Das Erbe rechtlich und steuerlich optimal gestalten


Das Erbe rechtlich und optimal gestalten Das Erbe rechtlich und optimal gestalten Das Erbe rechtlich und optimal gestalten
Wenn Sie Ihr Vermögen auch nach Ihrem Tod in den richtigen Händen wissen wollen, sollten Sie frühzeitig eine sinnvolle Vermögensübertragung an die nächsten Familienangehörigen planen und sich mit den steuerlichen Rahmenbedingungen und der Erbfolge befassen.
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
Erhältlich als Download und Versandbestellung
ab € 13,99
Variante auswählen

Das Erbe rechtlich und steuerlich optimal gestalten

Wenn Sie Ihr Vermögen auch nach Ihrem Tod in den richtigen Händen wissen wollen, sollten Sie frühzeitig eine sinnvolle Vermögensübertragung an die nächsten Familienangehörigen planen und sich mit den steuerlichen Rahmenbedingungen und der Erbfolge befassen. Erbschaftssteuer, Schenkungssteuer und die verschiedenen Freibeträge machen eine intuitive Regelung schwierig.

Eine rechtzeitige Planung des Nachlasses ist für Sie als Erblasser deshalb wichtig, damit Sie Ihr Erbe ganz nach Ihren Wünschen verteilen können. In diesem Ratgeber wird Ihnen als Erblasser erklärt, wie Sie Ihr Vermögen richtig vererben oder verschenken, ohne die Erbschaftssteuer aus den Augen zu verlieren. Außerdem werden Ihnen die gängigsten Lösungen fürs Erbe auf Basis typischer Vermögens- und Familienverhältnisse aufgezeigt.

Dieser Ratgeber zur Gestaltung der Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer liefert Ihnen als Erblasser viele konkrete Tipps und Musterformulierungen, welche Ihnen bei der Planung Ihres Nachlasses helfen. Es werden Fallstricke und Risiken aufgezeigt, die Sie und Ihre Erben vor rechtlichen und finanziellen Nachteilen schützen sollen.

Dieser Ratgeber erklärt Ihnen:

  • Wie Sie Ihr Erbe als Erblasser nach eigenem Ermessen verteilen
  • Wie Sie die gesetzliche Erbfolge vermeiden
  • Welche erbschaftssteuer- und schenkungssteuerlichen Rahmenbedingungen Sie beachten sollten
  • Wie Sie Verfügungen von Todes wegen übertragen
  • Wie Sie Schenkungen rechtzeitig vorbereiten
  • Welche Freibeträge und Fristen Sie erwarten
  • Wie man Erbschaftsteuer sparen kann
  • Wie Sie Schenkungssteuer sparen können
  • Wer wann wieviel Schenkungs- bzw. Erbschaftssteuer zahlt

Inhaltsverzeichnis

1   Vorwort

2   Wie Sie Fehlplanungen bei der Vermögensübertragung vermeiden
2.1   Maßgebend ist Ihre individuelle Lebenssituation
2.2   Berücksichtigen Sie Ihre persönlichen Interessen und Wünsche
2.3   Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Vermögenssituation
2.4   Beachten Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen
2.5   Für Ihre Nachlassplanung stehen Ihnen verschiedene Formen zur Verfügung
2.5.1   Erbrechtliche Formen
2.5.2   Formen der vorweggenommenen Erbfolge
2.5.3   Formen von Zuwendungen unter Lebenden auf den Todesfall

3   ​Welche Grenzen Sie bei der Gestaltung von Verfügungen von Todes wegen beachten müssen​
3.1   Wichtige Begriffe des Erbrechts
3.1.1   Erbfall
3.1.2   Erblasser
3.1.3   Erbe
3.1.4   Miterbe
3.1.5   Erbschaft, Nachlass
3.1.6   Erbteil
3.1.7   Erbfolge
3.1.8   Verfügung von Todes wegen
3.1.9   Gesamtrechtsnachfolge
3.2   Welche rechtlichen und wirtschaftlichen Gestaltungsgrenzen Sie beachten müssen
3.2.1   Testier- bzw. Geschäftsfähigkeit muss vorliegen
3.2.2   Nur erbrechtlich vorgegebene Instrumente stehen Ihnen zur Verfügung
3.2.3   Sie müssen die gesetzlich vorgeschriebenen Formen beachten
3.2.4   Sie müssen Verfügungen von Todes wegen persönlich errichten
3.2.5   Sie müssen Bindungen durch einen Erbvertrag oder ein gemeinschaftliches Testament berücksichtigen
3.2.6   Sie dürfen bestimmten Einrichtungen und Personen nichts zuwenden
3.2.7   Sie müssen wirtschaftliche Beschränkungen beachten

4   Wie Sie Ihr Vermögen durch Verfügungen von Todes wegen übertragen
4.1   In welchen Arten und Formen Sie Verfügungen von Todes wegen errichten können
4.1.1   Eigenhändiges Testament
4.1.2   Notarielles Testament
4.1.3   Gemeinschaftliches Testament von Eheleuten und Lebenspartnern
4.1.4   Berliner Testament
4.1.5   Erbvertrag
4.2   Wie Sie durch Ihre Verfügung von Todes wegen die Erbfolge ändern können
4.2.1   Sie können Ihre Erben selbst bestimmen
4.2.2   Sie können Vor- und Nacherben bestimmen
4.2.3   Sie können Ihre gesetzlichen Erben enterben
4.2.4   Bei der Enterbung müssen Sie Pflichtteilsansprüche berücksichtigen
4.3   Wie Sie durch Ihre Verfügung von Todes wegen einzelne Nachlassgegenstände zuwenden können
4.3.1   Sie können Vermächtnisse anordnen
4.3.2   Sie können Auflagen verfügen
4.3.3   Sie können Anordnungen für die Aufteilung des Nachlasses treffen
4.4   Welche weiteren Anordnungen Sie in Ihrer Verfügung von Todes wegen treffen können
4.4.1   Sie können Testamentsvollstreckung anordnen
4.4.2   Sie können die Auseinandersetzung zwischen mehreren Erben ausschließen
4.4.3   Sie können familienrechtliche Anordnungen treffen
4.5   Wie Sie Ihre Verfügung von Todes wegen ändern oder rückgängig machen können
4.5.1   Wie Sie Ihre testamentarischen Verfügungen ändern und rückgängig machen können
4.5.2   Wann und wie Sie Ihre testamentarischen Verfügungen in einem gemeinschaftlichen Testament ändern oder rückgängig machen können
4.5.3   Wann und wie Sie Ihre vertragsmäßigen Verfügungen in einem Erbvertrag ändern oder rückgängig machen können

5   Wenn Sie Ihr Vermögen im Wege der gesetzlichen Erbfolge übertragen wollen
5.1   Wann gesetzliche Erbfolge gilt und was sie bedeutet
5.1.1   Wann gesetzliche Erbfolge eintritt
5.1.2   Welche Prinzipien der gesetzlichen Erbfolge zugrunde liegen
5.2   Wann und mit welchem Erbteil die Verwandten erben
5.2.1   Erben der ersten Ordnung
5.2.2   Erben der zweiten Ordnung
5.2.3   Erben der dritten Ordnung
5.2.4   Erben der vierten und weiterer Ordnungen
5.3   Wann und mit welchem Erbteil der Ehegatte erbt
5.3.1   Voraussetzungen für das Erbrecht des Ehegatten
5.3.2   Gesetzlicher Erbteil des Ehegatten
5.3.3   Einfluss des Güterstands auf den gesetzlichen Erbteil des Ehegatten
5.4   Anspruch des Ehegatten auf den »Voraus« und den Dreißigsten

6   Wie Sie zu Lebzeiten Vermögenswerte übertragen können
6.1   Sie können Vermögenswerte zu Lebzeiten verschenken
6.1.1   Wie Sie wirksam Vermögenswerte verschenken können
6.1.2   Welche erbrechtlichen Konsequenzen Schenkungen haben
6.1.3   Welche steuerlichen Konsequenzen Schenkungen haben
6.1.4   Wann Sie eine Schenkung zurückfordern können
6.1.5   Welche Gegenleistungen Sie mit dem Beschenkten vereinbaren können
6.1.6   Wie Sie Ihre Lebensstellung absichern können
6.2   Sie können Vermögensteile zu Lebzeiten an Ihre Kinder als Ausstattung übertragen
6.3   Sie können Vermögensteile zu Lebzeiten an Ihren Ehegatten als ehebedingte Zuwendungen übertragen

7   Übertragen Sie zu Lebzeiten Vermögenswerte durch Rechtsgeschäfte auf den Todesfall
7.1   Schenkung auf den Todesfall
7.1.1   Schenkungsversprechen von Todes wegen
7.1.2   Wenn Sie die Schenkung zu Lebzeiten vollziehen
7.2   Vertrag zugunsten Dritter auf den Todesfall
7.2.1   Zuwendung einer Lebensversicherung
7.2.2   Zuwendung eines Bausparvertrags
7.2.3   Zuwendung von Bankguthaben

8   Welche Erbschaft- und schenkungssteuerlichen Rahmenbedingungen gelten
8.1   Welche Zuwendungen steuerpflichtig sind
8.1.1   Zuwendungen von Todes wegen
8.1.2   Zuwendungen unter Lebenden
8.2   Welche Zuwendungen nicht steuerpflichtig sind
8.2.1   Steuerbefreiung bei Zuwendung von Hausrat und anderen beweglichen körperlichen Gegenständen
8.2.2   Steuerbefreiung im Zusammenhang mit einem Familienwohnheim
8.2.3   Steuerbefreiung bei Erwerb durch erwerbsunfähige Eltern und Großeltern
8.2.4   Steuerbefreiung bei unentgeltlicher Pflege- und Unterhaltsgewährung
8.2.5   Steuerbefreiung bei Zuwendungen für Unterhalt oder Ausbildung
8.2.6   Steuerbefreiung bei Rückfall geschenkten Vermögens an Eltern oder Voreltern
8.2.7   Steuerbefreiung bei üblichen Gelegenheitsgeschenken
8.2.8   Weitere Befreiungen
8.3   Nach welchen Grundsätzen der Nachlass bewertet wird
8.3.1   Bewertung des Grundbesitzes
8.3.2   Bewertung von Aktien
8.3.3   Bewertung von Hausrat
8.3.4   Bewertung von Kunstgegenständen
8.3.5   Bewertung von Wertpapieren und Anteilen
8.3.6   Bewertung von Kapitalforderungen und Schulden
8.4   Wie die Steuer berechnet wird
8.4.1   Steuerpflichtiger Erwerb
8.4.2   Die Steuer richtet sich nach dem Steuersatz
8.5   Wer die Erbschaft- und Schenkungsteuer schuldet
8.6   Wie man Schenkung- und Erbschaftsteuer sparen kann
8.6.1   Familienwohnheim steuerfrei übertragen
8.6.2   Steuerfreibeträge mehrfach ausnutzen
8.6.3   Vermögen auf mehrere Personen verteilen
8.6.4   Auf Umwegen schenken
8.6.5   Generationen überspringen
8.6.6   Berliner Testament optimal gestalten
8.6.7   Richtigen Güterstand wählen
8.6.8   Renten- und Lebensversicherungen vertraglich richtig gestalten

9   Erbfälle mit Auslandsbezug
9.1   Anwendungsbereich der EU-Erbrechtsverordnung
9.1.1   Örtlicher Geltungsbereich
9.1.2   Sachlicher Geltungsbereich
9.2   Nationales Erbrecht
9.2.1   Letzter gewöhnlicher Aufenthalt des Erblassers
9.2.2   Rechtswahl des Erblassers
9.2.3   Wirksamkeit von Verfügungen von Todes wegen
9.3   Überblick über das Erbrecht europäischer Nachbarstaaten
9.3.1   Erbrecht in Frankreich
9.3.2   Erbrecht in Griechenland
9.3.3   Erbrecht in Italien
9.3.4   Erbrecht in Kroatien
9.3.5   Erbrecht in Österreich
9.3.6   Erbrecht in Spanien
9.3.7   Erbrecht in der Türkei

Kundenbewertungen

Das sagen unsere Kunden

Bewertung Kommentar

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Wie alle bisherigen Ratgeber von Steuertipps, gut und umfassend.

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

kurz und verständlich, einfach gut

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Hat mir sehr geholfen.

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Die Broschüre war sehr informativ und gut verständlich

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Interessant gestaltet. Jederzeit empfehlenswert

1 2 3 4 5

rvmaros
am

Eine gut gestaltete und wirklich informative Broschüre für alle zu Vererbenden!

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Das Produkt beschreibt gut verständlich die verschiedenen Aspekte und Vorschriften zum Thema Erben, z.B. die rechtlichen Unterschiede zwischen Erbe, Miterbe, Erbengemeinschaft und Vermächtnisnehmer.

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Das Produkt hat meine Erwartungen voll und ganz erfüllt. Es war für meine Entscheidungsfindung sehr hilfreich. DANKE

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Liebe/Lieber Nutzer von Steuertipps, seit 30 Jahren Nutze ich die Materialien von Steuertipps, sowohl beruflich und privat. Als Finanzberater war ich immer besser als der Steuerberater meiner Kunden. Ebendso konnte ich meinen Freunden in allen Lebenslagen des Steurechts weiterhelfen. Jeder, der lesen will, kann mit diesen Ausführungen genause, wie jede Firma arbeiten. Somit wird die Steuerlast halbiert, oder für Geringverdiener aufgelöst. Daher gehe ich davon aus, dass dieses Buch auch diesmal für jeden hifreich ist.

kostenlose Leseprobe

Hier finden Sie Ihre kostenlose Leseprobe als Download.

ab € 13,99
Variante auswählen
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten