Ihr Suchbegriff

ergab 107 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Neue Gestaltungsmöglichkeiten beim Elterngeld für Selbstständige

    - »Volles Elterngeld für Personengesellschafter bei Gewinnverzicht«, schon die Überschrift, die die Pressestelle des Bundessozialgerichts für das Elterngeld-Urteil gewählt hat, weist auf interessante Gestaltungsmöglichkeiten hin.Nicht etwa, dass Gewinnverzicht generell für Selbstständige eine begehrte Option wäre. Doch wenn der zeitweilige Verzicht auf Gewinn ein volles Elterngeld sichert, immerhin bis zu 1.800 Euro im Monat, dann ist das schon interessant. Und genau dies hat das Bundessozialgeric…

  • News

    Kind mit eigener Wohnung: Welcher Elternteil erhält das Kindergeld?

    - Lebt ein Kind nicht im Haushalt der kindergeldberechtigten Eltern, sondern schon in einer eigenen Wohnung (z.B. am Studienort), erhält derjenige Elternteil das Kindergeld ausgezahlt, der dem Kind eine "Unterhaltsrente" zahlt. Was genau müssen getrennt lebende Eltern dabei beachten?Unterhalt ist grundsätzlich mittels einer monatlich im Voraus zu zahlenden Geldrente zu leisten.Unter einer Geldrente versteht man regelmäßige Zahlungen. Daraus folgt, dass derjenige Elternteil kindergeldbere…

  • News

    Krankenkassenbeiträge der Kinder doch absetzbar

    - Das Bundesfinanzministerium setzt sich über ein Bundesfinanzhof-Urteil hinweg und lockert die erforderlichen Formalitäten.Ein aktuelles Schreiben des Bundesfinanzministeriums gibt vor allem Eltern von Auszubildenden neue und einfachere Möglichkeiten, die Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge ihrer Kinder von der Steuer abzusetzen. Voraussetzung dafür ist, dass die Eltern dem Kind Naturalunterhalt gewähren oder dieses mit Geld unterstützen. Die Eltern müssen ihrer Tochter oder ihrem Sohn also …

  • News

    Geschiedene: Kein Steuererlass, wenn Unterhaltsvereinbarung nicht eingehalten wird

    - Ein geschiedenes Ehepaar hatte vereinbart, dass der Mann seine Unterhaltszahlungen als Sonderausgaben abziehen kann und die Frau diese Zahlungen versteuert. Anschließend hätte der Mann ihr die Steuern erstatten sollen – was er aber nicht tat. Auf die Steuerpflicht der Frau hat das keinen Einfluss.So lautet das für die geschiedene Frau bittere und teure Ergebnis eines Streitfalls, der vom FG Baden-Württemberg entschieden wurde.Folgendes war passiert:Das Ehepaar ließ sich scheiden, und die geschie…

  • News

    BSG: Hinterbliebene müssen Sozialhilfe aus ihrem Erbe erstatten

    - Das Bundessozialgericht nimmt lediglich Härtefälle vom Regelfall aus, dass Hinterbliebene aus ihrem Erbe vom Verstorbenen erhaltene Sozialhilfe zurückzahlen müssen.In einem Urteil vom 27.2.2019 hat das Bundessozialgericht den (un)schönen Begriff "postmortales Schonvermögen" erfunden – allerdings nur, um auszuführen, dass ein solches nicht existiert (Az. B 8 SO 15/17 R). Worum es ging? Um eine 83-jährige Witwe, die ihr Haus verkaufen sollte, weil sie dem örtlichen Sozialamt 15.316,– € P…

  • News

    Kindergeld muss zurückzahlen, wer Mitwirkungspflichten verletzt

    - Familien, die Hartz-IV-Leistungen beziehen, müssen zu viel angerechnetes Kindergeld zurückzahlen, obwohl sie es nie erhalten haben.Eltern, die auf Arbeitslosengeld II angewiesen sind, bekommen zwar – soweit die Voraussetzungen hierfür erfüllt sind – Kindergeld, doch sie haben nichts davon. Hier gilt das Prinzip: linke Tasche rein – rechte Tasche raus. Jeder Euro Kindergeld, den die Betroffenen erhalten, mindert ihren Anspruch auf ALG II. Ein Euro mehr Kindergeld bedeutet einen Euro weniger ALG I…

  • News

    "Viva la Vida" oder "Einen Cuba Libre auf die Liebe!" (Teil 1)

    - Von Mannheim aus sind es fast 8.000 Kilometer bis Havanna. Wer noch nie dort war, der verbindet das kommunistisch regierte Kuba meist mit Tabak, Rum, den typischen Oldtimern, halb zerfallenen Häusern im Kolonialstil, den unwiderstehlichen Rhythmen des Salsa und mit Fidel Castro und seinem Kampfgefährten Che Guevara. Kuba ist natürlich noch viel mehr. Aber was hat die südamerikanische Insel mit den steuerlichen Fragen unserer Kollegin Jenny zu tun?"Eigentlich hatte ich nur eine kurze Urlaubs…

  • News

    Inkasso-Service der Familienkassen unzulässig?

    - Die Bundesagentur für Arbeit in Recklinghausen bearbeitet bundesweit alle Inkasso-Fälle, die Kindergeld betreffen. Nach der Auffassung des FG Düsseldorf ist sie dazu aber gar nicht berechtigt.Das geht aus einem Gerichtsbescheid hervor, den das FG Düsseldorf in folgendem Fall erließ:Ein Vater wurde von der für seinen Wohnort zuständigen Familienkasse aufgefordert, zu Unrecht ausgezahltes Kindergeld zurückzuzahlen. Der Vater beantragte die Zahlung in Raten, sein Antrag auf Stundung des Rückzahlung…

  • News

    Umzug in den Sommerferien: Nachhilfeunterricht gehört zu den Werbungskosten!

    - Nach einem beruflich bedingten Umzug kann sich Nachhilfeunterricht im Rahmen der Werbungskosten steuermindernd auswirken.Der Höchstbetrag, der für die Anerkennung umzugsbedingter Unterrichtskosten für ein Kind maßgebend ist, beträgt bei Beendigung des Umzugs ab dem 1.4.2019 2.045 €.In allen anderen Fällen gilt: Nachhilfeunterricht und Hausaufgabenbetreuung sind steuerlich nicht absetzbar. Einzig nach einem beruflich bedingten Umzug kann sich Nachhilfeunterricht im Rahmen der Werbungskosten steue…

  • News

    Sommerferien-Betreuung: Das können Sie absetzen

    - Ferien sind für berufstätige Eltern immer eine besondere Herausforderung. Was können Sie als Betroffene steuerlich absetzen, wenn Sie Ihr Kind in dieser Zeit betreuen lassen?Kinderbetreuungskosten sind in dem Jahr absetzbar, in dem sie angefallen sind, also bezahlt wurden. Im Kalenderjahr dürfen 2/3 der Kinderbetreuungskosten als Sonderausgaben abgesetzt werden, wobei der Abzug pro haushaltszugehöriges Kind auf 4.000,00 € beschränkt ist. Begünstigt ist die Betreuung von Kindern ab Geburt bis vor…