Anleitung vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt)

 - 

Ab Januar 2014 startet die vorausgefüllte Steuererklärung. Sie können dabei Daten, welche elektronisch bei Ihrem Finanzamt hinterlegt wurden, abrufen und in Ihren Steuerfall einspielen. Es werden zunächst folgende Belege abrufbar sein:

Ihre Stammdaten wie Vorname, Name, Adresse, Geburtsdatum, Religion, Bankverbindung (derzeit gibt es Probleme bei ELSTER. Daher werden die persönlichen Angaben nicht bereitgestellt.)

  • Lohnsteuerbescheinigung (LStB)

  • Rentenbezugsmitteilung (RBM)

  • Bescheinigung zur Kranken- und Pflegeversicherung

  • Bescheinigung über Beitrage zur Riester-Rente

  • Bescheinigung über Beitrage zur Basisversorgung (Rürup-Rente)

Der Vorteil im elektronischen Datenabruf liegt in der Zeitersparnis sowie in der Verringerung der Eingabefehler beim Übertragen der Werte.

Um an dem Verfahren der vorausgefüllten Steuererklärung teilnehmen zu können, brauchen Sie zunächst ein IDNr.-Benutzerkonto bei www.elsteronline.de. Hierzu benötigen Sie Ihre persönliche Steueridentifikationsnummer. Diese haben Sie bereits von der Finanzverwaltung per Post erhalten. Sie finden diese Identifikationsnummer auch in Ihrem Steuerfall unter "Weitere Angaben - Steuernummer/Finanzamt".

Wie die Registrierung genau funktioniert, erklären wir Ihnen ausführlich in unserer kostenlosen Anleitung zur Teilnahme an der vorausgefüllten Steuererklärung, die in den nächsten Tagen erscheinen wird.

Weitere News zum Thema

  • Steuererklärung für 2013: Abgabetermin war der 2.6.2014

    [] Normalerweise muss die Steuererklärung für das vergangene Jahr bis zum 31.5. beim Finanzamt abgegeben werden. So steht es für den Veranlagungszeitraum 2013 in den gleich lautenden Erlassen der obersten Finanzbehörden der Länder vom 2.1.2014 über Steuererklärungsfristen. Nur: Der 31.5.2014 war ein Samstag gewesen! Das Finanzamt war also völlig verwaist... Ob da jemand nicht genau aufgepasst hat? Erfahrungsgemäß wird sich das Finanzamt aber auch innerhalb der nächsten Tage nicht weigern, Ihre Steuererklärung entgegen zu nehmen! mehr

  • Abgabefrist

    [] Soweit die Steuergesetze nichts anderes bestimmen, sind Steuererklärungen, die sich auf ein Kalenderjahr oder einen gesetzlich bestimmten Zeitpunkt beziehen, spätestens fünf Monate (31.05.) danach abzugeben (§ 149 Abs. 2 Satz 1 AO). mehr

  • Optimierte Übersicht bei § 35a EStG

    [] Wir haben für Sie die Übersicht innerhalb der SSE für die Steuerermäßigung nach § 35a EStG optimiert. Auf einen Blick sehen Sie all Ihre Eingaben sowie die max. Höchstbeträge. mehr

  • NebenkostenAbrechnung 2014

    [] Dieses Produkt ist optimal für die Erstellung Ihrer Nebenkostenabrechnung. Unsere neue Feature für Sie: mehr

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Steuertipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.