Der Minijob: Was Sie als Arbeitgeber beachten müssen!

Der Minijob: Was Sie als Arbeitgeber beachten müssen! Der Minijob: Was Sie als Arbeitgeber beachten müssen! Der Minijob: Was Sie als Arbeitgeber beachten müssen!
schließen schließen

Der Minijob: Was Sie als Arbeitgeber beachten müssen!

Der Minijob: Was Sie als Arbeitgeber beachten müssen!
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • Print Gedruckter Ratgeber (Bestellung nur online möglich)
  • PDF PDF-Dateien, 39 Seiten DIN-A4
  • EPUB EPUB-Datei, für eBook-Reader
  • PDF 39 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download und Versandbestellung
ab € 6,99
Variante auswählen

Über das Produkt

Ein Minijob ist eine geringfügig entlohnte Beschäftigung, bei der der monatliche Arbeitslohn die sogenannte Geringfügigkeitsgrenze nicht überschreiten darf. Jahrelang lag diese Grenze bei 450,– €, so dass sich der Begriff »450-Euro-Job« eingebürgert hat. Ab dem 1.10.2022 wird der Mindestlohn auf 12,– € pro Stunde angehoben und damit wird auch die Geringfügigkeitsgrenze angepasst. Sie wird auf 520,– € erhöht und fortan dynamisch ausgestaltet. Zukünftig führt eine Erhöhung des Mindestlohns somit automatisch zu einer Erhöhung der Geringfügigkeitsgrenze und orientiert sich an einer Wochenarbeitszeit von 10 Stunden zum Mindestlohn. Im Zuge dessen wird auch der Übergangsbereich des sogenannten Midijobs entsprechend ausgedehnt.

Für die über 7 Millionen Minijobber in Deutschland und deren Arbeitgeber gibt es ein umfangreiches Regelwerk von Spezialvorschriften. Diese Betreffen die Sozialabgaben, verschiedene Umlagen sowie den Lohnsteuerabzug. Beschäftigen Sie Minijobber, sollten Sie sich auf die anstehenden Änderungen rechtzeitig vorbereiten.

Diesen Ratgeber erhalten Sie in gedruckter Form und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Der Minijob im Überblick
    • 1.1 Wann spricht man von einem Minijob?
    • 1.2 Das Bruttogehalt darf die Geringfügigkeitsgrenze nicht übersteigen
    • 1.3 Zentrale Anlaufstelle: Die Minijob-Zentrale
    • 1.4 Wie müssen Sie Ihren Minijobber melden?
    • 1.5 Monatliche Abgaben des Arbeitgebers
    • 1.6 Minijob und Arbeitsrecht
  • 2. Minijob und Krankenversicherung
    • 2.1 Pauschalbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung
    • 2.2 Minijobber mit privater Krankenversicherung
  • 3. Minijob und Rentenversicherung
    • 3.1 Minijobber sind rentenversicherungspflichtig
    • 3.2 Mindestbeitrag zur Rentenversicherung bei niedrigem Lohn
    • 3.3 Antrag auf Befreiung von der Rentenversicherungspflicht
    • 3.4 Rentenversicherungspflicht: Pro und Kontra
  • 4. Umlagen und Unfallversicherung
    • 4.1 Umlage U1: Lohnfortzahlung im Krankheitsfall
    • 4.2 Umlage U2: Mutterschaftsaufwendungen
    • 4.3 Insolvenzgeldumlage
    • 4.4 Beitrag zur gesetzlichen Unfallversicherung
  • 5. Lohnsteuerabzug beim Minijob
    • 5.1 Einfach und günstig: Die Pauschalversteuerung
    • 5.2 Versteuerung nach Lohnsteuermerkmalen
  • 6. Das sollten Sie als Arbeitgeber beachten
    • 6.1 Folgen des Überschreitens der Geringfügigkeitsgrenze
    • 6.2 Monatslohngrenze bei Eintritt/Austritt während des Monats
    • 6.3 Geringfügigkeitsgrenze: gelegentlich und nicht vorhersehbar überschritten
    • 6.4 Schwankende Arbeitslöhne: Mal über, mal unter der Geringfügigkeitsgrenze
    • 6.5 Probleme durch untertarifliche Bezahlung und Mindestlohn
    • 6.6 Verstetigter Arbeitslohn durch flexibles Arbeitszeitkonto
    • 6.7 Einmalzahlungen (Urlaubs- oder Weihnachtsgeld)
    • 6.8 Zusätzliche steuerfreie/pauschal versteuerte Zahlungen
    • 6.9 Zusätzliche Nebentätigkeit nach der Übungsleiter- oder Ehrenamtspauschale
  • 7. Die wichtigsten Fallgruppen
    • 7.1 Minijob ohne Hauptberuf
    • 7.2 Gleichzeitig mehrere Minijobs (ohne Hauptbeschäftigung)
    • 7.3 Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung plus Minijob
    • 7.4 Minijob bei Beamten und Selbstständigen
    • 7.5 Minijob mit Angehörigen
  • 8. Übergangsbereich: Arbeitslohn von 520,01 € bis 1.600,– €
  • 9. Was Arbeitgeber zum 1.10.2022 überprüfen müssen!

Kundenbewertungen

Das sagen unsere Kunden zu diesem Produkt

Bewertung Kommentar

1 2 3 4 5

Anonym
am

Eine große Hilfe !

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Wie immer einer informative und erschöpfende Broschüre.

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Ich bin seit Jahren Kunde bei der Arbeitsgemeinschaft unbd stets mit den Produkten zufrieden. So auch jetzt.

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Kauf und Lieferung wie gewohnt ohne Probleme. Da erst kurz vor den Feiertagen erhalten, konnte ich bisher nur abschnittsweise reinlesen. Dort sehr informativ und prägnant. Gut sind auch die angeführten Vergleichsbeispiele. Trotzdem nur "4 Sterne" , weil vorab keine Information ( gedruckte Ausführung ) über den Redaktionsschluss oder ein Hinweis darauf erkennbar war. Ich hoffe, dass diese Broschüre nach fast 2 Jahren (450-Euro-Jobs) auch in der Praxis mit Redaktionsschluss "Februar 2013" noch nichts an AKTUALITÄT eingebüßt hat ???

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Deckt meine Erwartung voll ab.

Ihr Logo auf diesem Titel

ab € 6,99
Variante auswählen
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten