Steuertipps.de - Suche

Ihr Suchbegriff

ergab 205 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Krankenversicherung: Bonus kann Sonderausgabenabzug mindern

    - Wenn eine Krankenversicherung Bonuszahlungen ohne Nachweis von gesundheitsbezogenen Aufwendungen gewährt, handelt es sich um Beitragsrückerstattungen – und die wirken sich auf den Sonderausgabenabzug aus. Das erklärte das FG Münster im Fall eines Ehepaars, das im Streitjahr Bonuszahlungen aus einem Bonusprogramm seiner Krankenkasse erhalten hatte, die sich jeweils aus einem Sofortbonus (50 Euro für jeden Ehepartner) und einem Vorsorgebonus (100 Euro für jeden Ehepartner) zusammensetzten. Laut Bo…

  • News

    Wenn nach Krankheit zu früh wiedereingegliedert wird: Arzt kann schadensersatzpflichtig sein

    - Wer – etwa nach einer Operation – längere Zeit arbeitsunfähig wird, kann im Zuge einer stufenweisen Wiedereingliederung sanft wieder in den Arbeitsprozess zurückkehren. Dabei steigt der Arbeitnehmer zunächst nur mit zwei oder vier Stunden täglich in die Arbeit ein. Die Belastung wird dann stufenweise erhöht. Im gesamten Zeitraum besteht weiterhin Anspruch auf Krankengeld der gesetzlichen Krankenversicherung. Im Fall, über den vor dem Landgericht Koblenz am 25.1.2018 entschieden wurde, hatte ein …

  • News

    Krankenversicherungsbeiträge nur für eine Basisabsicherung abziehbar

    - Ist ein Steuerpflichtiger sowohl Pflichtmitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse als auch freiwillig privat krankenversichert, kann er nur die Beiträge als Sonderausgaben abziehen, die er an die gesetzliche Krankenversicherung entrichtet. Das entschied der BFH. Der Abzug der nicht als Sonderausgaben abziehbaren Krankenversicherungsbeiträge als außergewöhnliche Belastung scheidet ebenfalls aus, erklärten die Richter weiter (BFH-Urteil vom 29.11.2017, Az. X R 5/17). Der Fall betraf ein Rentner-…

  • News

    Krankenkasse zahlt Check für Bauchschlagader

    - Seit Anfang 2018 können Männer ab 65, die gesetzlich krankenversichert sind, einmalig ein Ultraschall-Screening ihrer Bauchschlagader wahrnehmen. So sollen riskante Ausbuchtungen der Bauchaorta (Aneurysmen) frühzeitig erkannt werden. Albert Einstein, Thomas Mann, Charles de Gaulle – sie alle sollen an einem Riss ihres Bauchaorta-Aneurysmas gestorben sein. Die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie schätzt, dass in Deutschland etwa 200.000 Menschen an einer riskanten Ausbuchtung der Bauchschlagader …

  • News

    AOK-Studie belegt: Mindestmengen für Operationen wären sinnvoll

    - Krebspatienten sind oft erheblichen Risiken durch Kliniken mit zu wenig Erfahrung ausgesetzt. Viel zu viele Patienten sterben bei Operationen, weil sie in Krankenhäusern behandelt werden, die entsprechende Operationen nur selten durchführen. Knapp 22 Millionen Menschen sind in einer der elf regionalen AOKs krankenversichert. Daher verfügen die Ortskrankenkassen über den größten Datenfundus zum Erfolg oder Misserfolg medizinischer Eingriffe. Der AOK-Qualitätsmonitor 2018 hat sich auf das Thema Kr…

  • News

    Private Krankenversicherung: Beitragserhöhung fraglich

    - Ein Urteil des Landgerichts Potsdam versetzt die Branche in Panik: Danach fehlt möglicherweise für ein Gros der Beitragserhöhungen der letzten Jahre die Rechtsgrundlage. Die Probleme der privaten Krankenversicherung (PKV) häufen sich: Anders als früher entscheiden sich gut verdienende Arbeitnehmer kaum noch für die PKV. Auf die angesammelten Alterungsrücklagen der Privaten – derzeit mehr als 230 Mrd. Euro – gibt es kaum noch Zinsen. Ende letzten Jahres trudelten bei Privatversicherten Schreiben …

  • News

    Pflegebedürftige: Entlastungsbetrag kann rückwirkend genutzt werden

    - Entlastungsbetrag nennt sich eine wenig genutzte Leistung der Pflegeversicherung. Seit 2017 stehen vor allem zur Entlastung von pflegenden Angehörigen monatlich 125,– € zur Verfügung. In den Jahren 2015 und 2016 waren es für eine ähnliche Leistung monatlich meist 104,– €. Die Leistungen gibt es allerdings nicht bar auf die Hand. Vielmehr handelt es sich um einen Etat für Leistungen, die in Anspruch genommen werden können. Besonders wichtig dabei: Die Leistungsansprüche können in einem bestimmten…

  • News

    Pflegeheim: Im Schnitt 1.700,– € Eigenanteil im Monat

    - Die gesetzliche Pflegeversicherung ist eine Teilversicherung. Das hat der Gesetzgeber von vornherein so gewollt. Bewohner von Pflegeheimen müssen einen erheblichen Anteil für die Pflege aus der eigenen Tasche zahlen. Wie hoch der Anteil für die Pflege im Heim ist, den die Pflegeversicherung nicht abdeckt, hat der jüngste Pflegereport 2017 der Barmer Krankenkasse ermittelt. Wie viel müssen Heimbewohner denn derzeit selbst für die Pflege aufbringen? 2017 waren dies im Schnitt monatlich 587,– €. De…

  • News

    Unfall im Homeoffice: Wann zahlt die gesetzliche Unfallversicherung?

    - Immer mehr Menschen arbeiten zu Hause. Doch was gilt, wenn dann zu Hause ein Unfall passiert? Ist das ein Arbeitsunfall? Solche Fälle beschäftigen zunehmend die Sozialgerichte. Das Bundessozialgericht (BSG) befand nun – anders als die Vorinstanz: Auch der Weg zur Waschmaschine in einem Privathaus kann als Arbeitsweg angesehen werden. Dabei ging es um eine Friseurmeisterin, die ihre Geschäftswäsche in ihrer privaten Waschmaschine waschen wollte. Auf dem Weg zur Waschmaschine knickte sie im Wohnun…

  • News

    Unentgeltliche Hilfe beim Bau: Wann greift die gesetzliche Unfallversicherung?

    - Wer einem Bauherrn hilft – unentgeltlich, aber ansonsten ganz ähnlich wie ein Arbeitnehmer –, ist kraft Gesetzes wie bei einem Arbeitsunfall unfallversichert. Das regelt das siebte Sozialgesetzbuch. Zu den versicherten Hilfskräften gehören auch mithelfende Familienangehörige, Verwandte, Bekannte, Nachbarn und Kollegen (§ 2 Abs. 2 SGB VII). Allerdings gibt es zwei wesentliche Einschränkungen: Es darf sich nicht um (minimale) Gefälligkeitsleistungen handeln. Und: Für die Leistungen darf es kein ei…