Steuerrechner

Checklisten

Sie suchen Handlungsempfehlungen und Orientierungshilfen? Mit unseren Checklisten können Sie sich schnell einen Überblick verschaffen und sind sicher, dass Sie auch nichts übersehen haben.

Suchergebnisse

  • Diese Unterlagen brauchen Sie für eine Betriebsprüfung

    Die Ankündigung einer Betriebsprüfung kommt oft überraschend. Meist handelt es sich einfach nur um eine Routinemaßnahme. Den wenigsten Prüfungen liegt der Verdacht zugrunde, dass gegen steuerliche Vorschriften verstoßen wurde.

  • Mit Handwerkern und Haushaltshilfen Steuern sparen

    Von den Steuervorteilen für haushaltsnahe Hilfen profitieren auch Sie! Fast jeder leistet sich im Haushalt eine angestellte Hilfe oder nimmt die Dienste eines Unternehmens in Anspruch – zum Beispiel für die Renovierung der Wohnung, die Treppenhausreinigung oder die Versorgung eines Pflegebedürftigen. Selbst wenn Sie keine dieser Hilfen beanspruchen:

  • Wann ist die Zehn-Tage-Regel anzuwenden?

    Fast alle betrieblichen Vorgänge machen sich irgendwann als Zufluss oder Abfluss von Geld bemerkbar. Daher spricht man bei der Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) auch vom »Zufluss- und Abflussprinzip«. Denn hier werden im Prinzip nur diese Geldbewegungen aufgezeichnet. Grundsätzlich gilt dabei: Einnahmen sind in dem Jahr als Betriebseinnahmen zu berücksichtigen, in dem sie dem Steuerpflichtigen zugeflossen sind; Ausgaben sind in dem Jahr als Betriebsausgaben zu berücksichtigen, in dem sie abgeflossen oder geleistet worden sind.

  • Checkliste: Betriebliche Fahrten eines Selbstständigen

    Die meisten Selbstständigen haben ein Auto, das sie sowohl betrieblich als auch privat nutzen. Im Steuerrecht nennt man das einen gemischt genutzten Pkw. Die Zugehörigkeit zum Betriebsvermögen hängt in diesem Fall vor allem vom Umfang der betrieblichen Nutzung ab: Die Summe der betrieblichen Fahrten in Relation zur Jahresfahrleistung des Pkw ergibt den Anteil der betrieblichen Nutzung.

  • Lohnsteuertabellen 2022, 2021 und die Jahre zuvor

    2004 hat der Gesetzgeber die Einkommenssteuer reformiert. Statt mittels eines Stufentarifes wird die Höhe der Einkommenssteuer seitdem mit einem stufenlosen Formeltarif berechnet. Im Zuge dieser Änderung zur Berechnung der Einkommenssteuer, und damit einhergehend auch der Lohnsteuer, wurden die vormals ausgegebenen amtlichen Einkommens- und Lohnsteuertabellen abgeschafft. Unser Angebot an Lohnsteuertabellen für die Jahre 2018 bis 2022 zum kostenlosen Download schließt diese Lücke.

  • AfA-Tabellen des Bundesfinanzministeriums

    Wenn Sie die Bemessungsgrundlage für die Abschreibungen ermittelt haben, wissen Sie, welcher Betrag insgesamt abzuschreiben ist. Über die Abschreibung in einem Jahr entscheidet aber nicht nur die Bemessungsgrundlage, sondern auch die betrieblicheNutzungsdauereines Wirtschaftsgutes. Erst wenn diese abgelaufen ist, ist ein betrieblich genutzter Gegenstand verbraucht und damit zumindest auf dem Papier wertlos.

  • Höchstbeiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung für die Jahre 1927 bis 2004

    Seit 2005 werden Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung und Renten aus berufsständischen Versorgungseinrichtungen mit dem höheren Besteuerungsanteil nachgelagert besteuert. EineAusnahmevon der nachgelagerten Besteuerung lässt der Gesetzgeber nur teilweise und unter ganz bestimmten Voraussetzungen im Rahmen der sogenanntenÖffnungsklauselzu (§ 22 Nr. 1 Satz 3 Buchstabe a Doppelbuchstabe bb Satz 2 EStG).