Gewinnermittlung: EÜR - wissen wie es geht

Gewinnermittlung: EÜR - wissen wie es geht


Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • Print Gedruckte Broschüre (Bestellung nur online möglich)
  • PDF PDF-Dateien, 16 Seiten DIN-A4
  • EPUB EPUB-Datei, für eBook-Reader
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 16 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Sofort-Download und Versandbestellung
ab € 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb

Gewinnermittlung: EÜR - wissen wie es geht

Bei der Gewinnermittlung über die Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) ist das Zufluss-/Abflussprinzip zu beachten. Danach wirken sich betriebliche Vorgänge erst auf den Gewinn aus, wenn es zu einer Einnahme oder Ausgabe, also einem Zufluss oder Abfluss von Geld kommt. Demnach gehen in die EÜR eines Kalenderjahres grundsätzlich nur solche Einnahmen und Ausgaben ein, die im Zeitraum 1.1. bis 31.12. des Jahres tatsächlich angefallen sind.

Das Zufluss-/Abflussprinzip der EÜR wird allerdings an mehreren Stellen durchbrochen, um extreme Gewinnschwankungen zu vermeiden und die wirtschaftliche Lage des Unternehmens möglichst realitätsnah darzustellen.

Veranschaulichen lässt sich das am Beispiel von Abschreibungen. Wird ein abnutzbares Wirtschaftsgut für den Betrieb angeschafft und über mehrere Jahre genutzt, sind dessen Anschaffungskosten über den Nutzungszeitraum abzuschreiben. Wann der Gegenstand bezahlt wurde, spielt keine Rolle. Als Ausgabe wird lediglich der jährliche Abschreibungsbetrag verbucht, nicht aber die Zahlung.

In unserem Beitrag Gewinnermittlung: EÜR - wissen wie es geht erläutern wir zunächst das Grundprinzip der EÜR und gehen danach auf die verschiedenen Ausnahmen ein. Sie erhalten dadurch das für die Erstellung Ihrer EÜR erforderliche Wissen.

Diese Broschüre erhalten Sie in gedruckter Form oder als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis

  • 1. Grundlagen
    • 1.1 Nur Geldbewegungen werden erfasst
    • 1.2 Zufluss von Betriebseinnahmen
    • 1.3 Abfluss von Betriebsausgaben
  • 2. Ausnahmen vom Zufluss- und Abflussprinzip
    • 2.1 Anwendung der Zehn-Tage-Regel
    • 2.2 Begrenzt abzugsfähige Betriebsausgaben
    • 2.3 Abnutzbares Anlagevermögen
    • 2.4 Nicht abnutzbares Anlagevermögen
    • 2.5 Bestimmte Wirtschaftsgüter des Umlaufvermögens
    • 2.6 Der Investitionsabzugsbetrag
    • 2.7 Aufnahme und Tilgung von Darlehen
    • 2.8 Einlagen und Entnahmen
    • 2.9 Durchlaufende Posten
    • 2.10 Aufrechnung: Zufluss ohne Geldzahlung
    • 2.11 Zahlungen für langfristige Nutzungsüberlassung
  • 3. So buchen Sie die Umsatzsteuer richtig
    • 3.1 Umsatzsteuer als Betriebseinnahme
    • 3.2 Umsatzsteuer als Betriebsausgabe
    • 3.3 Die Zehn-Tage-Regel bei der Umsatzsteuer
    • 3.4 Brutto- oder Nettoprinzip in der Buchführung

Das sagen unsere Kunden zu diesem Produkt

Bewertung Kommentar

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Die Lieferung hat meinen Erwartungen voll entsprochen
ab € 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
Fragen? Beratung gewünscht?
Häufig gestellte Fragen (FAQ) Support & kostenlose Bestellhotline
0800 30 70 800
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.