Ihr Suchbegriff

ergab 138 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Kindergeld muss zurückzahlen, wer Mitwirkungspflichten verletzt

    - Familien, die Hartz-IV-Leistungen beziehen, müssen zu viel angerechnetes Kindergeld zurückzahlen, obwohl sie es nie erhalten haben.Eltern, die auf Arbeitslosengeld II angewiesen sind, bekommen zwar – soweit die Voraussetzungen hierfür erfüllt sind – Kindergeld, doch sie haben nichts davon. Hier gilt das Prinzip: linke Tasche rein – rechte Tasche raus. Jeder Euro Kindergeld, den die Betroffenen erhalten, mindert ihren Anspruch auf ALG II. Ein Euro mehr Kindergeld bedeutet einen Euro weniger ALG I…

  • News

    "Viva la Vida" oder "Einen Cuba Libre auf die Liebe!" (Teil 2)

    - "Den Tabak kann man nicht einfach pflanzen, man muss ihn heiraten", sagt ein kubanisches Sprichwort. Für Nichtraucher wie unsere Kollegin Jenny gilt: Es darf auch ein Kubaner sein...Im ersten Teil haben wir darüber berichtet, wie Jenny während eines Kurzurlaubs auf Kuba ihren Ehemann Lester kennen- und lieben lernte. Heute leben die beiden zusammen in Deutschland und Lester unterstützt von seinem Gehalt die Mutter, die als Lehrerin mit einem Einkommen von gerade mal 21,- € über die Run…

  • News

    "Viva la Vida" oder "Einen Cuba Libre auf die Liebe!" (Teil 1)

    - Von Mannheim aus sind es fast 8.000 Kilometer bis Havanna. Wer noch nie dort war, der verbindet das kommunistisch regierte Kuba meist mit Tabak, Rum, den typischen Oldtimern, halb zerfallenen Häusern im Kolonialstil, den unwiderstehlichen Rhythmen des Salsa und mit Fidel Castro und seinem Kampfgefährten Che Guevara. Kuba ist natürlich noch viel mehr. Aber was hat die südamerikanische Insel mit den steuerlichen Fragen unserer Kollegin Jenny zu tun?"Eigentlich hatte ich nur eine kurze Urlaubs…

  • News

    Inkasso-Service der Familienkassen unzulässig?

    - Die Bundesagentur für Arbeit in Recklinghausen bearbeitet bundesweit alle Inkasso-Fälle, die Kindergeld betreffen. Nach der Auffassung des FG Düsseldorf ist sie dazu aber gar nicht berechtigt.Das geht aus einem Gerichtsbescheid hervor, den das FG Düsseldorf in folgendem Fall erließ:Ein Vater wurde von der für seinen Wohnort zuständigen Familienkasse aufgefordert, zu Unrecht ausgezahltes Kindergeld zurückzuzahlen. Der Vater beantragte die Zahlung in Raten, sein Antrag auf Stundung des Rückzahlung…

  • News

    Umzug in den Sommerferien: Nachhilfeunterricht gehört zu den Werbungskosten!

    - Nach einem beruflich bedingten Umzug kann sich Nachhilfeunterricht im Rahmen der Werbungskosten steuermindernd auswirken.Der Höchstbetrag, der für die Anerkennung umzugsbedingter Unterrichtskosten für ein Kind maßgebend ist, beträgt bei Beendigung des Umzugs ab dem 1.4.2019 2.045 €.In allen anderen Fällen gilt: Nachhilfeunterricht und Hausaufgabenbetreuung sind steuerlich nicht absetzbar. Einzig nach einem beruflich bedingten Umzug kann sich Nachhilfeunterricht im Rahmen der Werbungskosten steue…

  • News

    Sommerferien-Betreuung: Das können Sie absetzen

    - Ferien sind für berufstätige Eltern immer eine besondere Herausforderung. Was können Sie als Betroffene steuerlich absetzen, wenn Sie Ihr Kind in dieser Zeit betreuen lassen?Kinderbetreuungskosten sind in dem Jahr absetzbar, in dem sie angefallen sind, also bezahlt wurden. Im Kalenderjahr dürfen 2/3 der Kinderbetreuungskosten als Sonderausgaben abgesetzt werden, wobei der Abzug pro haushaltszugehöriges Kind auf 4.000,00 € beschränkt ist. Begünstigt ist die Betreuung von Kindern ab Geburt bis vor…

  • News

    Sterbegeld: Teuer für Erben, die nicht Hinterbliebene sind

    - Wahrscheinlich sind sich die wenigsten Steuerpflichtigen des Unterschieds zwischen Erben und Hinterbliebenen bewusst. Der Unterschied kann steuerlich teure Folgen haben – zum Beispiel bei der Auszahlung von Sterbegeld.Hinterbliebene sind nämlich nur Ehegatte, Lebenspartner, Lebensgefährtin und Kinder – nicht aber beispielsweise die Eltern. Das wurde den Eltern eines Verstorbenen, der keine Hinterbliebenen in diesem Sinn hatte, steuerlich zum Verhängnis:Im Streitfall war den Eltern nach dem Tod i…

  • News

    Volljährige Kinder: Kindergeld nur bei Ausbildungswilligkeit

    - Kindergeld für volljährige Kinder gibt es nur unter erschwerten Bedingungen. Allzu streng darf die Familienkasse aber nicht sein, wie ein Fall aus Düsseldorf zeigt.Die Richter hatten dort über einen Fall zu entscheiden, in dem ein Kind aufgrund einer Erkrankung arbeitsunfähig geworden war und deshalb seine Ausbildung abbrechen musste. Auf eine Nachfrage der Familienkasse hatte das Kind schriftlich mitgeteilt, dass es nach Beendigung seiner Erkrankung schnellstmöglich (wieder) eine Ausbildung auf…

  • News

    Abziehbarkeit von haushaltsnahen Dienstleistungen bei Pflege

    - Den Steuerbonus für haushaltsnahe Dienstleistungen kann grundsätzlich jeder in Anspruch nehmen, der Auftraggeber einer haushaltsnahen Dienstleistung ist und in dessen Haushalt die jeweilige Tätigkeit ausgeübt wird. Im Zusammenhang mit der Pflege von Angehörigen ist das nicht immer ganz so eindeutig.Eigentümer, Mieter oder sogar kostenlos in einer Wohnung leben: In all diesen Fällen können Sie die Steuererleichterung nach § 35a EStG beantragen.Entsprechend können auch Bewohner eines Altenheims, P…

  • News

    Kindergeld: Auszahlung auch länger als sechs Monate rückwirkend

    - Aufgrund einer Gesetzesänderung wird Kindergeld nur noch für sechs Monate statt vier Jahre rückwirkend gezahlt, wenn der Kindergeldantrag ab dem 1.1.2018 gestellt wurde. Dass es hiervon eine Ausnahme gibt, zeigen zwei Urteile des Niedersächsischen Finanzgerichts.Wird Kindergeld für Zeiträume rückwirkend festgesetzt, die mehr als sechs Monate vor dem Monat der Antragstellung liegen, steht die gesetzliche Neuregelung der Auszahlung des festgesetzten Kindergeldes nicht entgegen. Sie bietet nämlich …