Ihr Suchbegriff

ergab 742 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Erstausbildung: Werbungskostenabzug rückt näher!

    - Seit Jahren wird vor dem Bundesverfassungsgericht gestritten, ob die Kosten einer Erstausbildung (wieder) als Werbungskosten abzugsfähig sein sollten. Genauso lange raten wir unseren Lesern, in der Steuererklärung Werbungskosten dafür geltend zu machen. Das sieht jetzt auch die Bundesrechtsanwaltskammer so! Hintergrund Im Jahr 2014 hat der BFH dem Bundesverfassungsgericht die Frage vorgelegt, ob es mit dem Grundgesetz vereinbar ist, dass die Aufwendungen eines Steuerpflichtigen für seine erstmal…

  • News

    Steuerfreiheit bei nebenberuflicher Tätigkeit für eine gemeinnützige Einrichtung

    - Die Vergütung für nebenberuflich tätige Fahrer einer gemeinnützigen Einrichtung im Bereich der Altenhilfe kann steuerfrei sein, hat das FG Baden-Württemberg entschieden. Geklagt hatte ein gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH), die ein Seniorenzentrum betreibt. Ihr wurde nach einer Lohnsteuer-Außenprüfung vorgeworfen, für ihre Fahrer keine Lohnsteuer einbehalten und abgeführt zu haben. Die Fahrer hatten in den Streitjahren für ihre Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung, maxim…

  • News

    Wenn der Arbeitgeber Zuschläge falsch einordnet

    - Bekommen Sie Zuschläge für Sonntagsarbeit, Feiertagsarbeit oder Nachtarbeit? Dann sollten Sie wissen, dass deren Steuerfreiheit nicht von der entsprechenden Einordnung des Arbeitgebers abhängig ist! Der BFH hat entschieden, dass die Zuschläge auch dann steuerfrei sind, wenn der Arbeitgeber sie falsch deklariert. Die Richter erklärten, wenn neben dem Grundlohn nachweislich Zuschläge für tatsächlich geleistete Sonntags-, Feiertags- oder Nachtarbeit gezahlt werden, dann kann der Arbeitnehmer die St…

  • News

    BAföG auch dann, wenn die Tochter die Mutter aufnimmt

    - Wenn Studenten noch bei ihren Eltern wohnen, bekommen sie deutlich weniger BAföG, denn bei ihnen fallen ja in der Regel keine zusätzlichen Kosten fürs Wohnen an. Doch was gilt, wenn – umgekehrt – die Mutter von ihrer studierenden und BAföG beziehenden Tochter aufgenommen wird? Auch dann wohnen ja ein Elternteil und ein BAföG-Bezieher zusammen. Diese Frage wurde in der Verwaltungsgerichtsbarkeit höchst unterschiedlich beantwortet. Der Bedarf von BAföG-Beziehern für die Unterkunftskosten erhöht si…

  • News

    Von Teilzeit in Vollzeit: Schadensersatz, wenn der Arbeitgeber den Wunsch ignoriert

    - Das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) gewährt einen – allerdings nicht ganz harten – Rechtsanspruch auf den Wechsel in eine Vollzeitbeschäftigung, wenn im jeweiligen Betrieb eine solche Stelle zu besetzen ist. Das Bundesarbeitsgericht hatte nun zu klären, was passiert, wenn Teilzeiter bei der Besetzung einer Vollzeitstelle übergangen werden. Verhandelt wurde vor dem Bundesarbeitsgericht (BAG) über den Fall einer bei der Caritas in Teilzeit beschäftigten Krankenpflegerin. Diese wollte ihr A…

  • News

    Lehrerin: Keine Werbungskosten für Schulhund

    - Eine Lehrerin kann die Kosten für ihren Hund, der sie drei Mal pro Woche in die Schule begleitet und dort als Schulhund eingesetzt wird, nicht als Werbungskosten in ihrer Steuererklärung geltend machen. Die Lehrerin hatte ein Pädagogisches Konzept und eine Bescheinigung der Schule über den regelmäßigen Einsatz des Hundes sowie Informationen der Schulaufsichtsbehörde zum Projekt Hundegestützte Pädagogik in Rheinland-Pfalz vorgelegt. Mit diesen Unterlagen wollte sie ihren Anspruch auf einen Abzug …

  • News

    Selbst getragene Kosten des Firmenwagens

    - Selbst getragene Kfz-Kosten bei der Dienstwagenüberlassung sind nicht als Werbungskosten abziehbar. Das bestätigt der BFH. Übersteigen die Eigenleistungen des Arbeitnehmers den privaten Nutzungsvorteil für die außerdienstliche Nutzung eines ihm überlassenen betrieblichen Kfz des Arbeitgebers, führt der übersteigende Betrag weder zu negativem Arbeitslohn noch zu Werbungskosten. Dies gilt sowohl bei Anwendung der Fahrtenbuchmethode als auch bei der 1%-Regelung, betont das Gericht. Die Rechtslage s…

  • News

    Eltern können Studiengebühren ihrer Kinder nicht absetzen

    - Entgelte für ein Studium an einer privaten (Fach-)Hochschule können bei den Eltern der Studierenden nicht als Sonderausgaben berücksichtigt werden. Das entschied der BFH im Fall eines Ehepaars, dessen Tochter ein Bachelor-Studium an einer staatlich anerkannten privaten Fachhochschule absolvierte. Das Ehepaar hatte in der Steuererklärung das von ihm getragene Studienentgelt als Sonderausgaben nach § 10 Abs. 1 Nr. 9 EStG geltend gemacht. Das Finanzamt erkannte die Ausgaben steuerlich nicht an mit …

  • News

    Auslandsstudium ohne Hausstand in Deutschland: Keine Werbungskosten

    - Eine an einer deutschen Hochschule eingeschriebene Studentin kann für Auslandssemester und Auslandspraktika keine Werbungskosten für Unterkunft und Verpflegung geltend machen, wenn sie im Deutschland keinen eigenen Hausstand unterhält. Das entschied das FG Münster im Fall einer Studentin, die nach einer Ausbildung einen Bachelorstudiengang und in dessen Rahmen zwei Auslandssemester und ein Auslandspraxissemester absolvierte. Während der Auslandsaufenthalte blieb sie an ihrer deutschen Hochschule…

  • News

    Doppelte Haushaltsführung: Lage der Wohnungen zu berücksichtigen

    - Die Entscheidung über den Lebensmittelpunkt erfordert eine Würdigung aller Umstände des Einzelfalls, die sich aus einer Zusammenschau mehrerer Einzeltatsachen ergibt. Dabei kann auch ein Vergleich der Lage der Wohnungen als Indiz bei der Beurteilung des Lebensmittelpunkts von Bedeutung sein. Das erklärt der BFH in einem aktuell veröffentlichten Urteil und verweist dabei auf die dazu bereits vorhandene Rechtsprechung. Die Richter betonen, nach ständiger Rechtsprechung sei die Frage, ob die außerh…