Ihr Suchbegriff

ergab 802 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Mehrarbeitszuschläge auch bei Teilzeitbeschäftigung

    - Mit einem Urteil vom 19.12.2018 gab das Bundesarbeitsgericht (BAG) wohl endgültig die alte Rechtsprechung zur Überstundenfrage auf. Bislang vertrat zumindest der zehnte Senat des Gerichts die Position, dass Teilzeitbeschäftigte eigentlich gar keine richtigen Überstunden machen könnten und daher auch keinen Anspruch auf Überstundenzuschläge hätten. Zwar müssten ihnen die Stunden der Mehrarbeit vergütet (oder ausgeglichen) werden. Überstundenzuschläge stünden ihnen aber erst bei Überschreiten der …

  • News

    Zurückgegebene Donuts, ihre Mitnahme und die Kündigung

    - Das haben Sie sicher schon einmal an Ihrem Arbeitsplatz erlebt: Eine Besprechung findet statt, ein kleiner Empfang, eine Präsentation, dazu gibt es Schnittchen oder kleine Tapas. Und zum Schluss bleibt etliches übrig. Und dann? In manchen Unternehmen ist es selbstverständlich, dass sich dann die Beschäftigten bedienen. Doch der Schuss kann nach hinten losgehen, wie ein Fall der Beschäftigten eines Pflegeheims zeigt, der vor dem Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (LAG) verhandelt wurde. Die Bet…

  • News

    Bundesarbeitsgericht: Auch Zusatzurlaub ist vererbbar

    - Nachdem grundsätzlich arbeitsrechtlich geklärt ist, dass nicht genutzte Urlaubsansprüche von Verstorbenen vererbbar sind, geht es nun um Detailfragen: Gilt das auch für Urlaubstage, die über den gesetzlichen Mindesturlaub hinausgehen? Und was ist mit dem Zusatzurlaub für Schwerbehinderte?Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat hierzu am 22.1.2019 eine für Erben günstige Entscheidung getroffen (Az. 9 AZR 45/16). Verhandelt wurde über die Klage einer Witwe, deren berufstätiger Ehemann im Dezember 2010 …

  • News

    Aufstockungsbeträge zum Transferkurzarbeitergeld werden normal besteuert

    - Aufstockungsbeträge zum Transferkurzarbeitergeld sind laufender Arbeitslohn und werden dementsprechend auch nicht ermäßigt besteuert. Das entschied der BFH zu Zahlungen einer Transfergesellschaft im Rahmen eines bestehenden Arbeitsverhältnisses.Im Streitfall wechselte der Kläger – nach mehr als 24 Jahren Beschäftigungszeit – wegen der Stilllegung eines Werkes des Arbeitgebers zu einer Transfergesellschaft. Für die einvernehmliche Aufhebung des langjährigen Beschäftigungsverhältnisses zahlte der …

  • News

    Weniger Steuern auf Überstunden für mehrere Jahre

    - Wer Lohn für mehrere Jahre nachgezahlt bekommt, profitiert dank der sogenannten Fünftel-Regelung von einem niedrigeren Steuersatz. Das muss auch für die Auszahlung von Überstunden gelten, die über mehrere Jahre angesammelt wurde, sagt das FG Münster.So funktioniert die FünftelregelungBei einer zusammengeballten Auszahlung von Arbeitslohn zum Beispiel für Überstunden in einem Jahr ergibt sich bei einer normalen Versteuerung oft eine extrem hohe Steuerbelastung. Schuld daran ist der progressive St…

  • News

    Gleitzone: Ab 1.7.2019 dürfen Midi-Jobber mehr verdienen

    - Die Einkommensgrenze, ab der die vollen Sozialversicherungsbeiträge gezahlt werden müssen, steigt von 850 auf 1.300 Euro. Auch bei den späteren Rentenansprüchen nach einem Midi-Job gibt es Verbesserungen.Midi-Job: Niedrigere Sozialversicherungsbeiträge für ArbeitnehmerVerdient ein Arbeitnehmer mehr als die beim Mini-Job erlaubten 450 Euro pro Monat, entsteht für den Arbeitgeber ein normales sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis. Der Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung wird…

  • News

    Doppelte Haushaltsführung: Kosten für Möbel voll abziehbar

    - Im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung dürfen Sie in Ihrer Steuererklärung als Kosten für die Unterkunft am Beschäftigungsort die tatsächlichen Kosten ansetzen, höchstens aber 1.000 Euro im Monat. Möbel gehen extra – das ist gut für Sie.Das sagen Gesetzesbegründung und FinanzverwaltungNach der Gesetzesbegründung zu § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 5 Satz 4 EStG, der den Abzug der Kosten regelt, umfasst der Höchstbetrag alle für die Unterkunft oder Wohnung entstehenden Aufwendungen: z.B. Miete inklusive…

  • News

    BAföG: Mehr Geld für mehr Empfänger

    - Die BAföG-Reform kommt, der Bundesrat fordert aber schon jetzt weitere Änderungen für die Zukunft. Das Gesetz muss noch vom Bundespräsidenten unterzeichnet und im Bundesgesetzblatt verkündet werden – erst dann tritt es in Kraft.Mehr GeldMit der BAföG-Reform steigen die sogenannten Bedarfssätze bis 2020 in zwei Schritten, der Förderungshöchstsatz wird dabei von derzeit 735 Euro monatlich auf 861 Euro pro Monat im Jahr 2020 angehoben. Der im Höchstbetrag enthaltene Wohnzuschlag für Studierende, di…

  • News

    Mehr Steuervorteile für Ehrenamtliche?

    - Die Finanzministerinnen und Finanzminister haben über Verbesserungen für das Ehrenamt beraten und möchten eine Anhebung des Übungsleiterfreibetrags und der Ehrenamtspauschale erreichen: Der Bund soll jetzt einen entsprechenden Gesetzentwurf vorlegen.Aktuell beträgt der Übungsleiterfreibetrag 2.400 Euro pro Jahr, die Ehrenamtspauschale liegt bei jährlich 720 Euro. Auf der Finanzministerkonferenz wurde nun beschlossen, dass die Beträge auf 3.000 Euro bzw. 840 Euro pro Jahr steigen sollen.Außerdem …

  • News

    Vorsicht bei elektronischen Fahrtenbüchern!

    - Sowohl beim Arbeitnehmer als auch beim Unternehmer wird die Möglichkeit der privaten Nutzung eines firmeneigenen Fahrzeuges besteuert. Grundsätzlich existiert hier die sogenannte 1%-Regelung, die jedoch oft die teurere Variante ist. Als Alternative bietet sich daher die Führung eines Fahrtenbuches an.Das Problem beim Fahrtenbuch besteht jedoch darin, dass dessen manuelle Führung sehr zeitaufwendig und im hektischen Geschehen des Arbeitsalltages auch nervig ist.Die Zuhilfenahme von sogenannten el…