Ihr Suchbegriff

ergab 167 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Kindergeld für Kind ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz

    - Ein volljähriges Kind sucht einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Damit weiter Kindergeld fließt, muss das Kind seine Meldung bei der Agentur für Arbeit alle drei Monate erneuern.Das entschied der BFH in gleich zwei Urteilen.• Volljähriges Kind unter 21 JahreFür ein volljähriges, beschäftigungsloses Kind, welches das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, besteht ein Anspruch auf Kindergeld, wenn es "bei einer Agentur für Arbeit im Inland als Arbeitsuchender gemeldet ist".Achtung: Au…

  • News

    Studiengebühren an private Hochschule für Eltern abziehbar?

    - Auch wenn Eltern für die Ausbildung ihres Kindes hohe Studiengebühren an eine  private Hochschule zahlen, kommt steuerlich nur der Ausbildungsfreibetrag zum Abzug. Jetzt könnte ein Hintertürchen zu einer höheren Erstattung führen.Ein Vater, dessen Kind an der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU) studierte, machte die Studiengebühren als Schulgeld im Rahmen der Sonderausgaben geltend (§ 10 Abs. 1 Nr. 9 EStG). Das Finanzamt lehnte erwartungsgemäß ab und man traf sich vor dem…

  • News

    Mehr Elterngeld durch Änderung der Steuerklasse

    - Die Änderung der Lohnsteuerklassen von IV/IV zu III/V ist eine beliebte und weit verbreitete Methode, um mehr Elterngeld zu bekommen. Das beste: Die Methode ist auch erlaubt! Das sagt das SG Dortmund.Wenn die Eltern eines nach dem 01.01.2007 geborenen Kindes vor dessen Geburt die Lohnsteuerklassen geändert haben und die Elterngeld beanspruchende Mutter deswegen ein höheres Nettoeinkommen bezieht als vor dem Steuerklassenwechsel, ist die Elterngeldhöhe auch nach diesem zeitweise höheren Nettoeink…

  • News

    Kindergeld: Sammeln Sie Belege für Bewerbungen!

    - Ist ein Kind mangels Ausbildungsplatz arbeitslos, besteht Anspruch auf Kindergeld. Voraussetzung: Es bemüht sich ernsthaft eine Stelle zu finden und hat dafür handfeste Belege. Wie diese aussehen müssen, lesen Sie hier.Eine einfache Meldung bei der Arbeitsagentur reicht nicht aus. Wer Anspruch auf Kindergeld haben will, muss dauernd am Ball bleiben und Initiative zeigen (Finanzgericht München, Urteil vom 14.3. 2006, Az. 12 K 1666/03).Monatliche Bewerbungen will die Kindergeldstelle sehen. Durch …

  • News

    Semestergebühren sind besondere Ausbildungskosten!

    - Wenn Sie für Ihr volljähriges Kind Kindergeld beantragen, geht es bei der Einkommensgrenze um jeden Cent. Welche Ausbildungskosten dürfen Sie von den Einkünften und Bezügen abziehen? Semestergebühren gehören dazu.Das entschied das FG Düsseldorf mit Verweis auf die ständige Rechtsprechung des BFH. Danach gehören zu den besonderen Ausbildungskosten alle über die Lebensführung hinausgehenden ausbildungsbedingten Mehraufwendungen. Zum Beispiel:Studiengebühren,Fahrtkosten für die Fahrt zwischen Wohnu…

  • News

    Kindergeld: Fahrt zur Berufsschule ist eine Dienstreise

    - Für einen Auszubildenden sind Fahrten zur Berufsschule Dienstreisen. Folge: Die Fahrtkosten dürfen mit 30 Cent pro gefahrenem Kilometer abgerechnet werden. Besonders wichtig ist diese Regelung, wenn der Auszubildende die Kindergeld-Einkommensgrenze knapp zu überschreiten droht. Dann darf er die Kosten für Fahrten zum Ausbildungsbetrieb und zur Berufsschule gegenrechnen.Die Fahrten zur Ausbildungsstätte werden erst ab dem 21. Kilometer und nur mit der Entfernungspauschale angerechnet. Die Fahrten…

  • News

    Sind Kinderbetreuungskosten Werbungskosten?

    - Wenn beide Elternteile arbeiten, ist eine gute und zuverlässige Betreuung der Kinder notwendig. Bisher verweigern Finanzverwaltung und -gerichte aber den Abzug als Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben. Das soll korrekt sein?Sind beide Elternteile berufstätig, muss eine gute und zuverlässige Betreuung für die Kinder her. Schnell gehen da einige Hundert Euro monatlich über den Tisch. Und da die doppelte Berufstätigkeit erst durch die Betreuung möglich wird, müssten die Kosten zu den Werbungskosten…

  • News

    Kindergeld: Studienbewerbung so früh wie möglich!

    - Auch wenn Ihr Kind auf seinen Studienplatz warten muss - es sollte sich so früh wie möglich bewerben. Denn: Kindergeld wird nur nach einer offiziellen Ablehnung weitergezahlt. Liegen zwischen Schulabschluss und Ausbildungs- oder Studienbeginn mehr als vier Monate, gibt es in dieser Zeit für volljährige Kinder kein Kindergeld. Ausnahme: Steht trotz Bewerbung kein Studien- oder Ausbildungsplatz zur Verfügung, zahlt die Familienkasse weiter. Davon profitieren Abiturienten, die aufgrund eines zu hoh…

  • News

    Kein Kindergeld für volljähriges Kind mehr? Dann sind Unterhaltsleistungen abziehbar

    - Spätestens mit 27 Jahren ist Schluss - selbst wenn Ihr Kind noch in Ausbildung ist, gibt es ab diesem Alter kein Kindergeld mehr. Ab 2008 sinkt die Grenze sogar auf 25 Jahre. Wer clever ist, spart trotzdem. Hat für Ihr volljähriges Kind keiner mehr Anspruch auf  Kindergeld, dürfen Sie die Unterhaltsleistungen als außergewöhnliche Belastung in der Steuererklärung abziehen. Obergrenze ist der Unterhaltshöchstbetrag von 7.680 Euro. Eigene Einkünfte des Kindes über 624 Euro mindern den Höchstbetrag.…

  • News

    Ab 2007 gibt es immer einen schriftlichen Kindergeldbescheid

    - Ab 01.01.2007 müssen die Familienkassen das Kindergeld immer schriftlich festsetzen (§ 70 EStG). Das heißt nicht, dass jetzt allen Eltern, die Kindergeld beziehen, ein schriftlicher Bescheid ins Haus flattert. Bei Eltern, die das Kindergeld Monat für Monat ausgezahlt bekommen, bleibt erst einmal alles beim Alten. Nur wer erstmalig oder erneut Kindergeld beantragt, bekommt einen schriftlichen Bescheid.Bisher war die Familienkasse nicht verpflichtet, den Eltern einen schriftlichen Kindergeldbesche…