzamt mitzuteilen (§ 153 AO). So könnte es sein, dass ein Unternehmer, der sowohl umsatzsteuerpflichtige als auch umsatzsteuerfreie Umsätze ausführt, die Vorsteuer aus einer Eingangsleistung irrtümlich den umsatzsteuerpflichtigen statt den umsatzsteuerfreien Umsätzen zugeordnet hat.Das Finanzamt wird dann einen geänderten Umsatzsteuerbescheid erlassen. Das wird regelmäßig möglich sein…

  • Rechnungen: Was Sie als Unternehmer beachten müssen

    eBook Bewertung: 1 2 3 4 5 Preis: 6,99 €

    Rechnungen: Was Sie als Unternehmer beachten müssen

    …zweifelhaft ist, ob für die Leistung Umsatzsteuer anfällt. Dann kann eine Rechnung nur in zwei Fällen verlangt (und das Entgelt zurückbehalten) werden:Das zuständige Finanzamt hat den Vorgang bestandskräftig der Umsatzsteuer unterworfen oderder Leistungsempfänger hat das für die Umsatzsteuerfestsetzung des leistenden Unternehmers zuständige Finanzamt erfolgreich auf Feststellung verklagt, dass der betreffende Umsatz steuerbar und steuerpflichtig ist (BGH-Urteil vom 26.6.2014, VII ZR…

  • Gewinnermittlung: EÜR - wissen wie es geht

    eBook Bewertung: 1 2 3 4 5 Preis: 3,99 €

    Gewinnermittlung: EÜR - wissen wie es geht

    …sich die Umsatzsteuer im Endeffekt neutral auswirkt.BetriebseinnahmeBetriebsausgabeeingenommene Umsatzsteuer (aus Ihren Kundenrechnungen)gezahlte Vorsteuer (aus Ihren Lieferantenrechnungen)Umsatzsteuer auf EigenverbrauchUmsatzsteuererstattung vom FinanzamtUmsatzsteuerzahlung an das FinanzamtObwohl Sie die von Ihren Kunden gezahlte Umsatzsteuer an das Finanzamt weiterleiten müssen, handelt es sich nicht um einen durchlaufenden Posten. Die Umsatzsteuer ist als Betriebseinnahme zu erfassen.Endgültig versteuern als Betriebseinnahme müssen Sie die Umsatzsteuer nicht. Denn wenn…