Geschäftswagen: Steuerliche Möglichkeiten bei Kauf und Abschreibung

Geschäftswagen: Steuerliche Möglichkeiten bei Kauf und Abschreibung Geschäftswagen: Steuerliche Möglichkeiten bei Kauf und Abschreibung Geschäftswagen: Steuerliche Möglichkeiten bei Kauf und Abschreibung
schließen schließen

Geschäftswagen: Steuerliche Möglichkeiten bei Kauf und Abschreibung

Geschäftswagen: Steuerliche Möglichkeiten bei Kauf und Abschreibung
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • Print Gedruckte Broschüre (Bestellung nur online möglich)
  • PDF PDF-Dateien, 23 Seiten DIN-A4
  • EPUB EPUB-Datei, für eBook-Reader
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 23 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download und Versandbestellung
ab € 3,99
Variante auswählen
Variante auswählen

Über das Produkt

Geschäftswagen: Steuerliche Möglichkeiten bei Kauf und Abschreibung

Beim Geschäftswagen eines Selbstständigen muss zunächst geklärt werden, ob er zum Betriebsvermögen gehört. Beträgt die betriebliche Nutzung des Pkw über 50 %, handelt es sich um notwendiges Betriebsvermögen. Falls kein Fahrtenbuch geführt wird, muss in diesem Fall die private Kfz-Nutzung über die 1 %-Methode versteuert werden. Bei einer betrieblichen Nutzung zwischen 10 % und 50 % haben Sie ein Wahlrecht: Sie können das Fahrzeug als gewillkürtes Betriebsvermögen behandeln oder Sie können es im Privatvermögen belassen.

Im Beitrag erfahren Sie,

  • wie Sie den Umfang der betrieblichen Nutzung nachweisen;

  • unter welchen Voraussetzungen Sie den ermittelten Prozentsatz auch in späteren Jahren beibehalten dürfen;

  • welche steuerlichen Konsequenzen es hat, wenn Ihr Pkw Betriebsvermögen ist;

  • wann Sie schon drei Jahre vor dem Kauf einen gewinnmindernden Investitionsabzugsbetrag in Höhe von 40 % der voraussichtlichen Anschaffungskosten ansetzen können;

  • wie Sie rechnen, wenn Sie den Geschäftswagen aus dem Privatvermögen in den Betrieb einlegen;

  • welche Abschreibungsmöglichkeiten Sie haben.

Diese Broschüre erhalten Sie in gedruckter Form oder als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Wann gehört ein Pkw zum Betriebsvermögen?
    • 1.1 Vermögensart hängt von betrieblicher Nutzung ab
    • 1.2 So treffen Sie Ihre Entscheidung
    • 1.3 Gewillkürtes Betriebsvermögen erfordert Zuordnung
  • 2. Nachweis der betrieblichen Nutzung
    • 2.1 Was sind betriebliche Fahrten?
    • 2.2 Keine Aufzeichnungspflicht bei bestimmten Berufen
    • 2.3 Repräsentative Aufzeichnungen über drei Monate
    • 2.4 Beibehalten des ermittelten Prozentsatzes
  • 3. Vermögensart und Berechnung des Privatanteils
    • 3.1 Privatnutzung bei notwendigem Betriebsvermögen
    • 3.2 Privatnutzung bei gewillkürtem Betriebsvermögen
    • 3.3 Wechsel der Vermögensart durch geänderte Nutzung
  • 4. Anschaffung des Betriebs-Pkw
    • 4.1 Vorheriger Investitionsabzugsbetrag
    • 4.2 Anschaffungskosten des Pkw
    • 4.3 Wie wird die Umsatzsteuer behandelt?
    • 4.4 Einlage aus dem Privatvermögen
    • 4.5 Sie geben einen Pkw in Zahlung
    • 4.6 Kreditfinanzierung
  • 5. Abschreibungen
    • 5.1 Nutzungsdauer bei Betriebsfahrzeugen
    • 5.2 Ihre Abschreibungsmöglichkeiten
    • 5.3 Prüfung der Angemessenheit

Kundenbewertungen

Das sagen unsere Kunden zu diesem Produkt

Bewertung Kommentar

1 2 3 4 5

WGL
am

Sehr gründlich und ausführlich. Bin zufrieden und kann damit viel anfangen.

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

ist super , kann ich nur weiter empfehlen, hat mir super geholfen bei der Steuer.

1 2 3 4 5

krause22104
am

Hat meine letzte Wissenslücke gefüllt.

1 2 3 4 5

Michael Tippmann
am

Alles bestens, gerne wieder.

1 2 3 4 5

phronemos
am

Wertvolle Entscheidungshilfe bei einem sehr komplexen Thema.

Ihr Logo auf diesem Titel

ab € 3,99
Variante auswählen
Variante auswählen
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.