SteuerSparBerater für Selbstständige

SteuerSparBerater für Selbstständige

 

Der Steuerberater für Selbstständige begleitet Sie kompetent und praxisnah

Er unterstützt Sie bei der Erstellung der Steuererklärung, bei der Ermittlung des Gewinns über die Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) und steht Ihnen bei der Klärung von Umsatzsteuerfragen zur Seite. Darüber hinaus hilft er Ihnen den Vorsteuerabzug sicherzustellen, Investitionsentscheidungen zu treffen und bei vielem mehr...

 

 

 

 

Unser Tipp für Selbstständige

Steuertipps konkret für Selbstständige

Alle zwei Monate praxisnahe Tipps rund ums Steuernsparen

Das Infomagazin Steuertipps konkret für Selbstständige bietet Ihnen alle 2 Monate auf übersichtlichen 16 Seiten praktische Antworten zu Themen rund um die Selbstständigkeit. So wissen Sie steuerlich besser Bescheid und können sich noch besser Ihren Geschäften widmen.

News

Der BFH entschied: Die Aufwendungen für eine betriebsinterne Feier anlässlich eines Dienstjubiläums können (nahezu) ausschließlich beruflich veranlasst und damit als Werbungskosten zu berücksichtigen sein, wenn der Arbeitnehmer die Gäste nach abstrakten berufsbezogenen Kriterien einlädt.

Die Unterbringung in einem Altersheim oder Pflegeheim ist eine teure Angelegenheit. In bestimmten Fällen können Sie die Heimkosten steuerlich als außergewöhnliche Belastungen allgemeiner Art absetzen – auch dann, wenn Sie als Kind die Heimkosten für Ihre Eltern tragen!

Studenten und Berufseinsteiger erfahren vom Thema Steuern oft von den Eltern. Da hören sie dann manch gruselige Anekdote, und schnell wird klar: Die Steuerwelt ist eine besondere... Diese Welt wollen die SteuerHelden einfacher machen!

Mit Gesetzen, die Entlastung versprechen, ist es immer so eine Sache... Meistens steht deutlich weniger darin, als man sich als Steuerzahler wünschen würde. Lesen Sie hier, was der Entwurf des Zweiten Bürokratieentlastungsgesetzes vorsieht.

Je kleiner ein Betrieb ist, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit einer Betriebsprüfung. Ein neuer Gesetzentwurf will das ändern und ein Mindestintervall für Prüfungen einführen. Betroffen wären aber nicht nur Selbstständige.

Wenn sich das Finanzamt mit der Bearbeitung Ihrer Steuererklärung endlos Zeit lässt, können Sie Untätigkeitseinspruch einlegen. Das sollten Sie sich aber gut überlegen.